Führungswechsel bei EnOcean

Raoul Wijgergangs folgt auf Andreas Schneider

Führungswechsel bei EnOcean

Der Niederländer Raoul Wijgergangs (Bild) ist seit 1. August neuer CEO von EnOcean. Er folgt damit auf Mitgründer Andreas Schneider. In dieser Rolle plant er, die Position des Unternehmens im Bereich batterieloser Funktechnologie und Lösungen für das Internet der Dinge weiter auszubauen.

Bild: EnOcean GmbH

Nach 20 erfolgreichen Jahren, die letzten fünf davon als Geschäftsführer, hat Andreas Schneider das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. Juli verlassen, um sich neuen unternehmerischen Herausforderungen zu stellen. Der neue Geschäftsführer Raoul Wijgergangs hat über 20 Jahre Erfahrung in der IoT-Branche und ist zudem Mitgründer der Z-Wave Alliance.

Wijgergangs freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich fühle mich geehrt, dass das EnOcean Management Board so viel Vertrauen in mich als neuen Geschäftsführer setzt, und freue mich sehr auf diesen neuen beruflichen Abschnitt. Als Weltmarktführer für nachhaltiges IoT wird EnOcean in den kommenden Monaten und Jahren sicherlich noch gefragter sein. Daher sehe ich große Chancen nicht nur im Bereich der gewerblichen Immobilien, sondern auch im industriellen IoT. Darüber hinaus macht der Fokus auf Interoperabilität mit Produkten, die den EnOcean-Funkstandard, Bluetooth Low Energy und Zigbee Green Power unterstützen, das Unternehmen zu einem echten IoT-Powerhouse. Ich danke Andreas Schneider für seine gelungene Arbeit über die letzten Jahre, ohne ihn wäre EnOcean sicher nicht dort, wo das Unternehmen heute steht. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem so innovativen Team, das über eine starke Expertise und großes technisches Know-how verfügt.“

Dr. Peter Klein, Chief Financial Officer bei EnOcean, kommentiert: „Ich bedanke mich persönlich bei Andreas Schneider für sein stetiges Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz für das Unternehmen und jeden einzelnen Mitarbeiter. Unter seiner Führung konnte EnOcean seine Marktposition noch weiter ausbauen und festigen. Dass wir als Unternehmen erfolgreich durch die Corona-Krise gekommen sind, bestätigt dies. Das gesamte EnOcean-Team und ich wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. Im gleichen Zug freue ich mich auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit Raoul Wijgergangs als neuen CEO und bin mir sicher, dass wir gemeinsam an die herausragende Arbeit von Andreas Schneider anknüpfen werden.“

Thematik: News
| News
Ausgabe:
www.enocean.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige