Kollektorfabrik eröffnet

Kollektorfabrik eröffnet

Am 2. Oktober hat die Wagner & Co Solartechnik GmbH eine energieautarke Kollektorfabrik in Kirchhain bei Marburg (Hessen) eröffnet. Das integrierte Energiekonzept der Fabrik sieht eine in der Bilanz autarke Versorgung vor.
Seit dem 2. Oktober ist bei Wagner & Co die Produktionskapazität für Solarkollektoren durch eine neuerrichtete rationelle Fabrikanlage in Kirchhain bei Marburg (Hessen) erheblich erweitert worden. Auf einer Gebäudefläche von ca. 5.000m² findet die Endfertigung mehrerer Kollektorlinien statt. Die Kollektorfabrik ist auf die Produktion von ca. 200.000 Kollektoren pro Jahr ausgerichtet, das entspricht einer Gesamt-Kollektorfläche von mehr als 60 Fußballfeldern. In fünf parallelen Fertigungsstraßen können mehrere verschiedene Varianten gleichzeitig hergestellt werden.

CO2-neutrale Energieerzeugung

Das integrierte Energiekonzept der Fabrik sieht eine in der Bilanz autarke Versorgung vor. Die gesamte benötigte Energie wird komplett CO2 neutral mit erneuerbaren Energien vor Ort erzeugt. Zur Wärmeerzeugung des außergewöhnlich gut gedämmten Gebäudes werden Solarkollektoren mit einer modernen Holz-Hackschnitzelanlage kombiniert, in der Altholz – etwa aus Verpackungen – verwertet wird. Büro- und Sozialräume sind als niedrigst-Energiegebäude mit besonders gut gedämmter Außenhülle, Erdbereichswärmetauscher und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgeführt. Daneben kommen eine Solarstrom Großanlage und ein Regenwasser System zum Einsatz. Der Möglichkeit bei weiterem Wachstum das Gebäude und die Produktionskapazitäten zu erweitern wurde bereits bei der Planung Rechnung getragen.
(hsc)

TeDo Verlag GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren