Kabel und Leitungen
Bild: Icotek GmbH
Bild: Icotek GmbH
Werkzeugfrei montierbare Durchführungsplatten

Werkzeugfrei montierbare Durchführungsplatten

Werkzeugfrei montierbare Durchführungsplatten Icotek hat sein Sortiment der werkzeugfrei montierbaren Kabeldurchführungsplatten um die KEL-DP 6 und KEL-DP 16 erweitert. Die Kabeldurchführungsplatten KEL-DP sind für die Einführung nicht konfektionierter Leitungen entwickelt worden. Die Durchführungen KEL-DP 6 und KEL-DP 16 sind geeignet für Blechstärken von...

mehr lesen
Bild: Icotek GmbH
Bild: Icotek GmbH
Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung

Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung

Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung Auf Basis von seinem Kabeleinführungsleisten-Portfolio bietet das Unternehmen Icotek nun Rahmen mit EMV-Abschirmung an. Die Rahmen zur Kabeleinführung sind hochleitfähig metallisiert und werkseitig vollflächig kratzfest lackiert. Die zugehörigen Kabeltüllen EMV-KT des Herstellers sind aus leitfähigem...

mehr lesen
Bild: icotek GmbH
Bild: icotek GmbH
Icotek bietet teilbare Kabeldurchlass mit Bürstenleisten an

Icotek bietet teilbare Kabeldurchlass mit Bürstenleisten an

Icotek bietet teilbare Kabeldurchlass mit Bürstenleisten an Mit der KEL-BES-S 32 bietet Icotek eine neue, weitere Größe seiner Kabeldurchlässe mit Bürstendichtung an. Die KEL-BES-S 32 ist für runde Ausbrüche mit einem Durchmesser von 32mm geeignet. Der Kabeldurchlass wird direkt in den Ausbruch eingerastet bzw. mit einer Gegenmutter, die im Lieferumfang...

mehr lesen
Bild: Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHG
Bild: Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHG
Rosenberger OSI firmiert unter dem Logo der Konzernmutter

Rosenberger OSI firmiert unter dem Logo der Konzernmutter

Rosenberger OSI firmiert unter dem Logo der Konzernmutter Rosenberger OSI, Hersteller von innovativen Verkabelungsinfrastrukturen auf Basis von Glasfasertechnologie, firmiert seit Januar 2017 unter dem bekannten roten Logo der Konzernmutter Rosenberger. "Mit der visuellen Integration unterstreichen wir die Zugehölrigkeit zu einer starken...

mehr lesen

Kabel für die Vernetzung bearbeiten

Kabel für die Vernetzung bearbeiten Für Datenkommunikations- oder Netzwerkkabel hat Jokari einen speziellen Entmanteler entwickelt. Das Werkzeug No.1-Cat ist TÜV- und GS-geprüft und isoliert schnell, sicher und präzise Datenkommunikations- und Netzwerkkabel mit einem Durchmesser von 4,5 bis 10mm ab - z.B. Cat 5-, Cat 6- oder Cat 7-Leitungen. Das Werkzeug...

mehr lesen

Abisolieren von Leitern und Rundkabeln

Abisolieren von Leitern und Rundkabeln Weicon hat für das Abisolieren von Leitern und Rundkabeln eine Zange im Sortiment, die eine einfache und schnelle Abisolierung zwischen 0,5 und 16,0mm² ermöglicht - die Abisolierzange No. 7-R. Die Zange verfügt über einen optischen Längenanschlag von 8 bis 24mm und über eine mehrfach verstellbare Feineinstellung....

mehr lesen

Lapp Kabel setzt auf Elektromobilität

Lapp Kabel setzt auf ElektromobilitätDie Jahres-Fachpressekonferenz der Stuttgarter U.I. Lapp GmbH am 7. Juli im französischen Metz stand ganz unter dem Motto 'Die Lapp-Gruppe macht sich fit für die Zukunft'. Der Fokus der Veranstaltung lag auf dem Thema e-Mobility. Höhepunkt war die Präsentation eines neuen Ladekabels. Außerdem erfolgte die feierliche...

mehr lesen

Kabel und Leitungen

Kabel und LeitungenDer Marktspiegel zeigt auf den nächsten vier Seiten Hersteller und Distributoren von Kabeln und Leitungen für unterschiedliche Branchen und Bereiche. Die Produktpalette geht von Daten- und Rechnerkabeln über Installationsleitungen bis hin zu Spezialkabeln (kundenspezifische Lösungen). In der strukturierten Haus- und Gebäudeverkabelung...

mehr lesen

Kabeleinführung für Stecker-Standardausschnitte

Kabeleinführung für Stecker-Standardausschnitte Die Leitungseinführung Uni Flansch von Pflitsch ist eine zweiteilige, voll teilbare Rahmenplatte aus hochwertigem PA-Kunststoff, die sich in Standard-Blechausschnitten von 112x36mm für 24-polige schwere Steckverbinder einsetzen lässt. Aufgrund der Teilbarkeit von Rahmenplatte und Druckschrauben lassen sich...

mehr lesen

Lichtwellenleiter in der Gebäudeautomation: Feldtaugliche Systeme für durchgängige Vernetzung

Lichtwellenleiter in der Gebäudeautomation: Feldtaugliche Systeme für durchgängige VernetzungHohe EMV-Verträglichkeit, hohe Datenraten und große Entfernungen sind nur einige Vorteile, die der Einsatz von Lichtwellenleitern (LWL) bietet. Kein Wunder also, wenn auch die Gebäudeautomation im Sinne einer durchgängigen Vernetzung von der Management- über die...

mehr lesen

Empfangs- und Verteiltechnik: Umstieg auf Digital-TV

Empfangs- und Verteiltechnik: Umstieg auf Digital-TVDas Ende des analogen Satellitenfernsehens und der reibungslose Umstieg auf Digital-TV stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts der Wisi Communications GmbH & Co. KG auf der light&building in Frankfurt. Der Spezialist für Empfangs- und Verteiltechnik zeigt zahlreiche Produkte wie neue Mitglieder der...

mehr lesen

Installationskonzept für die Datennetzverkabelung

Installationskonzept für die DatennetzverkabelungMit dem Harting Ha-VIS preLink bietet der Spezialist für Verbindungstechnologie ein völlig neues Installationskonzept für die Datennetzwerkverkabelung, das standardkonform zur ISO/IEC11801 ist. Diese Technologie vereinfacht die Verkabelung, spart Installationszeit und erlaubt Erweiterungen und Umbauten, ohne...

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©imaginima/iStock.com / Esylux
Bild: ©imaginima/iStock.com / Esylux
Dali-2-Gruppen flexibel und effizient umschalten

Dali-2-Gruppen flexibel und effizient umschalten

Energie nur dann, wenn sie wirklich gebraucht wird – so ist das Prinzip der bedarfsgesteuerten Gebäudeautomation durch intelligente Präsenzmelder. Im Bereich der Lichtsteuerung setzt die präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung diesen Gedanken besonders konsequent um. Beim Nutzen von Szenen des Industriestandards Dali-2 gilt es allerdings eine Besonderheit zu beachten.

Bild: Tüv Süd
Bild: Tüv Süd
Ein Booster für die Elektromobilität

Ein Booster für die Elektromobilität

Das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) enthält verbindliche Vorgaben zur Leitungs- und Ladeinfrastruktur in Gebäuden. Doch vor allem bei neugebauten Mehrfamilienhäusern hapert es vielerorts noch an der Umsetzung. Fachplaner, Gebäudeautomatisierer und das Elektrohandwerk können
helfen, Zusatzaufwand und hohe Folgekosten für Nachbesserungen zu vermeiden.

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Türkommunikation 4.0

Türkommunikation 4.0

Die Türkommunikation blickt auf eine belebte Geschichte zurück. Was ursprünglich mit einem bloßen Klopfen begann, hat sich im Laufe der Zeit und im Einklang mit neuen Technologien stetig weiterentwickelt: Von der reinen Mechanik hin zur elektronischen Klingel, von der Sprechanlage zum Video-Türkommunikationssystem und von der Mehrdrahttechnik zum TwinBus – dem ersten Ritto Bussystem speziell für die Türkommunikation. Im Zuge der digitalen Transformation wird die Geschichte nun weitergeschrieben. Das neueste Kapitel: ‚Von analog zu digital, von Twinbus zu Twinbus IP‘.

Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Licht im Dunkeln

Licht im Dunkeln

LED-Beleuchtung gehört zu unserem Alltag. Professionelle Lösungen bieten mehr Möglichkeiten beim Neubau oder Renovieren. Wie sieht eine zuverlässige und sichere Versorgung aus? Phoenix Contact hat dazu eine neue Lösung entwickelt. Die 24V LED-Stromversorgung der Step-Power-Produktfamilie vereint eine flache Bauform mit hoher Leistungsdichte. Sie eignet sich für die Montage im Installationsverteiler und in abgehängten Decken.

Bild: Carsten Heidmann
Bild: Carsten Heidmann
Digitale Zeiterfassung im Handwerk

Digitale Zeiterfassung im Handwerk

Der Einstieg in das digitale Büro beginnt für viele Handwerksbetriebe mit der Ablösung der händischen Stundenzettel durch eine digitale Zeiterfassung. Immer mehr Betriebe entscheiden sich für die elektronische Form der Arbeitszeiterfassung im Büro und Außendienst. Damit soll nicht nur der administrative Aufwand durch fehleranfällige Mehrfacherfassungen, Nachbearbeitungen und fehlende Übersicht reduziert werden. Sie soll auch eine valide Datenbasis in Echtzeit und damit eine bessere Planung und Steuerung der gesamten Ressourcenverwaltung sowie aller nachgelagerten Prozesse ermöglichen.