Bluetooth-gesteuerte Sensoren
Mehr Freiheiten für Industrie und Logistik
Durch den Einsatz von Sensoren zur Lichtsteuerung lassen sich insbesondere in Hochregallagern hohe Energieeinsparungen erzielen. Statt ganze Hallen auszuleuchten, wird Licht nur dort geschaltet, wo es benötigt wird. Speziell für diese Anwendungen hat B.E.G. die Präsenzmelder- und Multisensoren-Reihe PD4-GH entwickelt. Diese wird jetzt durch zwei Bluetooth-gesteuerte Sensoren ergänzt. Über eine 230V-Stromversorgung angeschlossen, bieten die Modelle über Casambi eine kabellose Erweiterung zu bestehenden, mit DALI gesteuerten Beleuchtungen oder gleich ganz neue kabellose Komplettlösungen.
Bild: ©Stock Rocket/stock.adobe.com

Hohe Decken, lange Gänge, große Hallen – das sind Einsatzorte für die PD4-GH-Sensoren von B.E.G. Durch den herausziehbaren Teleskoplichtsensor kann der Messbereich für eine Montagehöhe von bis zu 16m optimiert werden. Das sorgt gemeinsam mit den einstellbaren Parametern für eine energieeffiziente und tageslichtabhängige Lichtregelung. Der ovale Erfassungsbereich ist auf die Anwendung in langen Gängen spezialisiert: Er hat selbst für frontale Bewegungen einen Durchmesser von 30m in Längsrichtung und sorgt damit dafür, dass Mitarbeiter nicht plötzlich im Dunkeln stehen. Eine unerwünschte Bewegungserkennung im Hauptgang wird durch eine passende Planung und den Einsatz von Abdecklamellen verhindert. Damit schaffen die Sensoren Sicherheit und Komfort für Hallennutzer sowie eine Energieeinsparung für Hallenbetreiber. Die Sensoren sind bisher sowohl als Schaltsensor als auch für KNX, DALI, DALI-SYS, DALI-LINK und BMS DALI-2 erhältlich.

Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH

Neue Partnerschaft mit Casambi

Ganz neu ist jetzt die Partnerschaft mit Casambi. Die eingebauten Bluetooth-Module des finnischen Herstellers ermöglichen eine kabellose Steuerung der Modelle PD4-CAS-GH DALI-2 und PD4-CAS-GH über die Casambi-App. Durch die App wird eine schnellere und somit kostengünstigere Inbetriebnahme des Systems ermöglicht. Das Modell PD4-CAS-GH DALI-2 verfügt über eine integrierte DALI-2-Spannungsversorgung, an die direkt passende Betriebsgeräte angeschlossen werden können. Damit wird auf eine extra Spannungsversorgung verzichtet. Die einzelnen, in der App auch als Leuchte sichtbaren Geräte können miteinander logisch vernetzt werden. Dabei muss keine physikalische Verbindung über den DALI-Bus bestehen. Das Modell PD4-CAS-GH kommt ohne DALI-2 Spannungsversorgung, verfügt ansonsten aber über die gleichen Funktionen. Es kann ebenfalls nach Anschluss an Netzspannung mit allen Geräten kabellos verknüpft werden. So wird der Erfassungsbereich vergrößert. Es ergeben sich ganz neue Freiheiten für die Beleuchtungssteuerung in Hochregallagern oder Industriehallen. Über die Casambi-App wird das nächstgelegene Gerät im Mesh-Netzwerk angesteuert, welches die Kommunikation mit weiteren Geräten übernimmt. Die einzelnen Knoten bilden ein Mesh-Netzwerk, so dass Kommandos stets im Netzwerk weitergeleitet werden und die Erreichbarkeit jedes Gerätes stets gewährleistet ist. Gewünschte Beleuchtungsszenen und umfangreiche Automatikfunktionen können schnell über Casambi verwirklicht werden. Außerdem lassen sich auch andere Casambi-fähige Geräte – wie etwa kabellose Taster – integrieren.

Alternative zur Funklösung

Wer auf Leuchten, Tasten und Sensoren innerhalb eines reinen Casambi-Netzwerks setzen mag, findet im PD4-CAS-GH das passende Gerät für den Einsatz in großen Höhen. Sollte unter Berücksichtigung technischer Aspekte eine Funklösung nicht in Betracht kommen, stehen für Hochregallager oder Industrieanwendungen andere technische Systeme zur Verfügung. So können DALI-Systeme vorhandene freie Leitungsadern nutzen, um die Sensoren des Herstellers an Leuchtentragschienen anzuschließen. Auch KNX stellt gemeinsam mit dem DALI/KNX-Gateway eine flexible Alternative zu Funksystemen dar. Es muss keine KNX-Leitung in die Beleuchtungsschiene gelegt werden, und es können sogenannte DALI-LINK-Sensoren angeschlossen werden. Die Inbetriebnahme und Einstellung der Anlage erfolgt dann auf der KNX-Seite über die ETS.

Umfassende Planung maßgebend

Da technische Anlagen zur Lichtregelung und das Angebot der Gebäudesystemtechnik immer vielfältiger werden, bietet B.E.G. für die verschiedenen Leistungsphasen einen individuellen Service an. Insbesondere bei Bluetooth- und Wireless-Applikationen ist eine gute Planung der Montageorte maßgebend für die Funktionalität. Dazu gehört auch die Präsenz- und Bewegungsmelder-Platzierung im CAD-Plan sowie die Ausarbeitung des passenden Systems. Die B.E.G. Systemberater und der Vertriebsaußendienst arbeiten hierbei eng mit Kunden zusammen, um die optimale technische Anlage zu liefern und erfolgreich umzusetzen.

Autor | Marcel Kellermann, Leiter Technischer Vertrieb International/Projektentwicklung, B.E.G. Brück Electronic GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren