IFA 2017

Zertifizierungen zur Informationssicherheit an eQ-3

Zertifizierungen zur Informationssicherheit an eQ-3 Auf der IFA erhielt eQ-3 das VDE-Zertifikat 'Smart Home - Informationssicherheit geprüft' zum einen für das Bluetooth Türschloss eqiva Lock Türschlossantrieb, zum anderen für sein Homematic IP System. Damit keine ungebetenen Gäste sich Zutritt zum Zuhause verschaffen können, haben die Experten des...

mehr lesen
Bild: Robert Bosch Smart Home GmbH
Bild: Robert Bosch Smart Home GmbH
Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon Auf der IFA 2017 präsentierte Bosch Smart-Home-Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen komfortabler, sicherer und flexibler gestalten. Ob per App, Universalschalter oder Spracheingabe. Das Bosch-Smart-Home-System lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Während man mit dem Smartphone alle Funktionen zu...

mehr lesen

Smart leben in der digitalen Welt

Smart leben in der digitalen Welt 'Fit für die digitale Welt' hießt das Leitthema am Stand von VDE, ZVEH und ZVEI auf der IFA 2017 in Berlin. Mehr Komfort, größere Sicherheit und eine bessere Energiebilanz: 'Smart Living', das Leben in intelligent vernetzten Gebäuden, bietet große Chancen. Welchen Ansprüchen Technik und Fachkräfte im Smart Home gerecht...

mehr lesen

EnOcean auf der IFA 2017

EnOcean auf der IFA Auf Basis der batterielosen Funktechnologie von EnOcean haben Hersteller bereits verschiedenste Produkte für Smart Homes entwickelt - von Raumthermostaten über Funkfensterkontakte bis hin zu solarbetriebenen Präsenzmeldern. Auf der IFA zeigten zahlreiche Unternehmen Produkte auf Basis dieser Technologie. Produkte auf Basis der...

mehr lesen

Smart bis in die letzte Hausecke: IFA 2017

Die IFA hat sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Messen fürs Smart Home entwickelt. Beim Rundgang über die 57. Auflage der Veranstaltung wurde dabei vor allem eines deutlich: Gebäude, Häuser und Wohnungen werden immer smarter – und immer öfter per Sprache gesteuert.

mehr lesen
Bild: digitalSTROM AG
Bild: digitalSTROM AG
DigitalStrom und eQ-3 verkünden Partnerschaft auf IFA 2017

DigitalStrom und eQ-3 verkünden Partnerschaft auf IFA 2017

DigitalStrom und eQ-3 verkünden Partnerschaft auf IFA 2017 DigitalStrom und eQ-3 haben auf der diesjährigen IFA ihre Technologiepartnerschaft im Bereich Smart Home bekannt gegeben. Zukünftig lassen sich auch die von eQ-3 entwickelten Funklösungen der neuen Smart-Home-Generation Homematic IP in die DigitalStrom-Plattform integrieren und mit allen anderen...

mehr lesen

Smart Living im Fokus von Medien und Politik

Smart Living im Fokus von Medien und Politik Das Thema 'Smart Living' gehörte zu den Schwerpunkten der IFA 2017 in Berlin. VDE, ZVEH und ZVEI mit großter Resonanz im 'House of Smart Living'. Persönliche Eindrücke von dem 100m2 großen komplett vernetzten Modellhaus für intelligente Gebäudetechnik sammelte unter anderem Dirk Wiese, Parlamentarischer...

mehr lesen

VDE-Institut vergibt Zertifizierungen zur Informationssicherheit

VDE-Institut vergibt Zertifizierungen zur Informationssicherheit eQ-3 erhält das VDE-Zertifikat 'Smart Home - Informationssicherheit geprüft' für ihr Bluetooth-Türschloss. Am 1. September 2017 erhielt eQ-3 auf der IFA in Berlin das VDE-Zertifikat 'Smart Home - Informationssicherheit geprüft' für das Bluetooth-Türschloss 'Eqiva Lock Türschlossantrieb' und...

mehr lesen

Smart Living auf der IFA

Smart Living auf der IFA Die von der Geschäftsstelle des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) betreute Wirtschaftsinitiative Smart Living präsentiert sich auf der diesjährigen IFA am Stand der Verbände VDE, ZVEH und ZVEI erstmals der Öffentlichkeit. Welche Möglichkeiten bietet ein smartes Zuhause? Und wie gelingt es, Komfort und Sicherheit...

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: VDS/VdZ
Bild: VDS/VdZ
SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

Das Geschäftsklima in der Haus- und Gebäudetechnik liegt trotz großer Unsicherheiten im Marktumfeld auch im 4. Quartal 2022 mit +26 im positiven Bereich (Vgl.: Q3 2022: + 25). Nach einem Rückgang zu Jahresbeginn hat sich das Geschäftsklima im 4. Quartal 2022 wieder stabilisiert und liegt auf dem Niveau des Vorquartals.

Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Digitaler Helfer auf dem Bau

Digitaler Helfer auf dem Bau

Der neue Befestigungsroboter BauBot von Fischer kann Bauausführende bei täglichen Aufgaben auf der Baustelle unterstützen. So übernimmt er die Bohrlocherstellung und Installation der Befestigungslösungen des Unternehmens. In Kombination mit einem digitalen Bauplan steigert der Roboter auf Großbaustellen die Produktivität und Präzision, schont die Gesundheit der Anwender und bringt Sicherheit durch eine durchgängige digitale Dokumentation. Dabei kommt er in Boden-, Decken- und Wandanwendungen zum Einsatz.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Mit dem Wechsel von Alexander Neuhäuser in die Position des ZVEH-Hauptgeschäftsführers setzt die elektrohandwerkliche Organisation auf Kontinuität. Ein wichtiger Schwerpunkt der Verbandsarbeit wird nach Ansicht Neuhäusers auch in den nächsten Jahren auf dem Thema Fachkräfte liegen. Denn der Fachkräftebedarf steigt im Zuge der Energiewende rasant: So fehlen in den E-Handwerken der aktuellen Fachkräftebedarf-Analyse des ZVEH zufolge 85.525 Fachkräfte. Daneben werden Effizienzgewinne durch Digitalisierung und die Weiterqualifizierung im klimarelevanten Technologie-Handwerk immer wichtiger.