Auszeichnung

Auszeichnung

Siedle erhält E-Marken-Industriepreis 2018

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat Siedle mit dem E-Marken-Industriepreis 2018 ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung beim E-Branchentreff in Frankfurt verliehen.

 (Bild: ZVEH)

(Bild: ZVEH)

In ihrer Dankesrede betonte Unternehmerin Gabriele Siedle, dass Handwerk und Industrie die Herausforderungen der Zeit nur gemeinsam meistern können. Digitalisierung, Globalisierung und der Preisdruck im Baubereich seien drei dieser Herausforderungen, so die Unternehmerin. Die Digitalisierung sei die vielleicht größte Herausforderung für die gesamte Elektrobranche, so Siedle weiter. „Die Integration der verschiedenen Systeme ist eine offene Frage, die kein Hersteller allein beantworten kann. Auch Siedle ist seit längerem digital unterwegs – aber nicht ausschließlich. Ja, wir entwickeln und produzieren IP-Software. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass Materialität und Haptik wichtig bleiben.“

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
S. Siedle & Söhne
www.siedle.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige