Elektrizität 4.0

Energie & Effizienz

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Start-ups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen. ...

Digitalisierung der Bürowelt

Planung & Installation

Digitalisierung der Bürowelt

Ob Smartphone, Laptop oder Tablet - digitale Endgeräte sind aus dem modernen Büroalltag schon längst nicht mehr wegzudenken. Doch ihr verbreiteter Einsatz stellt die elektrotechnische Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Denn für diese mobilen Geräte müssen flächendeckend in ausreichender Zahl Lademöglichkeiten und möglichst auch sichere LAN-Anschlüsse mit einer stabilen Datenübertragung zur Verfügung stehen. Hierfür sind installationstechnische Lösungen gefragt, die dies bei allen räumlichen Gegebenheiten in Neu- und Bestandsbauten flexibel ermöglichen....

Räder im Rampenlicht

Licht & Schatten

Räder im Rampenlicht

Eine professionelle Shopbeleuchtung kann ein Erfolgsfaktor im Einzelhandel sein. SLV hat für den Radshop Delta Bike Cube Store im hessischen Wettenberg ein Lichtkonzept mit Schienensystemen entwickelt, das die Verkaufsfläche und die Werkstatt ins optimale Licht setzt. ...

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Bild: Fluke Networks
Bild: Fluke Networks
Tipps für die Fehlersuche an Solaranlagen

Tipps für die Fehlersuche an Solaranlagen

Fluke verbucht eine steigende Nachfrage nach hochpräzisen tragbaren Bausteinen für Messungen an Photovoltaik (PV)-Anlagen im Vereinigten Königreich. Deutschland betreibt laut Solar Power Europe mit einer Kapazität von einem 54.6GW im Jahr 2020 die meisten Solaranlagen in Europa. Nach Angaben von Reuters strebt die neue Koalitionsregierung an, dass erneuerbare Energien bis 2030 80% des Energiebedarfs des Landes decken; dazu will man 200GW an Solarinfrastruktur und 30GW an Offshore-Windkapazität installieren.

Bild: ©DEEP PIXEL/stock.adobe.com / Monacor International GmbH & Co. KG
Bild: ©DEEP PIXEL/stock.adobe.com / Monacor International GmbH & Co. KG
Flexibles Routing 
von Audiosignalen

Flexibles Routing von Audiosignalen

Weitverzweigtes wie flexibles Routing von Audiosignalen stellt in der Fachplanung von Festinstallationen in Gebäuden nicht nur aus sicherheitsrelevanter Perspektive einen wichtigen Bestandteil dar, sondern wird zusehends Teil einer sich rasant entwickelnden medialen Kommunikationsstruktur. Mit der servergestützten Signalmatrix MondeF kommt nun ein skalierbares System auf dem Markt, welches genau diese Faktoren in sich vereint und auf dem etablierten AoI-Protokollstandard Dante funktioniert.

Bild: Huf Haus
Bild: Huf Haus
Smart-Home-Bedienung im Musterhaus

Smart-Home-Bedienung im Musterhaus

Eine lichtdurchflutete Architektur in Verbindung mit der Natur im Innen- und Außenbereich, verschiedene Einrichtungsdetails sowie eine moderne Haus- und Heiztechnik verwandeln das Fachwerkmusterhaus Art 4 des Fertigbauherstellers Huf in Leipzig in ein modernes Gebäude mit Smart-Home-Funktionen. Dafür sorgt u.a. der Gebäudetechnikspezialist Gira mit einem KNX-System.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Start-ups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: Aduro Technologies Europe B.V.
Bild: Aduro Technologies Europe B.V.
Entwicklung von Beleuchtungskonzepten im Retail

Entwicklung von Beleuchtungskonzepten im Retail

Die Planungssoftware von Dialux gilt als anerkannter Branchenstandard für die Erstellung von Beleuchtungskonzepten. Die Vorteile der Software sind vielfältig: Auf der Grundlage von geprüften Daten lassen sich Lichtpläne erstellen, die die passende Lichtstärke und Anordnung der Leuchten für das jeweilige Projekt vorschlagen. Um in der Realität tatsächlich ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten über die vom Programm erfassbaren Kriterien hinaus weitere Faktoren in der Planung berücksichtigt werden. Ein Planer, der über Lichtkompetenz verfügt, kann in der Kommunikation mit Kunden die beabsichtigte atmosphärische Wirkung des Lichts herauskristallisieren und in die Lichtplanung einfließen lassen.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Licht macht Kunst 
zum Erlebnis

Licht macht Kunst zum Erlebnis

Der Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich, vom britischen Architekten David Chipperfield konzipiert, setzt einen städtebaulichen Akzent im Zentrum von Zürich. Um die Kunstwerke auf zusätzlichen 5.000m² Ausstellungsfläche optimal erlebbar zu machen, hat Zumtobel neben der Allgemeinbeleuchtung auch speziell auf das Projekt zugeschnittene Strahler installiert. Die Arcos III-Serie mit Zoomfocus kommt in dieser Form erstmals zur Anwendung.

Bild: Insys Microelectronics GmbH
Bild: Insys Microelectronics GmbH
Gebäude- und 
Energiemanagement 4.0

Gebäude- und Energiemanagement 4.0

Digitalisierung im Gebäude-Management bedeutet, ein zentrales Energie-Management zu implementieren. Der Energiebedarf von technischen Systemen wie Heizung, Lüftung oder Klima soll nach Kriterien wie Betriebszeiten überwacht und fernsteuerbar geregelt werden. Internet-Gateways mit flexiblen Schnittstellen vernetzen Gebäudetechnik und binden Standorte an eine Fernwartungslösung oder Gesamtverwaltung an. Die ISO-Norm 50001 hilft bei der Orientierung.

Bild: Thermokon Sensortechnik GmbH
Bild: Thermokon Sensortechnik GmbH
Energieeffizienz leicht gemacht

Energieeffizienz leicht gemacht

Unweit vom Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group ist in Schwabing das Gebäudeensemble ‚Schwabing Nord‘ entstanden, ein mit DGNB Gold zertifizierter Büro- und Gewerbekomplex. Bei der Realisierung von Quartier 2 setzte PKE Deutschland, spezialisiert auf Building Systems, Gebäudeleittechnik und Gebäudeautomation, auf digitale und analoge Messelektronik von Thermokon. Eine wesentliche Rolle übernimmt dabei das kabellose Funksystem EasySens.

Bild: Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Bild: Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Glasfaserrohre zukunftssicher installieren

Glasfaserrohre zukunftssicher installieren

Fränkische unterstützt das Elektrohandwerk beim Glasfaseranschluss. Mit dem praxisfreundlichen Komplettpaket rund um das neue Mikrorohrsystem Fibre Net und dem Elektroinstallationsrohr FFKu-Smart Net sind Elektriker auf den Netzebenen 4 und 5 für den Breitbandanschluss gerüstet. Beide Systeme sind einfach zu verlegen und erfordern keine Spezialkenntnisse in der Netzwerkinstallation.

Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Digitalisierung der Bürowelt

Digitalisierung der Bürowelt

Ob Smartphone, Laptop oder Tablet – digitale Endgeräte sind aus dem modernen Büroalltag schon längst nicht mehr wegzudenken. Doch ihr verbreiteter Einsatz stellt die elektrotechnische Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Denn für diese mobilen Geräte müssen flächendeckend in ausreichender Zahl Lademöglichkeiten und möglichst auch sichere LAN-Anschlüsse mit einer stabilen Datenübertragung zur Verfügung stehen. Hierfür sind installationstechnische Lösungen gefragt, die dies bei allen räumlichen Gegebenheiten in Neu- und Bestandsbauten flexibel ermöglichen.

Bild: SLV GmbH
Bild: SLV GmbH
Räder im Rampenlicht

Räder im Rampenlicht

Eine professionelle Shopbeleuchtung kann ein Erfolgsfaktor im Einzelhandel sein. SLV hat für den Radshop Delta Bike Cube Store im hessischen Wettenberg ein Lichtkonzept mit Schienensystemen entwickelt, das die Verkaufsfläche und die Werkstatt ins optimale Licht setzt.

Bild: ©Halfpoint/stock.adobe.com / MDT technologies GmbH
Bild: ©Halfpoint/stock.adobe.com / MDT technologies GmbH
Innovationskraft im deutschen Mittelstand

Innovationskraft im deutschen Mittelstand

Das mittelständische Unternehmen MDT technologies entwickelt und produziert KNX-Technologie im oberbergischen Engelskirchen, nahe Köln. Jeden Tag verlassen Tausende smarte Produkte – Sensoren, Aktoren, Taster, Steuerungen, Anzeigen – das Werk. Dass sich das Unternehmen erfolgreich am Markt behaupten kann, liegt unter anderem an der ständigen Weiterentwicklung des Sortiments. Erst kürzlich hat der Hersteller seinen Markenauftritt überarbeitet. Die GEBÄUDEDIGITAL betrachtet Geschichte und Produkte einmal genauer – und spricht mit CEO Roger Karner über Zukunftspläne und den neuen Auftritt.

Bild: LSA Laser Scanning Architecture
Bild: LSA Laser Scanning Architecture
BIM-Bestandsdatenerfassung mit Laserscanning

BIM-Bestandsdatenerfassung mit Laserscanning

Bauprojekte in Deutschland sind in der überwiegenden Mehrheit Umbauten am Bestand. Dafür ist seine akkurate Erfassung notwendig: Diese Bestandsdatenerfassung muss nicht mehr manuell erfolgen, sondern kann mit der Technologie des Laserscannings vereinfacht und automatisiert werden. Dabei wird die gesamte Oberfläche aller sichtbaren Bauteile in Millionen von Messpunkten detailgenau aufgenommen und in einer Punktwolke dargestellt. Mit der passenden Software gelingen der Brückenschlag zu CAD und Konstruktion und damit die Weiterverarbeitung der Daten.

News

Produkt-Neuheiten

Haus- & Gebäudeautomation
Bild: Huf Haus
Bild: Huf Haus
Smart-Home-Bedienung im Musterhaus

Smart-Home-Bedienung im Musterhaus

Eine lichtdurchflutete Architektur in Verbindung mit der Natur im Innen- und Außenbereich, verschiedene Einrichtungsdetails sowie eine moderne Haus- und Heiztechnik verwandeln das Fachwerkmusterhaus Art 4 des Fertigbauherstellers Huf in Leipzig in ein modernes Gebäude mit Smart-Home-Funktionen. Dafür sorgt u.a. der Gebäudetechnikspezialist Gira mit einem KNX-System.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Start-ups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: Warema / Fotograf Manos Meisen
Bild: Warema / Fotograf Manos Meisen
Dynamische Fassade für hohe Flexibilität
Dynamische Fassade für hohe Flexibilität

Der Neubau eines multifunktionalen Gebäudes im Gewerbe- und Landschaftspark Triotop Köln wird interimsweise als Schulbau genutzt. Der geschwungene Baukörper erinnert mit seiner S-Form und der geschuppten Klinkerfassade an eine Schlange. Für den Sonnenschutz im daher sogenannten Snake wurde mit intelligent gesteuerten Raffstoren von Warema eine maßgeschneiderte Lösung gefunden, mit der die Innenräume zu jeder Zeit im richtigen Licht erstrahlen können.

Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Bild: Bildschoen - Boris Trenkel
Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus
Digitale Plattform für die TGA im Hochhaus

Gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen Heimstaden hat Metr ein 19-stöckiges Hochhaus mit 150 Wohneinheiten grundlegend digitalisiert. Heizungsanlage, Trinkwasserinstallation, Aufzüge und auch die Schließanlage werden nun in einem zentralen Dashboard fernüberwacht. Das Projekt zeigt: Die Lösung des Berliner Technologieunternehmen lässt sich umfangreich und schnell erweitern – auch in großen Gebäudekomplexen.

Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Durchdachte Architektur trifft smarte Steuerung
Durchdachte Architektur trifft smarte Steuerung

Im Musterhauspark von WeberHaus in Rheinau-Linx zeigt der Fertighaus-Hersteller in einer Architektenvilla auf 335m², was moderner Fertigbau alles leisten kann. Von zentraler Bedeutung des Gebäudekonzepts sind die übergreifenden Lösungen der Marken Hager, Berker und Elcom. Mit Domovea zieht dabei zum ersten Mal die KNX-Smart-Home-Lösung von Hager in ein WeberHaus ein.

Anzeige

Licht & Schatten
Bild: Aduro Technologies Europe B.V.
Bild: Aduro Technologies Europe B.V.
Entwicklung von Beleuchtungskonzepten im Retail

Entwicklung von Beleuchtungskonzepten im Retail

Die Planungssoftware von Dialux gilt als anerkannter Branchenstandard für die Erstellung von Beleuchtungskonzepten. Die Vorteile der Software sind vielfältig: Auf der Grundlage von geprüften Daten lassen sich Lichtpläne erstellen, die die passende Lichtstärke und Anordnung der Leuchten für das jeweilige Projekt vorschlagen. Um in der Realität tatsächlich ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten über die vom Programm erfassbaren Kriterien hinaus weitere Faktoren in der Planung berücksichtigt werden. Ein Planer, der über Lichtkompetenz verfügt, kann in der Kommunikation mit Kunden die beabsichtigte atmosphärische Wirkung des Lichts herauskristallisieren und in die Lichtplanung einfließen lassen.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Licht macht Kunst 
zum Erlebnis

Licht macht Kunst zum Erlebnis

Der Erweiterungsbau des Kunsthaus Zürich, vom britischen Architekten David Chipperfield konzipiert, setzt einen städtebaulichen Akzent im Zentrum von Zürich. Um die Kunstwerke auf zusätzlichen 5.000m² Ausstellungsfläche optimal erlebbar zu machen, hat Zumtobel neben der Allgemeinbeleuchtung auch speziell auf das Projekt zugeschnittene Strahler installiert. Die Arcos III-Serie mit Zoomfocus kommt in dieser Form erstmals zur Anwendung.

Bild: SLV GmbH
Bild: SLV GmbH
Räder im Rampenlicht

Räder im Rampenlicht

Eine professionelle Shopbeleuchtung kann ein Erfolgsfaktor im Einzelhandel sein. SLV hat für den Radshop Delta Bike Cube Store im hessischen Wettenberg ein Lichtkonzept mit Schienensystemen entwickelt, das die Verkaufsfläche und die Werkstatt ins optimale Licht setzt.

Bild: Theben AG
Bild: Theben AG
Dali-2-Lichtsysteme so einfach wie Broadcast
Dali-2-Lichtsysteme so einfach wie Broadcast

Wie wäre es, wenn man individuelle Dali-2 Lichtsteuerungen mit HCL-Funktionalität, RGBW-Licht und zeitgesteuerten Funktionen so einfach wie mit Broadcast-Meldern realisieren könnte? Wenn auch Dali-2 Komponenten von Fremdherstellern integrierbar wären? Und wenn sich die Programmierung ganz bequem per App durchführen ließe? Diese Fragen adressiert die Dali-2 Room Solution von Theben.

Bild: Jasmin Hirschbach, luxophil, München
Bild: Jasmin Hirschbach, luxophil, München
Smartes Licht 
für den 
Wohnbereich
Smartes Licht für den Wohnbereich

Im Wohnbereich steht Entspannung im Mittelpunkt. Natürlich wirkendes Licht mit hoher Qualität, das sich flexibel den Bedürfnissen des Menschen anpasst, fördert das Wohlbefinden. Sollen damit auch kreative Lichtszenen umgesetzt werden, stößt herkömmliche LED-Technik schnell an ihre Grenzen. Für eine dynamische Lichtlösung in einer modernen Villa in Grünwald setzten die Lichtplanung und Lichttechnik deshalb auf Vollspektrum-LEDs des japanischen Herstellers Nichia.

Anzeige

Sicherheit & Überwachung
Bild: Analog Devices, Inc.
Bild: Analog Devices, Inc.
Rauchmelder-Technologie für Gebäude

Rauchmelder-Technologie für Gebäude

Smarte Gebäudetechnologie entwickelt sich ständig weiter und verwandelt statische Gebäude in lebendige, effiziente Einheiten: Eben intelligente Gebäude. Diese Entwicklung erfordert Technologien zur Senkung der Betriebs- und Wartungskosten. Der Trend zu umweltfreundlicheren Gebäuden und einem geringeren CO2-Fußabdruck erfordert zusätzliche Methoden der Gebäudeüberwachung. Einige dieser Lösungen sollen den Komfort und die Produktivität der Bewohner oder Nutzer verbessern. Gebäude erfordern jedoch auch Lösungen und Überwachungsfunktionen für die Sicherheit, die durch immer strengere Vorschriften vorangetrieben werden.

Bild: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bild: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Schließsystem sichert 
Ladenetz für Elektroautos
Schließsystem sichert Ladenetz für Elektroautos

Für die Sicherheit seines bundesweiten Netzes von Schnellladestationen für Elektromobile setzt Comfort Charge auf die Cliq-Technologie der Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH. Die Verantwortlichen entschieden sich für das elektronische Schließsystem eCliq der Marke Ikon, das sich bereits bei der Muttergesellschaft, der Deutschen Telekom, bewährt hat. Für die speziellen Anforderungen des Schlüsselmanagements der Schnellladestationen mit Servicetechnikern und unterschiedlichen Standorten, bietet die moderne Schließanlage eine zeitgemäße ortsunabhängige und mobile Verwaltung bei hoher Flexibilität.

Bild: Verbund/Neumayr
Bild: Verbund/Neumayr
Brandschutz für 
Infrastrukturanlagen
Brandschutz für Infrastrukturanlagen

Brücken, Kraftwerke und Bahntunnel sind systemrelevante Bauten. Die durchgängige Betriebsfähigkeit ist daher von wesentlicher Bedeutung, denn ein Brand würde nicht nur zu enormen Sachschäden führen, sondern sich auch unmittelbar auf die Bevölkerung auswirken. Umso wichtiger ist es, die Anlagen vor Brand und Betriebsausfällen zu schützen. Die Labor Strauss Gruppe ist spezialisiert auf Brandmeldeanlagen und Löschsteuersysteme für Infrastrukturanlagen und bietet passende Lösungen auch für Großprojekte.

Anzeige

Planung & Installation
Bild: Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Bild: Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG
Glasfaserrohre zukunftssicher installieren

Glasfaserrohre zukunftssicher installieren

Fränkische unterstützt das Elektrohandwerk beim Glasfaseranschluss. Mit dem praxisfreundlichen Komplettpaket rund um das neue Mikrorohrsystem Fibre Net und dem Elektroinstallationsrohr FFKu-Smart Net sind Elektriker auf den Netzebenen 4 und 5 für den Breitbandanschluss gerüstet. Beide Systeme sind einfach zu verlegen und erfordern keine Spezialkenntnisse in der Netzwerkinstallation.

Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Digitalisierung der Bürowelt

Digitalisierung der Bürowelt

Ob Smartphone, Laptop oder Tablet – digitale Endgeräte sind aus dem modernen Büroalltag schon längst nicht mehr wegzudenken. Doch ihr verbreiteter Einsatz stellt die elektrotechnische Infrastruktur vor neue Herausforderungen. Denn für diese mobilen Geräte müssen flächendeckend in ausreichender Zahl Lademöglichkeiten und möglichst auch sichere LAN-Anschlüsse mit einer stabilen Datenübertragung zur Verfügung stehen. Hierfür sind installationstechnische Lösungen gefragt, die dies bei allen räumlichen Gegebenheiten in Neu- und Bestandsbauten flexibel ermöglichen.

Bild: LSA Laser Scanning Architecture
Bild: LSA Laser Scanning Architecture
BIM-Bestandsdatenerfassung mit Laserscanning

BIM-Bestandsdatenerfassung mit Laserscanning

Bauprojekte in Deutschland sind in der überwiegenden Mehrheit Umbauten am Bestand. Dafür ist seine akkurate Erfassung notwendig: Diese Bestandsdatenerfassung muss nicht mehr manuell erfolgen, sondern kann mit der Technologie des Laserscannings vereinfacht und automatisiert werden. Dabei wird die gesamte Oberfläche aller sichtbaren Bauteile in Millionen von Messpunkten detailgenau aufgenommen und in einer Punktwolke dargestellt. Mit der passenden Software gelingen der Brückenschlag zu CAD und Konstruktion und damit die Weiterverarbeitung der Daten.

Bild: Obo Bettermann Vertrieb Deutschland
Bild: Obo Bettermann Vertrieb Deutschland
Sanierungslösungen für die Elektroinstallation
Sanierungslösungen für die Elektroinstallation

Clevere Lösungen für die Sanierung von Bestandsbauten finden sich im Portfolio von Obo. Ebenso bietet das Unternehmen Systeme und Produkte zur Ausstattung moderner Architektur mit intelligenter Elektro-Infrastruktur. Optimale Sanierungsmöglichkeiten für eine flexible Elektroinstallation bieten z.B. die Sockelleistenkanäle SL und der kombinierte Elektro- und Heizungskanal Rauduo.

Energie & Effizienz
Bild: Fluke Networks
Bild: Fluke Networks
Tipps für die Fehlersuche an Solaranlagen

Tipps für die Fehlersuche an Solaranlagen

Fluke verbucht eine steigende Nachfrage nach hochpräzisen tragbaren Bausteinen für Messungen an Photovoltaik (PV)-Anlagen im Vereinigten Königreich. Deutschland betreibt laut Solar Power Europe mit einer Kapazität von einem 54.6GW im Jahr 2020 die meisten Solaranlagen in Europa. Nach Angaben von Reuters strebt die neue Koalitionsregierung an, dass erneuerbare Energien bis 2030 80% des Energiebedarfs des Landes decken; dazu will man 200GW an Solarinfrastruktur und 30GW an Offshore-Windkapazität installieren.

Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Bild: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG
Elektrizität 4.0

Elektrizität 4.0

In Düsseldorf entsteht mit dem EUREF Campus bis 2024 ein internationales Schaufenster der Energiewende auf über 80.000m². Rund 3.500 Menschen aus verschiedenen Unternehmen, Start-ups sowie Wissenschaft und Forschung sollen vor Ort in engem Austausch an den Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit arbeiten. Im Rahmen einer Baustellenführung konnten wir mit Peter Weckesser, Chief Digital Officer, und Chris Leong, Chief Marketing Officer, von Schneider Electric, dem Ankermieter und Technologiepartner im neuen Campus, über die Projektvision und das Gebäude der Zukunft sprechen.

Bild: Carlo Gavazzi GmbH
Bild: Carlo Gavazzi GmbH
Verbrauchserfassung leicht gemacht
Verbrauchserfassung leicht gemacht

Intelligente Messsysteme in Gebäuden sollen möglichst kostengünstig und unkompliziert installiert oder nachgerüstet werden können. Als Kommunikationsprotokoll für die Datenübertragung zwischen Stromzähler und Gateway hat sich M-Bus, insbesondere in der Wireless-Variante, etabliert. Passende Stromzähler dafür bietet Carlo Gavazzi mit der Serie EM24 W1 an.

Heizung, Klima & Lüftung
Bild: Somfy GmbH
Bild: Somfy GmbH
Besseres Raumklima 
im Apartmenthaus

Besseres Raumklima im Apartmenthaus

Idyllisch im Vorort Saint-Sulpice in der Schweiz gelegen – und im Inneren mit innovativer Technologie ausgestattet: Die grüne Residenz Centre 38 von Norwood mit acht Apartments und Tiefgarage basiert auf den Smart-Home-Lösungen von Gebäudeautomationsspezialist Somfy. Und kombiniert dabei die Funktionen der Smart-Home-Steuerung TaHoma DIN Rail mit einer Icon Fußbodenheizung von Danfoss.

Bild: Finder GmbH
Bild: Finder GmbH
Smarte Temperaturregelung bringt mehr Komfort

Smarte Temperaturregelung bringt mehr Komfort

Die Temperatur in der eigenen Wohnung von überall regeln können – das gehört zum smarten Wohnen dazu. Gerade in der kalten Jahreszeit wissen Kunden den Komfort zu schätzen, wenn sie bereits von unterwegs aus die Raumtemperatur daheim einstellen können und von einem gemütlich warmen Zuhause empfangen werden. Der Elektrotechnik-Konzern Finder aus Trebur-Astheim bietet verschiedene Gadgets an, die smartes Wohnen möglich machen sollen. Bei der Temperaturregelung ist das der Bliss 2 – ein smartes Thermostat, das mit einem zeitlosem Design und unkomplizierter Bedienung aufwartet.

Kommunikation + Multimedia
Bild: ©DEEP PIXEL/stock.adobe.com / Monacor International GmbH & Co. KG
Bild: ©DEEP PIXEL/stock.adobe.com / Monacor International GmbH & Co. KG
Flexibles Routing 
von Audiosignalen

Flexibles Routing von Audiosignalen

Weitverzweigtes wie flexibles Routing von Audiosignalen stellt in der Fachplanung von Festinstallationen in Gebäuden nicht nur aus sicherheitsrelevanter Perspektive einen wichtigen Bestandteil dar, sondern wird zusehends Teil einer sich rasant entwickelnden medialen Kommunikationsstruktur. Mit der servergestützten Signalmatrix MondeF kommt nun ein skalierbares System auf dem Markt, welches genau diese Faktoren in sich vereint und auf dem etablierten AoI-Protokollstandard Dante funktioniert.

Bild: Insys Microelectronics GmbH
Bild: Insys Microelectronics GmbH
Gebäude- und 
Energiemanagement 4.0

Gebäude- und Energiemanagement 4.0

Digitalisierung im Gebäude-Management bedeutet, ein zentrales Energie-Management zu implementieren. Der Energiebedarf von technischen Systemen wie Heizung, Lüftung oder Klima soll nach Kriterien wie Betriebszeiten überwacht und fernsteuerbar geregelt werden. Internet-Gateways mit flexiblen Schnittstellen vernetzen Gebäudetechnik und binden Standorte an eine Fernwartungslösung oder Gesamtverwaltung an. Die ISO-Norm 50001 hilft bei der Orientierung.

Betriebsführung & Personal
Bild: Dehn SE + Co KG
Bild: Dehn SE + Co KG
Störlichtbogengeprüfte Schutzkleidung

Störlichtbogengeprüfte Schutzkleidung

Mit der störlichtbogengeprüften Schutzkleidung ArcFit und dem passenden Online-Konfigurator bietet Dehn Individualität und Komfort für das Arbeiten an elektrischen Anlagen. Mit dem einfach zu bedienenden Konfigurator führen wenige Klicks zur gewünschten Schutzkleidung. Neben der Größen- und Farbwahl kann diese durch Logos und Namen individuell angepasst werden.

Bild: ©fstop123/istockphoto.com / es2000 Errichter Software GmbH
Bild: ©fstop123/istockphoto.com / es2000 Errichter Software GmbH
Durchgängige ERP-Prozesse für Errichter & ITK
Durchgängige ERP-Prozesse für Errichter & ITK

Für Anwender der Unternehmenslösung esoffice steht seit Februar ein neues Release bereit: Version 12.0 überzeugt mit circa 1.500 funktionalen Erweiterungen sowie einer optimierten Usability. Weitere Entwicklungen sind die neuen Module, die hinzugebucht werden können, wie etwa die Kontingentverwaltung von Dienstleistungsverträgen oder ein umfassendes Ersatzteilmanagement. Darüber hinaus dürfen sich die Anwender auf ein innovatives Re-Design der mobilen Technikerlösung esmobile freuen.