Farbiges Licht reizt die Sinne

Farbiges Licht reizt die Sinne

Farbiges Licht zum Wohnen ist heute nicht mehr das statische Licht einzelner Lampen, sondern dynamisches Licht. Gleichwohl kann je nach der Stimmung des Augenblicks eine einzelne Farbe oder Farbmischung auch per Hand eingestellt und abgespeichert werden. Der Schl³ssel zu Farbvielfalt und Wunschfarbe hei#t ‚RGB‘ – Rot, Gr³n, Blau. F³r den Farbwechsel sorgt ein Steuerprogramm. Neben Leuchtstofflampen eignen sich daf³r vor allem Licht-Emittierende Dioden (LEDs).

Die leuchtenden Halbleiterchips tauchen Räume in Farbe, inszenieren Teilflõchen oder setzen wirkungsvolle Lichtakzente. Nach dem RGB-Muster kann, so die Brancheninitiative licht.de, jede gewünschte Farbe gemischt werden. Von Zartlila über Zitronengelb und Tomatenrot bis zu Nachtblau sind theoretisch 16,7Mio. Varianten möglich. Mit schwachen oder starken Farben, die einander abwechseln, nebeneinanderstehen oder ineinanderfließen, können mit dem LED-Licht Erlebniswelten programmiert werden. Farbiges Licht reizt die Sinne. Es regt den Körper dazu an, stimmungsaufhellende Substanzen auszuschütten. Beliebt sind Farbfolgen, die der Tageszeit angepasst sind: am Morgen anregend kühle Farben, mittags helle, aber farbintensive Töne, am Abend rötliches Licht für entspannte Stimmung.

Geringer Energiebedarf

Die Farb- und Lichtgestaltung mit LEDs boomt. Das liegt auch an den vielen guten Eigenschaften, die sie auszeichnen: Sie sind kompakt, dimmbar und elektronisch steuerbar. Sie bieten variable Abstrahlwinkel, niedrige Oberflächentemperatur, eine lange Lebensdauer bis zu 50.000 Betriebsstunden,
maximale Wartungsfreiheit und – ganz wichtig – sie sind ausgesprochen sparsam im Energieverbrauch. LEDs werden mit Niederspannung betrieben. In der Regel bilden mehrere Dioden ein Modul. Es gibt konventionelle Leuchten sowie speziell für die Farbwirkung konstruierte Lichtobjekte wie z.B. Kugeln, Schalen oder Pflastersteine. Den schnellsten Weg zu farbigem LED-Licht bietet die Lampenindustrie mit RGB-LED-Modulen, die in einer Lichtquelle mit Glühlampenform und Schraubsockel E27 untergebracht sind. Sie erzeugen in einer normalen Wohnraumleuchte wahlweise weißes Licht für die Allgemein- und Platzbeleuchtung sowie farbiges Stimmungslicht in Rot, Grün und Blau oder als Farbwechsel.

licht.de
www.licht.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige