Technologie-Allianzen vereinen sich hinter IP

Technologie-Allianzen
vereinen sich hinter IP

BACnet International, KNX Association, OCF, Thread Group und die Zigbee Alliance haben bekannt gegeben, dass sie zukünftig gemeinsam daran arbeiten, gewerbliche Gebäude besser an den Konnektivitätsanforderungen der Benutzer auszurichten und die Integration intelligenter Bauprodukte zu verbessern.

 (Bild: IPBlis)

(Bild: IPBlis)

Die Organisationen haben sich hierzu in der neuen Initiative ‚IP Building and Lighting Standards‘ (IP-Blis) zusammengeschlossen. Gemeinsam fördern sie eine sichere IP-basierte Infrastruktur mit mehreren Standards als Rückgrat in der Gebäudeautomation, um die ineffiziente und immer noch weit verbreitete Verwendung von isolierten Lösungen zu ersetzen. Zu diesem Zweck soll der Betrieb führender Technologiestandards harmonisiert, die Fragmentierung der Konnektivität für intelligente Gebäude verringert und eine breite Akzeptanz koexistierender Lösungen gefördert werden. Derzeit ist keine Automatisierungstechnologie verfügbar, die alle Anwendungsfälle abdeckt, die zur vollständigen Automatisierung eines Geschäftsgebäudes erforderlich sind. Von Aufzügen und Energiemanagement über Beleuchtung, Wasserversorgung und Klimatisierung bis hin zu Zugangskontroll- und Überwachungssystemen: Es gibt unzählige Anwendungsszenarien für Technologien in intelligenten Gebäuden. Einige einzelne Gebäudesysteme verwenden jedoch immer noch eine Vielzahl proprietärer Lösungen, für die häufig separate hardwarebasierte Gateways und Infrastrukturen erforderlich sind. Diese Fragmentierung führe zu höheren Kosten für Planung, Installation, Wartung und Verwaltung intelligenter Bauprojekte. Darüber hinaus blieben Synergieeffekte auf lange Sicht ungenutzt. Um diese Hindernisse zu überwinden, beabsichtigen die Mitglieder von IP-Blis, Lichtsteuerungs- und Gebäudemanagementsysteme mit IT-Netzwerken zu kombinieren, indem sie eine sichere, vollständig IP-basierte Konfiguration verwenden und gleichzeitig den Betrieb ihrer technischen Standards entsprechend harmonisieren. Auf diese Weise können Daten aus einer Vielzahl von Gebäudesystemen über eine einzige IP-Adresse abgerufen werden. Durch weltweite Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen will IP-Blis den Markt für Gebäudeautomation über die Verwendung von IP-basierten Lösungen aufklären, die Sicherheitsanforderungen ermitteln, die für verschiedene Regionen erforderlich sind und die Gesetzgebung weiter beeinflussen, um die Akzeptanz zu erhöhen. Unternehmen, die die Ziele von IP-Blis unterstützen möchten, können teilnehmen, indem sie Mitglied einer der teilnehmenden Organisationen werden.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
KNX Association
www.knx.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige