Einsatz mobiler Apps im Elektrohandwerk
Digital vernetzt
Auftragsbelege, Tagesberichte, Stundenzettel, Lieferscheine: Viel Papier, doppelte Erfassungen und händische Ablage verursachen noch vielerorts Mehraufwand in der Verwaltung. Um diese Vorgänge digital abzubilden, bietet die PDS Handwerkersoftware verschiedene vollständig integrierte App-Dienste. Damit sind die Geschäftsabläufe in Unternehmen aus dem Elektrohandwerk durchgängig, digital und auf Wunsch in der Cloud organisiert.
Bild: ©Carsten Heidmann

Mobilanwendungen kommen in Elektrounternehmen aller Größenordnungen zum Einsatz und unterstützen das Tagesgeschäft in immer mehr Anwendungsbereichen: Apps als digitales Bautagebuch, zur Dokumentation von Arbeitszeiten, für die Auftragsbearbeitung im Kundendienst, zur Erfassung von Warenbewegungen und Materialbedarfen oder für das Werkzeugmanagement – die digitalen Helfer für Smartphone und Tablet sind vielerorts bereits fest in die betrieblichen Abläufe integriert und prägen das Bild eines digital vernetzten Elektrohandwerkers. Zudem schaffen sie bei allen Prozessbeteiligten mehr Transparenz, reduzieren fehleranfällige Medienbrüche und machen die Abläufe im Innen- und Außendienst insgesamt effizienter. Dafür ist jedoch ein hoher Integrationsgrad vonnöten: „Denn arbeiten die verschiedenen digitalen Lösungen nicht integriert zusammen, wächst das App- und Software-Sammelsurium schnell zu einer schwer beherrschbaren Landschaft aus Insellösungen heran. Damit lassen sich zwar immer noch spezifische Prozesse und Anforderungen lösen, jedoch zu Lasten von Transparenz und Durchgängigkeit“, erläutert Christian Braam, Product Management bei PDS. „Darum sind die modularen PDS Apps integraler Bestandteil unserer ERP-Software, um Handwerksbetrieben auch außerhalb der Büroumgebung ganzheitliche und durchgängig digitale Prozesse zu ermöglichen.“

Arbeitszeiterfassung mobil vor Ort

Die App PDS Mitarbeiter dient der Erfassung von geleisteten Arbeitsstunden unmittelbar am Einsatzort. Voll integriert in die Unternehmenssoftware bilden die gebuchten Stunden die Grundlage der Lohnabrechnungen. Durch die direkte Zuordnung zu den durchgeführten Projekten haben Handwerksbetriebe einen vollständigen Überblick über alle geleisteten Stunden pro Bauprojekt. Mit Kolonnenbuchungen erfassen zudem mehrere Mitarbeiter ihre Arbeitsstunden synchron. Gleichzeitig vernetzt die App alle weiteren mobilen Prozesse miteinander und ist somit der zentrale Einstiegspunkt für alle anderen mobilen Dienste.

Kundendienstaufträge einfach digital und mobil mit PDS Service abwickeln.
Kundendienstaufträge einfach digital und mobil mit PDS Service abwickeln.Bild: ©Carsten Heidmann

Mobiler Kundenservice

Mit PDS Service steht Elektrohandwerkern ein digitales Werkzeug zur Verfügung, um den kompletten Service-, Kunden- und Wartungsdienst abzudecken. Die in der Handwerkersoftware erzeugten Serviceaufträge werden in Echtzeit auf die Smartphones oder Tablets der Monteure übertragen – inklusive aller Objekt- und Anlagedaten und der Historie zu vergangenen Aufträgen. Notdienstaufträge lassen sich direkt in PDS Service erzeugen. Bei der Abwicklung von Aufträgen unterstützen eine Spracheingabe, eine Foto-Funktion sowie Checklisten. Sind alle Materialien und Leistungen erfasst, folgt die Kundenunterschrift auf dem Smartphone oder Tablet. Anschließend wird der Auftrag unmittelbar ins Büro gesendet.

Digitales Bautagebuch

Mit PDS Projekt lassen sich alle Bauvorhaben direkt vor Ort verwalten. Der mobile Dienst hilft bei der strukturierten Dokumentation der Bauvorhaben und ermöglicht ein digitales Bautagebuch. Dynamische Berichte und individuelle Checklisten sorgen für schnelle Erfassungen. Erinnerungen bei offenen Aufgaben oder Mängeln unterstützen die innerbetrieblichen Abläufe. Durch die Vernetzung mit PDS Software sehen die Nutzer der mobilen Lösung alle relevanten Daten zum Bauprojekt, wie z.B. Angebote, Bestellungen oder Skizzen. Gleichzeitig zeigt die App alle am Bauprojekt beteiligten Personen mit ihren Kommunikationsdaten an.

Mobile Materialverwaltung

Bedarfsmeldungen, Bestellungen und Wareneingänge unterwegs direkt verwalten – dafür gibt es PDS Material. Die App erfasst Wareneingänge direkt auf der Baustelle und ermöglicht die Erstellung von Bedarfsmeldungen und Bestellungen für den Innendienst. Die Materialien lassen sich hierbei über einen Barcode oder QR-Code erfassen.

Digitale Prozesse im Lager

Auch die Datenerfassung im Lager lässt sich mit mobilen Lösungen von PDS direkt abbilden. Vorgänge wie Warenein- und -ausgänge, Rücklieferungen oder die Inventur lassen sich bequem digital erfassen und direkt in die Software übermitteln.

Werkzeuge und Geräte verwalten

Die Werkzeug-App unterstützt bei der Reservierung, Planung und Bewegung von Geräten und Werkzeugen in Handwerksbetrieben. Die Inventarisierung der Werkzeuge in der PDS Handwerkersoftware sorgt dafür, dass die Werkzeuge in der Handwerker-App zur Verfügung stehen. Reservierungen für Werkzeuge sind ebenso möglich wie das Tauschen von Werkzeugen zwischen Mitarbeitern. Bei der Werkzeugverwaltung unterstützen QR- & Barcodes sowie NFC-Tags.

Fazit

Software und Apps verbinden den Innendienst mit dem Außendienst. Der Einsatz von mobilen Apps beschleunigt die Erfassung und steigert darüber hinaus die Nachhaltigkeit und Transparenz. Gleichzeitig bildet die prozessorientierte PDS Software alle handwerklichen und betriebswirtschaftlichen Prozesse ab: Von Kalkulationen, digitalem Einkauf, der Lagerverwaltung, Ressourcenplanung, dem Service- und Wartungsgeschäft bis hin zu Aufmaß und Abrechnung sowie Buchhaltung. Auch Geschäftspartner wie z.B. Lieferanten, Wohnungsbaugesellschaften oder Steuerberatungsunternehmen lassen sich direkt anbinden. Zahlreiche Schnittstellen machen die Handwerkersoftware zur zentralen ERP-Plattform für das Elektrohandwerk. Die Software ist cloud-fähig und ermöglicht somit ein Arbeiten an jedem Ort.

Autorin | Sarah Tietjen, Head of Marketing, PDS GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Carsten Heidmann

Mobilanwendungen kommen in Elektrounternehmen aller Größenordnungen zum Einsatz und unterstützen das Tagesgeschäft in immer mehr Anwendungsbereichen: Apps als digitales Bautagebuch, zur Dokumentation von Arbeitszeiten, für die Auftragsbearbeitung im Kundendienst, zur Erfassung von Warenbewegungen und Materialbedarfen oder für das Werkzeugmanagement – die digitalen Helfer für Smartphone und Tablet sind vielerorts bereits fest in die betrieblichen Abläufe integriert und prägen das Bild eines digital vernetzten Elektrohandwerkers. Zudem schaffen sie bei allen Prozessbeteiligten mehr Transparenz, reduzieren fehleranfällige Medienbrüche und machen die Abläufe im Innen- und Außendienst insgesamt effizienter. Dafür ist jedoch ein hoher Integrationsgrad vonnöten: „Denn arbeiten die verschiedenen digitalen Lösungen nicht integriert zusammen, wächst das App- und Software-Sammelsurium schnell zu einer schwer beherrschbaren Landschaft aus Insellösungen heran. Damit lassen sich zwar immer noch spezifische Prozesse und Anforderungen lösen, jedoch zu Lasten von Transparenz und Durchgängigkeit“, erläutert Christian Braam, Product Management bei PDS. „Darum sind die modularen PDS Apps integraler Bestandteil unserer ERP-Software, um Handwerksbetrieben auch außerhalb der Büroumgebung ganzheitliche und durchgängig digitale Prozesse zu ermöglichen.“

Arbeitszeiterfassung mobil vor Ort

Die App PDS Mitarbeiter dient der Erfassung von geleisteten Arbeitsstunden unmittelbar am Einsatzort. Voll integriert in die Unternehmenssoftware bilden die gebuchten Stunden die Grundlage der Lohnabrechnungen. Durch die direkte Zuordnung zu den durchgeführten Projekten haben Handwerksbetriebe einen vollständigen Überblick über alle geleisteten Stunden pro Bauprojekt. Mit Kolonnenbuchungen erfassen zudem mehrere Mitarbeiter ihre Arbeitsstunden synchron. Gleichzeitig vernetzt die App alle weiteren mobilen Prozesse miteinander und ist somit der zentrale Einstiegspunkt für alle anderen mobilen Dienste.

Kundendienstaufträge einfach digital und mobil mit PDS Service abwickeln.
Kundendienstaufträge einfach digital und mobil mit PDS Service abwickeln.Bild: ©Carsten Heidmann

Mobiler Kundenservice

Mit PDS Service steht Elektrohandwerkern ein digitales Werkzeug zur Verfügung, um den kompletten Service-, Kunden- und Wartungsdienst abzudecken. Die in der Handwerkersoftware erzeugten Serviceaufträge werden in Echtzeit auf die Smartphones oder Tablets der Monteure übertragen – inklusive aller Objekt- und Anlagedaten und der Historie zu vergangenen Aufträgen. Notdienstaufträge lassen sich direkt in PDS Service erzeugen. Bei der Abwicklung von Aufträgen unterstützen eine Spracheingabe, eine Foto-Funktion sowie Checklisten. Sind alle Materialien und Leistungen erfasst, folgt die Kundenunterschrift auf dem Smartphone oder Tablet. Anschließend wird der Auftrag unmittelbar ins Büro gesendet.

Digitales Bautagebuch

Mit PDS Projekt lassen sich alle Bauvorhaben direkt vor Ort verwalten. Der mobile Dienst hilft bei der strukturierten Dokumentation der Bauvorhaben und ermöglicht ein digitales Bautagebuch. Dynamische Berichte und individuelle Checklisten sorgen für schnelle Erfassungen. Erinnerungen bei offenen Aufgaben oder Mängeln unterstützen die innerbetrieblichen Abläufe. Durch die Vernetzung mit PDS Software sehen die Nutzer der mobilen Lösung alle relevanten Daten zum Bauprojekt, wie z.B. Angebote, Bestellungen oder Skizzen. Gleichzeitig zeigt die App alle am Bauprojekt beteiligten Personen mit ihren Kommunikationsdaten an.

Mobile Materialverwaltung

Bedarfsmeldungen, Bestellungen und Wareneingänge unterwegs direkt verwalten – dafür gibt es PDS Material. Die App erfasst Wareneingänge direkt auf der Baustelle und ermöglicht die Erstellung von Bedarfsmeldungen und Bestellungen für den Innendienst. Die Materialien lassen sich hierbei über einen Barcode oder QR-Code erfassen.

Digitale Prozesse im Lager

Auch die Datenerfassung im Lager lässt sich mit mobilen Lösungen von PDS direkt abbilden. Vorgänge wie Warenein- und -ausgänge, Rücklieferungen oder die Inventur lassen sich bequem digital erfassen und direkt in die Software übermitteln.

Werkzeuge und Geräte verwalten

Die Werkzeug-App unterstützt bei der Reservierung, Planung und Bewegung von Geräten und Werkzeugen in Handwerksbetrieben. Die Inventarisierung der Werkzeuge in der PDS Handwerkersoftware sorgt dafür, dass die Werkzeuge in der Handwerker-App zur Verfügung stehen. Reservierungen für Werkzeuge sind ebenso möglich wie das Tauschen von Werkzeugen zwischen Mitarbeitern. Bei der Werkzeugverwaltung unterstützen QR- & Barcodes sowie NFC-Tags.

Fazit

Software und Apps verbinden den Innendienst mit dem Außendienst. Der Einsatz von mobilen Apps beschleunigt die Erfassung und steigert darüber hinaus die Nachhaltigkeit und Transparenz. Gleichzeitig bildet die prozessorientierte PDS Software alle handwerklichen und betriebswirtschaftlichen Prozesse ab: Von Kalkulationen, digitalem Einkauf, der Lagerverwaltung, Ressourcenplanung, dem Service- und Wartungsgeschäft bis hin zu Aufmaß und Abrechnung sowie Buchhaltung. Auch Geschäftspartner wie z.B. Lieferanten, Wohnungsbaugesellschaften oder Steuerberatungsunternehmen lassen sich direkt anbinden. Zahlreiche Schnittstellen machen die Handwerkersoftware zur zentralen ERP-Plattform für das Elektrohandwerk. Die Software ist cloud-fähig und ermöglicht somit ein Arbeiten an jedem Ort.

Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Auf der sicheren Seite

Auf der sicheren Seite

Eine steigende Zahl von Schadensfällen macht die Notwendigkeit von Überspannungsschutzmaßnahmen in Niederspannungsanlagen deutlich. Schäden durch Überspannungen entstehen nicht nur durch direkte Blitzeinschläge. Häufiger sind Schäden an elektronischen Geräten und Anlagen, die durch Überspannungen aufgrund von Blitzeinschlägen in einem Radius von bis zu zwei Kilometern Entfernung entstehen, die Ursache. Um Schäden durch Überspannungen vorzubeugen, ist gemäß VDE 0100-443 in allen neuen oder erweiterten Gebäuden sowie bei allen Elektroinstallationen seit 2016 Überspannungsschutz Pflicht.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.