ABB, Busch-Jaeger und Striebel & Johnauf der Elektrotechnik

Lösungen mit Effizienz-Potenzial

Die Energiewende ist in aller Munde. Ein wichtiger Motor dafür ist die Elektrobranche. Daher geht es auf der Messe Elektrotechnik (8. bis 10. Februar) in Dortmund um die Zukunftsthemen Gebäudetechnik, Energietechnik und Industrietechnik. ABB, Busch-Jaeger und Striebel & John zeigen dort die Themenschwerpunkte Energieeffizienz, Renovierung, Sicherheit und Design auf dem Gemeinschaftsstand 3.B20 in Halle 3. Das Fachpublikum erwartet auf dem rund 440m² großen Messestand ein Rundum-Konzept mit Lösungen für energieeffizientes, intelligentes und nachhaltiges Wohnen, Arbeiten und Leben in der Smart City.
Verschiedene Lösungen für ein Smart Home von der Einzelbedienung über die Raumsteuerung bis zum voll
vernetzten System zeigen ABB und Busch Jaeger auf der Messe Elektrotechnik
Verschiedene Lösungen für ein Smart Home von der Einzelbedienung über die Raumsteuerung bis zum voll vernetzten System zeigen ABB und Busch Jaeger auf der Messe ElektrotechnikBild: ABB, Busch-Jaeger

Gebäude müssen sich Veränderungen in Abhängigkeit von der Gebäudenutzung, der Tageszeit und dem Wetter schnell anpassen können. Ein Großteil der Energieeinsparungen in intelligenten Gebäuden wird dadurch erzielt, dass die Systeme flexibel und regelbar sind. Automatisierungslösungen von ABB sorgen durch eine intelligente Überwachung auf allen Ebenen – vor Ort und aus der Ferne – für den energieeffizienten und sicheren Betrieb von Gebäuden.

Der Fokus auf dem Messestand liegt auf skalierbaren Lösungen, die den Energieverbrauch in Zweck- und Wohngebäuden durch smarte Technologien optimieren. Dies gilt für den Neubau und die Bestandsimmobilie. Zu den vielfältigen Anwendungen gehören mit Cylon ein umfassendes protokollunabhängiges System und mit ClimaEco eine durchgängige Automatisierungslösung auf der Basis des ABB I-Bus KNX-Systems. Auch intelligente Komponenten wie z.B. der ABB FusionAir Smart Sensor zählen dazu. Dieses berührungslose Raumbediengerät dient zur Erfassung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Kohlendioxid (CO2) und VOCs.

Was in der Industrie schon funktioniert und Emissionen und Kosten einspart, konzipiert Busch-Jaeger auch für private Haushalte, z.B. in Form eines Energiemanagement für Smart Homes. In Busch-Free@Home können z.B. regenerative Energiequellen und eine Ladeinfrastruktur für E-Autos eingebunden werden und als wesentlicher Beitrag auf den Weg zu einem modernen, emissionsfreien und nachhaltigen Zuhause dienen.

Inspirationen, Gesamtkonzepte und innovative Technologien für eine moderne Gebäudetechnik sind Schwerpunkt des Messeauftritts.
Inspirationen, Gesamtkonzepte und innovative Technologien für eine moderne Gebäudetechnik sind Schwerpunkt des Messeauftritts.Bild: ABB, Busch-Jaeger

Wertsteigerung durch smarte Renovierungen

Der neue, flexible Elektronik-Baukasten Busch-FlexTronics bietet bei Renovierungen einen einfachen Einstieg in die Smart-Home-Welt. Es ist die Basis für die konventionelle Einzelbedienung von Licht und Jalousie. Auf Wunsch kann es durch die flexiblen Ausbaustufen zur Raumsteuerung mit Busch-Free@Home Flex, das kabellos über eine Bluetooth-Verbindung gesteuert wird, aufgerüstet werden. Ein Upgrade in ein Smart Home mit Busch-Free@Home, in dem alle smarten Komponenten miteinander vernetzt sind, ist ebenso möglich.

Die Nachrüstung zum Smart Home ist eine kluge Investition für die Wertsteigerung einer Immobilie. Genauso wie die Sanierung von elektrischen Anlagen nach normativen Standards wie der DIN 18015. Die Stromkreisverteiler der Baureihe UK600 eröffnen durch ihren smarten, stilvollen Aufbau neue Möglichkeiten bei allen Installationsaufgaben und bieten bis zu 200 Prozent mehr Platz im Anschlussraum. Mit dem ComfortLine Innenausbausystem bietet Striebel & John eine Lösung für eine schnelle und montagefreundliche Zählerschrankinstallation, bei der Elektroinstallateure bis zu 50 Prozent Zeit bei der Montage und Verdrahtung intelligenter Messsysteme einsparen können. Ganz neu im Portfolio hat ABB den kompakten Fehlerstrom-Schutzschalter mit Überstromschutz (FI/LS). In einer Teilungseinheit und mit nur 17,6mm Breite ist der DS301C schmaler als eine 2-Cent-Münze.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©ipopba/stock.adobe.com
Bild: ©ipopba/stock.adobe.com
Effizienz und Intelligenz bei der Hallenbeleuchtung

Effizienz und Intelligenz bei der Hallenbeleuchtung

Gut ausgeleuchtete Arbeitsstätten und Produktionshallen sind wichtig und wirken sich positiv auf die zu verrichtenden Arbeitsprozesse aus. Vermeintlich gehen damit hohe Anschaffungs- und Unterhaltungskosten einher. Betrachtet man aber Faktoren wie Effizienz oder Lebensdauer, wird schnell klar, dass billig oft auf lange Sicht hin eher teuer und umweltbelastend ist. Am Beispiel der Produktfamilie Triano von Schuch lässt sich beispielhaft aufzeigen, wie sich die Faktoren auswirken und wie eine ganzheitliche Lösung aussehen kann. Auch die smarte Steuerung der Hallenbeleuchtung spielt eine entscheidende Rolle.

Bild: Pollmann
Bild: Pollmann
Smarte Planung und durchgängige Automation

Smarte Planung und durchgängige Automation

Das jüngste Werk der Firma
Pollmann, Hersteller von Schiebedach-Kinematiken und elektromechanischen Türschlossern, steht im österreichischen Vitis und wurde mit einem digitalen Zwilling virtuell geplant. Mit den wichtigsten zu erwartenden Kennzahlen gefüttert, konnten Planer und Errichter zusammen mit dem Bauherrn die realen Abläufe im 3D-Modell durchspielen, im Vorfeld optimieren und mit PC-based Control von Beckhoff durchgängig umsetzen. Das Ergebnis ist eine intelligente Vernetzung von Maschinen- und Industriebau.

Bild: E1 Energiemanagement
Bild: E1 Energiemanagement
Energieeinsparung überwachen und visualisieren

Energieeinsparung überwachen und visualisieren

Automatisierungstechnik von ABB spielt eine wichtige Rolle im Energiespar-Contracting-Projekt von E1 Energiemanagement an der Polizeiakademie Niedersachsen in Oldenburg. AC500-Steuerungen des Herstellers haben hier eine zentrale Funktion bei der Regelung und Steuerung der Gesamtanlage, während die Betriebsdatenmanagement-Software Zenon für die Überwachung und Visualisierung zuständig ist.

Bild: Regiolux GmbH
Bild: Regiolux GmbH
Lichtlösungen für hohe Hygieneansprüche

Lichtlösungen für hohe Hygieneansprüche

Die Alphaomega Labor GbR in Leipzig gehört zu den Einrichtungen, bei denen die Auswertungen von PCR-Tests in der Corona-Pandemie eine Rolle gespielt haben. Daneben bietet das Unternehmen ein breites Spektrum der Labordiagnostik sowie ein umfassendes Hygienemanagement an. Gutes Sehen ist für die Arbeit im Labor sehr wichtig. Als 2019 ein zweistöckiger Neubau bezogen wurde, erhielten die Räume daher ein maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept und moderne Lichtlösungen von Regiolux.

Bild: DOGAWIST Investment GmbH
Bild: DOGAWIST Investment GmbH
Vom klassischen Büro zum modernen Ensemble

Vom klassischen Büro zum modernen Ensemble

Im Kölner Quartier Butzweilerhof belegt seit Sommer 2022 die Lise GmbH mit über 80 Mitarbeitenden rund 1.250m² des neuen und modern gestalteten Bürokomplexes Kite. Der Name des dreiteiligen Baus steht für Aufwind – was nicht nur im übertragenen Sinn ein gutes Omen für die im Gebäude ansässigen Unternehmen sein soll, sondern auch Bezug nimmt auf das ehemals an dieser Stelle gelegene Flughafengelände. Das KNX-Bedienpanel Controlpro und die Youvi App von Peaknx erleichtern dabei den Arbeitsalltag.

Bild: CES-Gruppe
Bild: CES-Gruppe
Schlüsselmanagement für Kommunen

Schlüsselmanagement für Kommunen

Kommunale Liegenschaften werden von verschiedenen Personen zu unterschiedlichen Zeiten betreten. Bereiche mit Publikumsverkehr und nicht öffentliche Bereiche müssen zuverlässig voneinander getrennt sein. Meist sind die Gebäude über die gesamte Kommune verteilt und je nach Alter sind unterschiedliche Schließsysteme im Einsatz. Rein mechanische Schließsysteme haben hier z.B. den Nachteil, dass Teile der Schließanlage ausgetauscht werden müssen, wenn ein übergeordneter Schlüssel verloren geht. Ein intelligentes Zutrittssystem mit passendem Schlüsselmanagement bietet hierfür viele Vorteile.

Bild: Fränkische Rohrwerke
Bild: Fränkische Rohrwerke
KWL-Komplettsystem

KWL-Komplettsystem

Profi-Air heißt das Komplettsystem von Fränkische für die kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL). Alle Komponenten des Systems sind aufeinander abgestimmt, beanspruchen nur wenig Platz und verschwinden fast vollständig hinter Wänden oder in Decken. Dank zahlreicher Komponenten bleiben Nutzer flexibel und können das System bei Bedarf an ihre Vorstellungen anpassen.