390 Aussteller aus 33 Ländern
Erfolgreicher Restart der Anga Com
Bild: Frank Jankowski Fotografie

Die Anga Com konnte nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause vom 10. bis 12. Mai einen erfolgreichen Restart feiern. Mit mehr als 18.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurden die Erwartungen an die Messe sogar übertroffen. Dies entspricht über 90% der Teilnehmerzahlen des Rekordjahres 2019. Dazu kamen über 390 Aussteller aus 33 Ländern auf mehr als 22.000m² Bruttoausstellungsfläche. Besonders viele Flächenerweiterungen und Neuzugänge verzeichnete die Fachmesse für Breitband, Fernsehen & Online dieses Jahr bei den Themen Glasfaser, DOSCIS 4.0 und Connectivity. Bei den Medienthemen standen Streaming, OTT und AppTV im Vordergrund.

Zu den Höhepunkten des Kongressprogramms zählten in diesem Jahr erstmals fünf Gipfeldiskussionen mit Sprecherinnen und Sprechern aus der Breitband- und der Medienbranche wie Susanne Aigner (Discovery), Nicole Agudo Berbel (Seven.One Entertainment Group), Matthias Dang (RTL Deutschland), Thorsten Dirks (Deutsche Glasfaser), Srini Gopalan (Deutsche Telekom), Andreas Laukenmann (Vodafone Deutschland), Timo von Lepel (NetCologne), Dr. Daniel Ritz (Tele Columbus), Dr. Christoph Schneider (Amazon Prime Video), Christine Strobl (ARD) und Elke Walthelm (Sky Deutschland).

Anga-Geschäftsführer Dr. Peter Charissé gibt sich zufrieden: „Das waren drei intensive Tage der Nähe, Inspiration und Lebensfreude, auf die wir unter schwierigen Ausgangsbedingungen lange und hart hingearbeitet haben. Nachdem wir alle lange nicht wussten, ob wir das so nochmal erleben werden, sind wir überglücklich über das fulminante Comeback. Die sehr guten Zahlen sind das eine, noch mehr gefreut hat mich aber die fantastische Stimmung unter den Ausstellern, Sponsoren und Besuchern.“ Die nächste Anga Com wird vom 23. bis 25. Mai 2023 in Köln stattfinden.

ANGA Services GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Digital vernetzt

Digital vernetzt

Auftragsbelege, Tagesberichte, Stundenzettel, Lieferscheine: Viel Papier, doppelte Erfassungen und händische Ablage verursachen noch vielerorts Mehraufwand in der Verwaltung. Um diese Vorgänge digital abzubilden, bietet die PDS Handwerkersoftware verschiedene vollständig integrierte App-Dienste. Damit sind die Geschäftsabläufe in Unternehmen aus dem Elektrohandwerk durchgängig, digital und auf Wunsch in der Cloud organisiert.

Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Eine automatisierte Zufahrtskontrolle zu Parkplätzen oder Tiefgaragen erhöht den Komfort für die Fahrer und bietet gleichzeitig mehr Sicherheit auf dem Gelände. Gute Gründe also, um über die Einführung von Zufahrtskontrollen nachzudenken. Grundsätzlich sind auf dem Markt zwei verschiedene Verfahren erhältlich: eine Kennzeichenerkennung mit Video oder eine Weitbereichslösung auf Basis von UHF-Lesern. Vor der Entscheidung für eines der beiden Systeme ist es sinnvoll, sich mit den technischen Unterschieden und Voraussetzungen auseinanderzusetzen.

Bild: Bieler+Lang
Bild: Bieler+Lang
Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Kältetechnik begegnet uns auf Schritt und Tritt. Einmal abgesehen vom hauseigenen Kühl- und Gefrierschrank wird diese Technik gewerblich und industriell in vielen Bereichen eingesetzt. Darunter am bekanntesten die Gastronomie- und Lebensmittelbranche, die Pharmaindustrie und Medizintechnik. Der Großteil der synthetischen Kühlmittel, die hier verwendet werden, sind gefährlich für Mensch und Umwelt. Desto wichtiger ist die Überwachung dieser Anlagen, um zu verhindern, dass Gase in die Atmosphäre gelangen. Hierzu müssen auch die Messgeräte ausfallsicher sein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige