Thema Zukunft auf der Light+Building 2012

Thema Zukunft auf der Light+Building 2012

Die Messe Frankfurt wird im Rahmen der Eröffnungsfeier der Light+Building am 15. April 2012 gemeinsam mit dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) erstmals den Building Future Award verleihen. Der Zukunftspreis der Light+Building würdigt eine Persönlichkeit, die durch eine Forschungs- oder Entwicklungsarbeit die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft gestellt hat. Er soll fortan alle zwei Jahre anlässlich der Eröffnung der Light+Building vergeben werden. Der erste Laureat des Awards steht noch nicht fest. Am 17. April 2012 findet der Light+Building Futurecourse statt. Die Podiumsdiskussion widmet sich entsprechend dem Leitthema der diesjährigen Messe der Frage ‚Energiewende – Zahlt der Mieter die Zeche?‘ Daran geknüpft ist die Forderung nach politischen Rahmenbedingungen. Während Industrie und Wirtschaft moderne technische Lösungen anbieten, fällt es Hauseigentümern schwer, die großen Investitionen aufzubringen, die eine Modernisierung von Gebäuden zur Folge hat. Ob Energiesparen wirklich nur Privatsache ist, wird im Futurecourse 2012 diskutiert. Zur Light+Building vom 15. bis 20. April 2012 werden rund 2.100 Aussteller und über 180.000 Besucher erwartet. Das diesjährige Leitthema ist Energieeffizienz, die beiden Top-Trends heißen ‚Gebäude als grüne Kraftwerke‘ und die
‚Digitalisierung von Licht und Gebäude‘.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
www.messefrankfurt.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige