Funk-Kleinstellantrieb mit EnOcean-Technologie

Funk-Kleinstellantrieb mit EnOcean-Technologie

Der Kieback&Peter-Klein-stellantrieb MD15-FTL, eine Variante des Klein-stellantriebs MD15, nutzt die EnOcean-Prozessorgeneration (Dolphin), die eine bidirektionale Kommunikation ermöglicht. Der Datenaustausch per Funk erspart jede Verkabelung. Der MD15-FTL vereint Stellantrieb, Regler und Messwert- geber in einem Gerät und ist somit multifunktional einsetzbar. Laut Hersteller zeichnen den Kleinstellantrieb eine einfache und sichere Montage, hohe Regelgenauigkeit, Flexibilität, zuverlässiges Betriebsverhalten, intelligente Softwarefunktionen und ein geräuscharmer Betrieb aus. Er verfügt über die Voraussetzungen für eine energieeffiziente Raumtemperaturregelung. Seine Energie bezieht der Funk-Stellantrieb aus Batterien mit langer Lebensdauer.

| News
Ausgabe:
Kieback & Peter GmbH & Co. KG
www.kieback-peter.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige