Mehr als eine Randerscheinung

Optische Verkehrsleiteinrichtungen

Mehr als eine Randerscheinung

Gifas Electric, Hersteller von Stromverteilung und Lichttechnik aus Neuss, stellt seine neuen LED-Verkehrsleiteinrichtungen vor. Das erweitere Produktportfolio besteht aus fünf Modellen für den Einsatz in Tunneln sowie Straßen, Kreisverkehren und Fußgängerüberwegen. Was spricht für die Leitsysteme?

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH

Die optischen Leuchten sind für lichtstarke Anwendungen vorgesehen, um für hohe Sicherheit im Straßen- und Personennahverkehr zu sorgen. Insbesondere bei schwierigen Sichtverhältnissen und neuralgischen Verkehrspunkten bieten die jeweiligen Signaleinheiten eine verbesserte Erkennung des Straßen- und Fußgängerverlaufs. Im Personennahverkehr, als Richtungsanzeige für die Zug- und Buseinfahrt und zur Sicherheit von Fahrgästen, ist die Beleuchtung nicht nur in der Dunkelheit, sondern auch tagsüber gut sichtbar. Neben erhöhter Sicherheit erzielt die Installation auch einen dekorativen Effekt. Die robusten und effizienten Systeme erfüllen die gängigen Vorschriften, sind durchgängig EMV-geprüft und funktionieren kabelgebunden, was elektromagnetische Störfelder reduziert. In Verbindung mit den Systemkabeln und Kontaktstiften des Herstellers können die Einheiten schnell und einfach installiert werden und erhalten eine Garantie von drei Jahren. Die Helligkeit und weitere Funktionen wie z.B. Dimmen, Blitzen oder Blinken der Leuchtmodule sind über die zum System gehörenden Steuereinheiten einfach steuerbar und auch aus der Tunnelzentrale oder aus einer automatischen Lichtsteuerung beeinflussbar. Dank aktueller LED-Technologie steht voller Lichtstrom sofort zur Verfügung und gewährleistet einen minimalen Energieverbrauch bei hoher Lichtausbeute. Die Verkehrsleiteinrichtungen zeichnen sich nebst ihren technischen Eigenschaften auch durch maximalen Kundenkomfort aus – maßgeschneiderte Lösungskonzepte, Projektierung, After-Sales-Service.

Die Betriebsspannung der Circled beträgt 18-44VDC (Kleinspannung). Die Stromübertragung erfolgt von der Zuleitung (2×2.5mm²) im passenden Installationsrohr und wird in das Unterteil eingeführt. (Bild: Gifas Electric GmbH)

Eine optische Leiteinrichtung dient der verbesserten Erkennung des Fahrbahnverlaufs oder Hindernissen, insbesondere bei schwierigen Sichtverhältnissen (Nacht, Nebel u.a.) sowie bei neuralgischen Verkehrspunkten wie Tunnels, Kurven, Kreisverkehr oder Verkehrsinseln. Speziell beim Tag- / Nachtverlauf tragen die Signaleinheiten in hohem Masse zu mehr Sicherheit im Strassenverkehr bei. Die Vorteile des Systems liegen auf der Hand:

• EMV-zertifiziert, keine induktiven Störfelder

• schnelle und einfache Montage

• LED-Technologie und damit geringer Stromverbrauch

• vandalensicher, verstärkter Kunststoff / V4A Feinguss

• dimmbar über Steuerung

• beliebig kombinierbar mit anderen Gifas-Leitsystemen LED

• modularer Aufbau und dadurch wartungsarm

www.gifas.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige