Neue Sonderschau auf der Belektro 2022

Energie@Gebäude erweitert Messeportfolio

Neue Sonderschau auf der Belektro 2022

Die Belektro, die vom 08. bis 10. November 2022 in Berlin stattfinden soll, erweitert ihr Angebot um die Sonderschau ‚Energie@Gebäude‘. Damit soll das Thema Energie im Gebäude auch zukünftig eine noch größere Bedeutung im Rahmen der Hauptstadtmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht erhalten.

Bild: Messe Berlin GmbH

„Mit der Sonderschau greifen wir nicht nur die Initiative ‚Plattform Gebäude‘ des ZVEI auf, sondern passen uns vor allem den wachsenden Anforderungen der Elektrobranche an: Mit Blick auf die Energiewende und der Klimaschutzziele kommt dem Gebäudesektor künftig eine noch herausragendere Bedeutung zu. Auch das Zusammenwachsen der elektrischen und digitalen Welt wird immer wichtiger“, sagt Danny Enwerem, Teamleiter Belektro, zur neuen Sonderschau. Ob Klima, Lüftung, nachhaltige Energieerzeugung, Smart Home oder Stromspeicher im Gebäude – im Zuge der Energiewende und der zunehmenden Digitalisierung müsse sich zudem die elektrische Gebäudeinfrastruktur weiterentwickeln.

Mit der neuen Sonderschau möchte die Belektro 2022 eine individuelle Plattform mit einer neuen Warengruppe und einem themenspezifischen Forum bieten, um einen offenen Austausch zu gewährleisten. Die neue Plattform richtet sich auf der Ausstellerseite an herstellende Unternehmen aus der Heizungs- und Lüftungsindustrie, der Zuliefererindustrie, Start-ups und Verbänden und auf der Fachbesucherseite vor allem an Gebäudetechniker und Energieberater, sowie Fachbesucher aus den Bereichen der Wohnungswirtschaft und der Bauindustrie.

„Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unseres Messeportfolios und sehen darin die Bestätigung der Belektro als wichtigste regionale Branchenplattform zur Einführung neuer Produkte und Lösungen in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Licht“, so Enwerem.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
Messe Berlin GmbH
www.belektro.de

Das könnte Sie auch Interessieren