Luminale

Luminale – die ‚Biennale
der Lichtkultur‘ zur Messe

Luminale

Ein kulturelles Highlight während der Light+Building ist die parallel stattfindende Luminale. Die Biennale der Lichtkultur in Frankfurt bildet das Abendprogramm für die Messebesucher der Light+Building. Die Kombination von Fachmesse und Stadterlebnis verwandelt die Region Frankfurt-Rhein-Main in ein einzigartiges Spektakel rund um das Thema Licht.

 Installationen im öffentlichen Raum des Hafen Offenbach von werkbund.jung (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Installationen im öffentlichen Raum des Hafen Offenbach von werkbund.jung (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)


Die Luminale 2014 bietet ein hochkarätiges Programm: Mit mehr als 100 Lichtereignissen wird die vom 30. März bis 4. April 2014 zur Light+Building stattfindende ‚Biennale der Lichtkultur‘ so umfangreich sein wie in den Jahren zuvor. Neben den schon traditionellen Luminale-Schauplätzen wie dem Börsenplatz, der Hauptwache, dem Römer oder dem Palmengarten steht der Hauptbahnhof als Kathedrale der Mobilität im Fokus, ebenso wie die Illumination des Stadtraumes Main, die zur Luminale 2014 ihr 10-jähriges Jubiläum feiert. Ein Hotspot der diesjährigen Luminale ist der Frankfurter Osthafen. Die Biennale der Lichtkultur findet 2014 zum siebten Mal zur Light+Building statt. Die Messe Frankfurt hat die Luminale 2002 ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Messethemen Licht, Design und Architektur in das Stadtbild hineinzutragen und die breite Öffentlichkeit dafür zu begeistern. Zahlreiche Aussteller der Light+Building unterstützen Designer und Künstler bei ihren Luminale-Installationen oder zeigen selbst Innovationen in der praktischen Anwendung.

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige