Schneider Electric eröffnet Kompetenzzentrum

Schneider Electric eröffnet Kompetenzzentrum

Schneider Electric, Spezialist für Energiemanagement und Automation, hat eine neue Niederlassung in Gebäude 12-13 des EUREF-Campus in Berlin eröffnet. Dabei handelt es sich um Europas erstes CO2-neutrales Stadtviertel. Die Berliner Niederlassung bildet einen wichtigen Schritt in der Unternehmensstrategie: In der Hauptstadt werden die wichtigen Entscheidungen rund um die deutsche Energiewende getroffen. „Die Energiewende stellt uns vor diverse Herausforderungen“, sagt Rada Rodriguez (Bild), Deutschland-Chefin von Schneider Electric. „Was wir benötigen, sind smarte Infrastrukturen. Am neuen Standort in Berlin zeigen wir, dass Stadtviertel wie der EUREF-Campus nur mit erneuerbaren Energien und über intelligente Stromnetze versorgt werden können. Das Problem ist also nicht technologischer Natur. Es gilt daher, im nächsten Schritt alle Beteiligten aus Politik, Wirtschaft und Forschung an einen Tisch zu bekommen, um die Energiewende zu meistern. Mit unserem Fachwissen aus dem Bereich Energiemanagement wollen wir dazu einen wichtigen Beitrag leisten.“ Schneider Electric bringt auf dem EUREF-Campus sein gesamtes Fachwissen zur energieeffizienten Ausstattung von Gebäuden mit Energieverteilung, Gebäudeinstallation sowie Gebäude- und Energiemanagement mit ein. Die neue Niederlassung dient damit als Praxisbeispiel, mit dem Schneider Electric seine Energiemanagement-Lösungen und Ansätze für die Energiewende präsentiert. Weiteres Ziel ist es, in Berlin die Zusammenarbeit mit Hochschulen wie der TU EUREF-Campus zu forcieren und so die bestehende Kooperation mit der Forschung auszubauen.

www.schneider-electric.de

Schneider Electric GmbH
www.schneider-electric.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige