Vortragsreihe der Z-Wave Alliance

Vortragsreihe der Z-Wave Alliance

Welche Einsatzmöglichkeiten die Technologie bietet und warum sie der Einstieg in Smart Grid sein kann, haben Mitglieder des offenen Herstellerkonsortiums Z-Wave Alliance im Fachforum Smart Home vorgestern auf der Cebit thematisiert. Einen Einblick in Aufbau und Arbeit des Herstellerkonsortiums gab Mark Walters als Chairman der Z-Wave-Allianz in seinem Vortrag ‚The Z-Wave Alliance – host of the largest ecosystem in Smart Home‘. Er erläuterte, wie Z-Wave und andere Protokolle aus dem Bereich Smart Home und Smart Energie miteinander harmonieren und sich ergänzen. Przemysaw Bednarkiewicz vom WSI hat die Gründe, warum sich Investoren bei Bauprojekten für die Integration von Smart Home-Lösungen entscheiden, erörtert. Thomas Boye von Green WaveReality hat beschrieben, wie Smart Home-Lösungen mit Z-Wave-Technologie zur Kundenbindung und Kundengewinnung eingesetzt werden. Den Fokus auf Energieversorgungsunternehmen legte der Vortrag von Christian v. Scholten von der Firma NorthQ über eine Lösung zur Erweiterung von klassischen Strom- und Gaszählern zu intelligenten Systemen. Abschließend beleuchtete Hendrik Horak von Zoroff in seinem Vortrag ‚The business case for Property Owners to offer Z-Wave Energy Management to their tenants‘ die wirtschaftliche Perspektive von Grundstückseigentümern.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
www.z-wavealliance.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige