Neuer Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Starkstromkondensatoren

Neuer Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Starkstromkondensatoren

„Blindleistungsmanagement ist essenziell bei weiterem Ausbau der Erneuerbaren“

Die Mitgliederversammlung des ZVEI-Fachverbands Starkstromkondensatoren hat Achim Tempelmeier, Geschäftsführer der KBR GmbH, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt auf Klaus Holbe, Geschäftsführender Gesellschafter der Electronicon Kondensatoren GmbH und der System Electric Power Quality GmbH, der über 20 Jahre Vorsitzender des Fachverbands war.

Bild: KBR GmbH

Bild: KBR GmbH

Zum Stellvertreter des Vorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Lukas Motta, Director Product Marketing PFC & PQS der Aluminum & Film Capacitors Business Group bei TDK Electronics. „War die Blindstromkompensation bisher eine eigenständige betriebliche Lösung, so wird in Zukunft das Blindleistungsmanagement in den Verteilnetzen eine immer größere Rolle spielen“, so Tempelmeier. „Tatsächlich ist das Blindleistungsmanagement im Zuge des weiteren Ausbaus der erneuerbaren Energien essenziell. Denn die Anforderungen an die Einhaltung der Netzqualität steigen, da unsere Netze durch den vermehrten Ausbau von regenerativen Energien instabiler werden.“

Die Energiewende in Deutschland stellt auch die Hersteller von Starkstromkondensatoren vor große Herausforderungen, wie Tempelmeier betont. Der Netzausbau in Form intelligenter Netze, der Smart Grids bedingt, dass sich die Kondensatoren der Zukunft immer mehr vom eigenständigen Bauelement zur vollintegrierten System-Komponente wandeln werden. Dadurch werden die Anforderungen an die elektrische und thermische Belastbarkeit aber auch an das Design steigen. Dies erfordert eine immer engere Zusammenarbeit der Entwicklungsabteilungen von Kunden und Herstellern. „Ziel ist, die politischen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass wir auch in Zukunft in diesem wettbewerbsintensiven Markt bestehen können“, so Tempelmeier. „Vor allem brauchen wir Kontinuität, Planungssicherheit, weniger Bürokratie und mehr Herz für den Mittelstand, der einer der Hauptleistungsträger in unserer Gesellschaft ist.“ Laut Tempelmeier hat die intensive Zusammenarbeit aller an der Lieferkette beteiligten Unternehmen im ZVEI-Fachverband hohe Bedeutung, da sie die Identität jedes einzelnen Mitglieds stärkt sowie insgesamt die Sichtbarkeit der Branche.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
ZVEI e.V.
www.zvei.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige