Glamox auf der Elektrotechnik in Dortmund

Energieeffiziente und nachhaltige Beleuchtungslösungen

Innenraumleuchten-Familie C77
Innenraumleuchten-Familie C77Bild: Glamox GmbH

Auf der Fachmesse Elektrotechnik, die vom 8. bis 10. Februar in Dortmund stattfindet, präsentiert der norwegische Leuchtenhersteller Glamox in Halle 4, Stand C44 seine Kompetenz bei energieeffizienten und nachhaltigen Beleuchtungslösungen. Den Fachbesuchern wird erstmals das neue Sanierungskonzept des Herstellers vorgestellt, mit dem sich der Energieverbrauch und die Unterhaltskosten bei Bestandsbauten reduzieren lassen sollen. Passend dazu sind die neuen Sanierungsleuchten Crep und Canos zu sehen, die speziell für solche Projekte entwickelt wurden. Zudem wird das Thema Lichtmanagementsysteme (LMS) am Bespiel der Innenraumleuchten-Familie C77 demonstriert und mit der C80 G2 die zweite Generation des  linearen Beleuchtungssystem vorgestellt.

Leuchten-Serien für Sanierungsprojekte

Die Crep-Serie sind spezielle Deckenleuchten für den Einsatz in bestehende oder zu sanierende Beleuchtungsanlagen mit Bandraster-, T-Schienen- und Gipskartondecken. Durch die Vielzahl der Varianten können alte T5/T8-Leuchten durch moderne LED-Technologie effizient ersetzt werden. Das neue Downlight Canos G2 eignet sich für verschiedene Innenbereiche wie Flure, Meeting-Räume oder soziale Bereiche im Bürogebäude. Einfach zu verwendende Befestigungsfedern, zwei erhältliche Großen, ein HF- oder Dali-Betriebsgerät sowie verschiedene Lumenpakete machen die Leuchten der Canos G2-Serie zur passenden für Sanierungsprojekte.

Nachhaltiger mit Lichtmanagementsystemen

Mit einem Glamox Lichtmanagementsystem können weitere enorme Einsparpotentiale bei Neubauten sowie im Bestand erzielt werden. Am Beispiel der neuen Innenraumleuchte C77 zeigt Glamox, wie sich durch intelligente Lichtsteuerung Energieverbräuche um bis zu 80% senken lassen. Zudem reduzieren sich bisherige Wartungskosten per LMS auf ein Minimum.

Maßgeschneiderte Eleganz

Mit der C80 der zweiten Generation präsentiert Glamox auf der Elektrotechnik ein schlankes, lineares Beleuchtungssystem, das ein elegantes und modernes Design mit verschiedenen Lumenpaketen und einer großen Auswahl an Optiken kombiniert. Mit dieser Leuchten-Familie können dezente Lichtlinien und -systeme geschaffen werden, die verschiedene Räume auf eine raffinierte und wirkungsvolle Weise beleuchten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: my-PV GmbH
Bild: my-PV GmbH
Südtiroler Hotel setzt 
auf Photovoltaikwärme

Südtiroler Hotel setzt auf Photovoltaikwärme

Die Residenz Montana in Südtirol ist ein klimaneutrales Ferienresort, das seinen Gästen einen nachhaltigen Urlaub in den italienischen Dolomiten bietet. Auf der Suche nach umweltfreundlichen Möglichkeiten der Heizung und Warmwasserbereitung entdeckte Delussu Fabiano, der Besitzer des Hotels, den YouTube-Kanal von My-PV. Die Videos überzeugten ihn von der Produktqualität und unterstützten ihn in seinem Vorhaben, mehr über Photovoltaiklösungen und deren Funktionsweise zu erfahren.

Bild: Warema Renkhoff SE
Bild: Warema Renkhoff SE
Immer im richtigen Licht!

Immer im richtigen Licht!

Hohe Nachhaltigkeitskriterien und Wohlbefinden am Arbeitsplatz waren die Leitlinien für den zukunftsorientierten Neubau der Zehnder Group in Lahr. Frei nach dem Unternehmensgrundsatz ‚Always the best climate‘ setzten die Verantwortlichen dabei auf das Lichtmanagement-System Wellumic von Warema und Trilux, das mit seinem Human-Centric-Lighting-Konzept den Menschen in den Mittelpunkt rückt.