2. Platz für ‚Female Smart House Professionals‘

2. Platz für ‚Female Smart House Professionals‘

In feierlichem Ambiente wurde am 28. Februar der Deutsche Weiterbildungspreis 2012 im ‚Haus der Technik‘ in Essen verliehen. Das Qualifizierungsprojekt ‚Female Smart House Professionals‘, welches im Rahmen der Bundesinitiative ‚Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft‘ gefördert wird, erlangte den 2. Platz. Bereits zum vierten Mal verlieh das Haus der Technik e.V. den Preis an innovative und wissenschaftlich fundierte Konzepte zur überbetrieblichen Weiterbildung. ‚Female Smart House Professionals‘ konnte dabei mit seinem modernen Methodenmix punkten: Durch persönliche Lernbegleitungen am Arbeitsplatz wird ein maximaler Praxisbezug hergestellt. Zusätzlich kommen innovative Web 2.0-Lernformate zum Einsatz, die der Reflektion und Dokumentation der Lernergebnisse dienen. So wird ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität ermöglicht, was den Arbeitsplatzbedingungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts entspricht. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, äußerte sich Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Abicht (Bild, M.), der als Geschäftsführer des Projektträgers isw Instituts, den Preis entgegennahm.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschafts-
www.isw-institut.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige