‚Great Place to work‘: Solarbranche beliebt

‚Great Place to work‘: Solarbranche beliebt

Das ‚Great Place to Work Institute Deutschland‘ hat die 100 besten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt. Darunter sind vier Solarunternehmen: First Solar Deutschland, IBC Solar AG, juwi Holding AG und SMA Solar Technology AG. SMA (Bild) erzielte im bundesweiten Ranking den 1. Platz in der Größenklasse ‚Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeiter‘. Carsten Körnig, Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar), sagte: „Wir freuen uns über diese Auszeichnungen, weil sie zeigen, dass die vergleichsweise junge Solarbranche inzwischen nicht nur eine Vielzahl an Arbeitsplätzen geschaffen hat, sondern diese auch äußerst attraktiv für die Mitarbeiter sind.“ Derzeit beschäftigt die Solartechnik in Deutschland 130.000 Arbeitnehmer. Die Auszeichnung wird jährlich im Rahmen des Wettbewerbs ‚Deutschlands Beste Arbeitgeber‘ für glaubwürdige, respektvolle und faire Zusammenarbeit der Führungskräfte mit den Mitarbeitern, eine hohe Identifikation der Beschäftigten mit ihrer Tätigkeit sowie für einen starken Teamgeist im Unternehmen verliehen.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Great Place to Work Institute Deutschland
www.greatplacetowork.de, www.solarwirtschaft.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige