Mehr Komfort und Individualität

Clevere Hausausstattung für die Zukunft

Mehr Komfort und Individualität

Ganzheitliche Konzepte – dafür steht Busch-Jaeger. Das Smart-Home-System Busch-free@home oder der Busch-Installationsbus KNX machen ein Haus intelligent. Dazu gibt es ein vielf?ltiges Schalterprogramm. Das umfangreiche Produktportfolio des Marktführers für Elektroinstallationstechnik hat für jedes Bedürfnis und jeden Geschmack das passende.

Durch Busch-free@home oder den Busch-Installationsbus KNX wird ein Zuhause smart und macht das Leben komfortabler. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Durch Busch-free@home oder den Busch-Installationsbus KNX wird ein Zuhause smart und macht das Leben komfortabler. (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Busch-free@home verwandelt das Haus oder die Wohnung in ein smartes Zuhause. Ob Jalousie, Licht, Heizung, Klima, Türkommunikation oder ganze Szenen – alles lässt sich einfach per Schalter an der Wand, dem Busch-free@home-Panel, mit dem Computer oder mit mobilen Endgeräten steuern. Das ist praktisch, komfortabel und energieeffizient, schnell und kosteng?nstig zu installieren, jederzeit veränderbar und zukunftssicher. Gegenüber einer konventionellen Elektroinstallation entstehen nur geringe Mehrkosten. Besonders praktisch wird die Hausautomation durch die smarte Sprachsteuerung der Smartphone-App (nur verfügbar für iOS). „Gerade die natürliche Sprache eignet sich ausgezeichnet als universelle Schnittstelle zum Gebäude. Die Sprachsteuerung ist für alle Generationen leicht zu erlernen und komfortabel zu bedienen. Aus diesem Grund hat Busch-Jaeger bereits 2015 diese App-basierte Steuerung für Busch-free@home vorgestellt“, erklärt Christian Kruppa, Produktmanager bei Busch-Jaeger. Die Sprachsteuerung sorgt dafür, dass Sätze wie „Schalte das Licht im Wohnzimmer an!“ wörtlich genommen und ausgeführt werden. Und eine Antwort bekommt man auch noch: „Okay, alle Lichter im Wohnzimmer wurden angeschaltet.“

Attraktive Möglichkeiten durch Busch-free@home Wireless

Eine Modernisierung ohne Maurerarbeiten – statt neuer Löcher und Stege für Unterputzdosen und Leitungen gibt es Lösungen, die einfach in die vorhandene Elektroinstallation integriert werden. Mit den neuen Wireless-Komponenten eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für den Einsatz von Busch-free@home im Renovations- und Modernisierungsbereich. Mit den neuen Funk-Modulen kann man eine bereits vorhandene drahtgebundene Anlage von Busch-free@home um bis zu 64 Wireless-Komponenten erweitern. Voraussetzung dafür ist der Einbau des neuen System Access Point. Das Herzst?ck der Anlage macht den Zugang mit PC oder Tablet möglich. Über ein bereits vorhandenes Netzwerk oder eine Ad-hoc-Verbindung per WLAN können so ganz bequem die Funktionen der Anlage definiert und programmiert werden. „Bei allen unseren Lösungen legen wir großen Wert auf Zukunftsfähigkeit und Datensicherheit. Das belegt das jüngst für Busch-free@home ausgestellte VDE-Zertifikat ‚Informationssicherheit geprüft‘ im Bereich Smart Home“, erklärt Christian Kruppa.

Zeitgemäße und clevere Gebäudeautomation mit einem KNX-System

Alternativ zu Busch-free@home lässt sich eine zeitgemäße und clevere Gebäudeautomation auch mit den KNX-Lösungen von Busch-Jaeger verwirklichen. Der Busch-Installationsbus KNX lässt sich passend zu jedem Gebäude realisieren. Mit den Bedienelementen von Busch-Jaeger wird die Haussteuerung zum Vergnügen.

Das neue, besonders kompakte Busch-free@homePanel 4,3″ hat nur acht Millimeter Aufbauhöhe. Alternativ lässt sich das Smart-Home-System auch über das bewährte Busch-free@homePanel 7″ steuern.
(Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

Das beginnt beim Design und setzt sich im Alltag bei den pfiffigen Funktionen fort. Alles ist darauf ausgerichtet, dem Bewohner einen perfekten Zugriff auf das gesamte Wohnumfeld zu ermöglichen. Optimal bietet sich dafür das neue Panel Busch-Smarttouch KNX an. Es ist eine zentrale Bedienstelle für den Busch-Installationsbus KNX und kann gleichzeitig als Video-Innenstation für das Türkommunikations-System Busch-Welcome genutzt werden. Das Busch-Smarttouch eignet sich hervorragend für Neubauten und Renovierungsobjekte. Es ist sowohl für Einfamilienhäuser als auch Hotels oder Konferenzräume in repräsentativen Zweckbauten geeignet. Das besonders flache Busch-Smarttouch passt sich mit der hochwertigen kapazitiven Oberfläche dem mobilen Trend an und ist so einfach zu betätigen wie ein Smartphone oder Tablet. Über das intuitiv bedienbare Touchdisplay (7″-Bildschirmdiagonale) lassen sich im kompletten Gebäude das Licht schalten und dimmen, die Jalousien steuern und die Heizung regeln. Für Infotainment, Entertainment und Haussteuerung steht das etablierte Busch-Comfortpanel. Von der Kameraüberwachung bis zur Anwesenheitssimulation, von der Lichtszenensteuerung bis zur Timerprogrammierung – mit dem Busch-Comfortpanel wird die individuelle Steuerung des Wohnumfeldes zum echten Erlebnis. Die Nutzung erfolgt durch die bekannte Wischbewegung mit den Fingern auf mobilen Endgeräten. Damit können die übersichtlichen, farbigen Touchdisplays – mit 9 oder 12,1″ Bildschirmdiagonale – genauso bequem und schnell gesteuert werden, wie man es von Smartphone und Tablet kennt. Mit einer intelligenten Gebäudevernetzung wird Komfort zur Selbstverständlichkeit.

Mehr Individualit?t

Die optimale Haussteuerung rundet ein moderner Lichtschalter ab, der mehr ist als nur Gebrauchsgegenstand. Das Schalterprogramm von Busch-Jaeger bietet vielfältige und spannende Alternativen. Außerdem erfüllt es hohe Ansprüche an Qualität und Optik, um die individuelle Raumgestaltung zu inszenieren. Die Einsatzmöglichkeiten der Schalterprogramme sind umfänglich – von der konventionellen Installation bis hin zur Geb?udesystemtechnik. So lassen sich beispielsweise die vielfältigen Smart Home-Funktionalitäten von Busch-free@home nutzen. Und auch die Systemkomponenten des Busch-Installationsbus KNX sind harmonisch mit dem Schaltersortiment zu kombinieren. Eine intelligente Hausautomation schafft Freiraum und erweckt ein Zuhause jeden Tag aufs Neue zum Leben. Die neue Generation der Gebäudesteuerung von Busch-Jaeger denkt mit und reagiert flexibel auf die unterschiedlichsten Ansprüche.


Busch-Jaeger Elektro GmbH
www.busch-jaeger.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Türkommunikation 4.0

Türkommunikation 4.0

Die Türkommunikation blickt auf eine belebte Geschichte zurück. Was ursprünglich mit einem bloßen Klopfen begann, hat sich im Laufe der Zeit und im Einklang mit neuen Technologien stetig weiterentwickelt: Von der reinen Mechanik hin zur elektronischen Klingel, von der Sprechanlage zum Video-Türkommunikationssystem und von der Mehrdrahttechnik zum TwinBus – dem ersten Ritto Bussystem speziell für die Türkommunikation. Im Zuge der digitalen Transformation wird die Geschichte nun weitergeschrieben. Das neueste Kapitel: ‚Von analog zu digital, von Twinbus zu Twinbus IP‘.

Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Licht im Dunkeln

Licht im Dunkeln

LED-Beleuchtung gehört zu unserem Alltag. Professionelle Lösungen bieten mehr Möglichkeiten beim Neubau oder Renovieren. Wie sieht eine zuverlässige und sichere Versorgung aus? Phoenix Contact hat dazu eine neue Lösung entwickelt. Die 24V LED-Stromversorgung der Step-Power-Produktfamilie vereint eine flache Bauform mit hoher Leistungsdichte. Sie eignet sich für die Montage im Installationsverteiler und in abgehängten Decken.

Bild: Carsten Heidmann
Bild: Carsten Heidmann
Digitale Zeiterfassung im Handwerk

Digitale Zeiterfassung im Handwerk

Der Einstieg in das digitale Büro beginnt für viele Handwerksbetriebe mit der Ablösung der händischen Stundenzettel durch eine digitale Zeiterfassung. Immer mehr Betriebe entscheiden sich für die elektronische Form der Arbeitszeiterfassung im Büro und Außendienst. Damit soll nicht nur der administrative Aufwand durch fehleranfällige Mehrfacherfassungen, Nachbearbeitungen und fehlende Übersicht reduziert werden. Sie soll auch eine valide Datenbasis in Echtzeit und damit eine bessere Planung und Steuerung der gesamten Ressourcenverwaltung sowie aller nachgelagerten Prozesse ermöglichen.

Bild: WSCAD GmbH
Bild: WSCAD GmbH
Optimale Elektroplanung für zeitgemäßes Bauen

Optimale Elektroplanung für zeitgemäßes Bauen

Die heutigen Erwartungen an eine sichere und komfortable Gebäudetechnik sind größer denn je. Das Elektro-Engineering geht Hand in Hand mit der übergreifenden Gesamtbauplanung und muss maßgeschneiderte Lösungen vom Schaltschrank bis zur Steckdose ausarbeiten. Eine professionelle E-CAD-Arbeitsumgebung verbindet schnelles, durchgängiges Planen und Projektieren mit transparentem
Service für die individualisierbare und gewerkeübergreifende Raum- und Gebäudeautomatisierung.