LED-Steckdosen

LED-Steckdosen

Die LED-Beleuchtungsmodule von Merten by Schneider Electric haben einen integrierten Lichtsensor, der bei Einbruch der Dunkelheit automatisch die Lichtquelle aktiviert. Sobald am nächsten Morgen die Sonne wieder aufgeht, schaltet der Sensor die LED aus. Die Hausbewohner entscheiden, ab welcher Helligkeitsstufe das Licht sich an- und ausschaltet. Das Licht lässt sich auch dauerhaft deaktivieren. Die LED-Beleuchtungsmodule sind Teil der Unterputzeinsätze QuickFlex von Merten. Damit sind Schalter- und Steckdosensockel frontseitig in ihren Funktionen erweiterbar, auch mit Überspannungsschutz. Das Überspannungsschutzmodul sichert alle Steckdosen, die sich im Umkreis von 5m am gleichen Stromkreis befinden. Die Module sind mit älteren Merten-Schalterprogrammen kompatibel und kombinierbar.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Schneider Electric GmbH
www.schneiderelectric.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige