Smart-meetering

Abrechnung leicht gemacht

Elektronische Wirkstromzähler für barrierefreie WohnanlageAbrechnung leicht gemachtSelbstständiges Wohnen bis ins hohe Alter ist für viele ältere Menschen ein großer Wunsch. Wohnungen müssen dafür barrierefrei und altersgerecht ausgestattet sein. Aber auch die Sicherheit der Bewohner muss gewährleistet sein. Eine vergessene Herdplatte kann leicht zu einem...

mehr lesen

Nachrüstlösung für Energiezähler

Nachrüstlösung für EnergiezählerStrom- und Gaszähler smart machenContracting liegt im Trend. Immer mehr Wohnungseigentümergesellschaften und Hausbesitzer nutzen diese Möglichkeit, kosten- und energieeffizient zu wohnen, ohne sich um Modernisierung, Betrieb und Instandhaltung ihrer energetischen Anlagen kümmern zu müssen. Strom und Wärme werden stattdessen...

mehr lesen

Vertrauenswürdige, sichere Infrastruktur

'Smarte' Technologie allein macht noch keine EnergiewendeVertrauenswürdige, sichere InfrastrukturDie Energiewende ist mittlerweile ein feststehender Begriff in Europa. Für Energienutzer ist sie die Chance zur aktiven Teilnahme am Energiesystem. Die Vision ist das Energie-positive Gebäude - das in Summe mehr Energie produziert als es verbraucht. Dies wird...

mehr lesen

Photovoltaik-Messung mit der eHZ-Zählerplatztechnik

Photovoltaik-Messung mit der eHZ-ZählerplatztechnikDas Messwesen in Deutschland befindet sich in einem entscheidenden Wandel: Seit dem 1. Januar 2010 schreibt das Energiewirtschaftsgesetz EnWG vor, dass bei Neubauten und umfangreichen Renovierungen Messeinrichtungen einzubauen sind, die dem Anschlussnutzer seinen tatsächlichen Energieverbrauch und seine...

mehr lesen

Energie- und Versorgungssektor: Flut aus Echtzeitdaten

Energie- und Versorgungssektor: Flut aus EchtzeitdatenIn den letzten zehn Jahren hat sich die Energie- und Versorgungsbranche rapide verändert. Verantwortlich dafür waren Faktoren wie Privatisierung, Deregulierung und Konsolidierung. Die Branche musste sich aber auch Herausforderungen stellen, die durch große Datenvolumina, Datenkomplexität, fragliche...

mehr lesen

Der Smart Grid – Vision oder Utopie?

Der Smart Grid - Vision oder Utopie?In zahlreichen Forschungsprojekten und Feldversuchen wird gegenwärtig daran gearbeitet, das Energieversorgungsnetz mit dem Internet zu koppeln. Als Ergebnis wird in einigen Jahren ein Smart Grid erwartet, in dem Großkraftwerke, dezentrale Energieerzeugung und der Verbrauch mittels IP-basierter Datenkommunikation...

mehr lesen

Vielfältiger Schutz vor Stromausfall

Vielfältiger Schutz vor Stromausfall Vom Bürokomplex bis ins Home Office bietet der Protect A. von AEG Power Solutions Schutz vor Stromausfall. Das Gerät ist speziell für kleinere Leistungsbereiche ausgelegt. Das kompakte Design prädestiniert die USV für den Einsatz in schwer zugänglichen Umgebungen, wo sie u.a. Steuereinheiten in Fahrstühlen,...

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: VDS/VdZ
Bild: VDS/VdZ
SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

Das Geschäftsklima in der Haus- und Gebäudetechnik liegt trotz großer Unsicherheiten im Marktumfeld auch im 4. Quartal 2022 mit +26 im positiven Bereich (Vgl.: Q3 2022: + 25). Nach einem Rückgang zu Jahresbeginn hat sich das Geschäftsklima im 4. Quartal 2022 wieder stabilisiert und liegt auf dem Niveau des Vorquartals.

Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Digitaler Helfer auf dem Bau

Digitaler Helfer auf dem Bau

Der neue Befestigungsroboter BauBot von Fischer kann Bauausführende bei täglichen Aufgaben auf der Baustelle unterstützen. So übernimmt er die Bohrlocherstellung und Installation der Befestigungslösungen des Unternehmens. In Kombination mit einem digitalen Bauplan steigert der Roboter auf Großbaustellen die Produktivität und Präzision, schont die Gesundheit der Anwender und bringt Sicherheit durch eine durchgängige digitale Dokumentation. Dabei kommt er in Boden-, Decken- und Wandanwendungen zum Einsatz.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Mit dem Wechsel von Alexander Neuhäuser in die Position des ZVEH-Hauptgeschäftsführers setzt die elektrohandwerkliche Organisation auf Kontinuität. Ein wichtiger Schwerpunkt der Verbandsarbeit wird nach Ansicht Neuhäusers auch in den nächsten Jahren auf dem Thema Fachkräfte liegen. Denn der Fachkräftebedarf steigt im Zuge der Energiewende rasant: So fehlen in den E-Handwerken der aktuellen Fachkräftebedarf-Analyse des ZVEH zufolge 85.525 Fachkräfte. Daneben werden Effizienzgewinne durch Digitalisierung und die Weiterqualifizierung im klimarelevanten Technologie-Handwerk immer wichtiger.