Die Wahl des richtigen Schaltermaterials
Die 55: Das clevere Maß
Für Bauherren ist die Wahl des Schaltermaterials eine Frage des Designs. Dabei dürfen aber auch andere Faktoren nicht übersehen werden. Viele Schalterprogramme sind herstellerspezifisch und lassen sich nicht mit anderen kombinieren. Gleichzeitig sind die technischen Möglichkeiten oft eingeschränkt.
Bild: Weinzierl Engineering GmbH

Eine clevere Möglichkeit bieten Rahmen mit dem Standardformat von 55mm als Innenmaß. Das Format wird von vielen Anbietern unterstützt, darunter Hersteller wie Merten, Gira, Jung. Auch Busch Jaeger bietet eine Linie mit Schaltern und Steckdosen in dem Format an. Durch die universelle Einsetzbarkeit ergeben sich viele Möglichkeiten. So können die Rahmen mit Produkten anderer Hersteller kombiniert werden. Auch eine gemischte Installation mit einem Bussystem und mit konventionellen Schaltern ist ohne Designbruch möglich. Gleichzeitig ergibt sich durch die Wahl eines entsprechenden Rahmenmaterials eine große Designvielfalt. Durch die Standardisierung kann der Installateur zudem seine Beschaffung und Lagerhaltung optimieren. Diese Vielfalt und Offenheit waren auch für Weinzierl Gründe, bei ihren Produkten auf den 55mm-Standard zu setzten: Die Kompatibilität der Produkte befreit Nutzer von den Zwängen propriäterer Lösungen einzelner Anbieter. Dies unterstreicht das Unternehmen mit der Tasterserie Match 55. Sie umfasst das Tastermodul KNX Push Button 420 für KNX TP sowie die drahtlose Alternative KNX RF / Eno Push Button 440. Der Funktaster ist batteriebetrieben und unterstützt KNX RF und das EnOcean-Protokoll. Der Bus- und der Funktaster unterstützen KNX Security bzw. EnOcean Security. Eine 24V Variante ergänzt das Angebot für den Einsatz mit beliebigen Smart-Home-Systemen. Die Taster sind als Einzelwippe oder Serienwippen erhältlich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Digital vernetzt

Digital vernetzt

Auftragsbelege, Tagesberichte, Stundenzettel, Lieferscheine: Viel Papier, doppelte Erfassungen und händische Ablage verursachen noch vielerorts Mehraufwand in der Verwaltung. Um diese Vorgänge digital abzubilden, bietet die PDS Handwerkersoftware verschiedene vollständig integrierte App-Dienste. Damit sind die Geschäftsabläufe in Unternehmen aus dem Elektrohandwerk durchgängig, digital und auf Wunsch in der Cloud organisiert.

Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Eine automatisierte Zufahrtskontrolle zu Parkplätzen oder Tiefgaragen erhöht den Komfort für die Fahrer und bietet gleichzeitig mehr Sicherheit auf dem Gelände. Gute Gründe also, um über die Einführung von Zufahrtskontrollen nachzudenken. Grundsätzlich sind auf dem Markt zwei verschiedene Verfahren erhältlich: eine Kennzeichenerkennung mit Video oder eine Weitbereichslösung auf Basis von UHF-Lesern. Vor der Entscheidung für eines der beiden Systeme ist es sinnvoll, sich mit den technischen Unterschieden und Voraussetzungen auseinanderzusetzen.

Bild: Bieler+Lang
Bild: Bieler+Lang
Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Kältetechnik begegnet uns auf Schritt und Tritt. Einmal abgesehen vom hauseigenen Kühl- und Gefrierschrank wird diese Technik gewerblich und industriell in vielen Bereichen eingesetzt. Darunter am bekanntesten die Gastronomie- und Lebensmittelbranche, die Pharmaindustrie und Medizintechnik. Der Großteil der synthetischen Kühlmittel, die hier verwendet werden, sind gefährlich für Mensch und Umwelt. Desto wichtiger ist die Überwachung dieser Anlagen, um zu verhindern, dass Gase in die Atmosphäre gelangen. Hierzu müssen auch die Messgeräte ausfallsicher sein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige