Luftverteilsystem FlexPipe ‚Plus‘ von Helios:

Luftverteilsystem FlexPipe ‚Plus‘ von Helios:

Große Flexibilität bei
Planung und Installation

Das vor wenigen Jahren eingeführte Helios Luftverteilsystem FlexPipe wird zu FlexPipe ‚Plus‘: Die Ergänzung des Rundrohrsystems um ovale Komponenten mit identischen hydraulischen Querschnitten bringt beliebige Kombinierbarkeit in die Strecke und vom Verteilerkasten weg.

 Das Helios Luftverteilsystem FlexPipe wird zu FlexPipe 'Plus': Die Ergänzung des bewährten Rundrohrsystems um ovale Komponenten mit identischen hydraulischen Querschnitten bringt beliebige Kombinierbarkeit in die Strecke und vom Verteilerkasten weg. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)

Das Helios Luftverteilsystem FlexPipe wird zu FlexPipe ‚Plus‘: Die Ergänzung des bewährten Rundrohrsystems um ovale Komponenten mit identischen hydraulischen Querschnitten bringt beliebige Kombinierbarkeit in die Strecke und vom Verteilerkasten weg. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)


Das vor einiger Zeit eingeführte flexible Rohrsystem FlexPipe machte die Planung und Installation einer KWL-Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung einfach: Sternförmige, flexible Endlosverlegung von der Rolle. Direkter Betonverguss des Rundrohrsystems mit engsten Biegeradien in der Decke. Nun wird aus dem Luftverteilsystem FlexPipe des für sein breites KWL-Angebot bekannten Herstellers FlexPipe ‚Plus‘. Das ‚Plus‘ steht für die Ergänzung des Rundrohres um ovale Komponenten. Die Tatsache, dass das neue Ovalrohr über einen identischen hydraulischen Querschnitt wie das Rundrohr sowie über eine punktsymmetrische Bauform verfügt, ist eine erneute Innovation für die Luftverteilung im KWL-Bereich.
Auch bei den Verteilerkästen greift Helios das Kombinationsprinzip auf: So ist nicht nur die Belegung mit runden oder ovalen Einzelstutzen möglich, sondern auch eine gemischte Variante. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)

Auch bei den Verteilerkästen greift Helios das Kombinationsprinzip auf: So ist nicht nur die Belegung mit runden oder ovalen Einzelstutzen möglich, sondern auch eine gemischte Variante. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)

Kein Umdenken notwendig

Von der Planung und Auslegung über die Montage und Einregulierung bis hin zur Wartung ist kein Umdenken erforderlich. Beim Rund- und Ovalrohr von Helios verhält sich alles gleich. Wer also FlexPipe bereits kennt, kommt sofort und ohne Umdenken auch mit FlexPipe ‚Plus‘ zurecht.

Vertikale und horizontale Übergangsstücke erlauben bei FlexPipe 'Plus' jede Rund/Oval-, Oval/Oval- und Rund/Rund- Kombination. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)

Vertikale und horizontale Übergangsstücke erlauben bei FlexPipe ‚Plus‘ jede Rund/Oval-, Oval/Oval- und Rund/Rund- Kombination. (Bild: HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co. KG)

Beliebig kombinierbar

Die sonst übliche Entscheidung zwischen einem System für die Verlegung in der Betondecke oder einem anderen für die Verlegung auf dem Rohfußboden stellt sich bei Helios nicht: Dank identischer hydraulischer Querschnitte und Druckverluste der beiden Rohre und aufgrund durchdachter Systemkomponenten kann rund und oval beliebig kombiniert werden – dies sowohl in der Strecke als auch bereits vom Verteilerkasten weg. Hierfür hat der innovative Systemhersteller vertikale und horizontale Rund-Oval-Übergangsstücke sowie ein cleveres Verteilerkastenkonzept entwickelt.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

HELIOS VENTILATOREN GmbH & Co.
www.heliosventilatoren.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige