Router mit Schutzfunktion

Router mit Schutzfunktion

Der Simonsvoss WaveNet-Router mit Schutzfunktion kann bis zu 250 Türen freischalten, überwachen oder sperren, auch wenn die Kommunikations- und Rechnernetzwerke bereits gestört sind. Ist ein Amokschütze im Gebäude, kann der Router beispielsweise bestimmte Türen sicher versperren; es lassen sich aber auch einzelne Türen mit speziellen Amok-Meldetranspondern oder -karten individuell sperren. Wird ein Brandalarm ausgelöst oder ein Pflegenotruf abgesetzt, schaltet der Router automatisch die richtigen Türen frei, damit die Wege für Flucht bzw. Hilfeleistung offen sind. Das Gerät kann zudem Meldungen über jede andere Störung im Gebäude absetzen: Die Überschreitung bestimmter definierter Temperaturen beispielsweise, ins Gebäude eindringendes Wasser und das Über- oder Unterschreiten bestimmter Füllhöhen in Tanks. Die gleichzeitige automatische Freischaltung und Öffnung bestimmter Türen kann dabei immer mit einer Meldung verknüpft werden.

Security 2012: Halle 11, Stand 404

| News
Ausgabe:
SimonsVoss Technologies GmbH
www.simons-voss.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige