Kongresszentrum baut auf LED-Lichtlösungen
Insgesamt rund 130m Silica Leuchten sind im Marinaforum verbaut, unter anderem zur Akzentuierung der langen Flure und Treppenhäuser. (Bild: Osram)

Insgesamt rund 130m Silica Leuchten sind im Marinaforum verbaut, unter anderem zur Akzentuierung der langen Flure und Treppenhäuser. (Bild: Osram)

Symbiose von Licht und Raum

Downlights in einer speziellen Pendelausführung bringen die Zollinger-Decke in den beiden Foren perfekt zur Geltung. Im Großen Forum und im Kleinen Forum sind insgesamt 228 Lunis LED-Downlights – eingebaut in Anbaugehäuse und umfunktioniert zur Pendelleuchte – mittig innerhalb der Kreuze der gewölbten Zollinger-Decke abgependelt. Diese fügen sich nahtlos in die Decke ein und beleuchten die darunterliegenden Hallenbereiche. In beiden Foren kommen die Downlights mit einer Farbtemperatur von 4000K zum Einsatz – aber in verschiedenen Abstrahlwinkeln: Einerseits engstrahlend bei großer Höhe, um ausreichend Licht nach unten zu bringen, und andererseits breitstrahlend in Bereichen mit geringerer Lichtpunkthöhe wie z.B. der Galerie. Lineares Licht in Form der Silica LED-Leuchten wird im Marinaforum vor allem in den Zwischenbereichen eingesetzt, wie der Unterseite der Galerie und im großen Konzertsaal, aber auch zur Akzentuierung von langen Fluren. Im gesamten Gebäude sind rund 130m der LED-Langfeldleuchte verbaut, die sich durch ein attraktives reduziertes Design auszeichnet und im Systemmaß von 280mm beliebig verlängerbar ist. An der Bar sowie in den Büros und in der Garderobe mit Gewölbedecke findet die Silica in ihrer Ausführung als Pendelleuchte mit direkter und indirekter Lichtverteilung Verwendung. Die längste Einzelvariante im Marinaforum ist 36,4m lang – eine eigens für dieses Projekt entwickelte Einbauvariante im Erdgeschoss entlang des Flures zum kleinen Saal. Eine durchgängige diffuse Abdeckung sorgt für ein homogenes, dezentes Erscheinungsbild. Auch in den anderen Gebäudebereichen sorgen LED-Leuchten von Osram/Siteco für die jeweils optimale Symbiose von Licht und Raum. In der Eingangshalle empfangen Lunis Downlights mit Farbtemperatur 3000K die Gäste mit warmweißem Licht und in den Tagungsräumen sorgen Taris LED-Einbauleuchten mit Farbtemperatur 4000K und mit UGR <19 für besonders hohen Sehkomfort. Darüber hinaus lieferte Osram auch für sämtliche Nebenräume im Marinaforum Regensburg hocheffiziente und lichtstarke LED-Leuchtenlösungen – wie z.B. Compact Monsun LED Feuchtraumleuchten für die Technikräume, Ecopack LED Lichtleisten für die Treppenhäuser, Umkleideräume und Werkstätten oder LEDValux LED-Downlights für die Sanitärräume. Alle im Marinaforum eingesetzten Leuchten sind mit Dali Vorschaltgeräten ausgestattet und einzeln ansteuerbar. Sie können bedarfsgerecht je nach Raumsituation einzeln oder in Gruppen in ihrer Helligkeit gedimmt werden. Auch die Programmierung unterschiedlicher Szenen z.B. für Vorträge, Besprechungen und Veranstaltung ist möglich. Die Lichtsteuerung ist in ein KNX-System eingebunden, was unter anderem ein Energiemonitoring für das Gebäude ermöglicht.

Projektbeteiligte:
Architekten dp architekten bda GbR
Planung Kaiser Elektroplanung GmbH
Lichtplanung: Lighting Design, Osram Lighting Solutions
Auftraggeber:
Eigentümer, Bauherr & Vermieter Thomas Dietlmeier
Mieter: Tourismus (RTG) GmbH

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Siteco Beleuchtungstechnik GmbH
www.siteco.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Bild: ©Carsten Heidmann/stock.adobe.com
Digital vernetzt

Digital vernetzt

Auftragsbelege, Tagesberichte, Stundenzettel, Lieferscheine: Viel Papier, doppelte Erfassungen und händische Ablage verursachen noch vielerorts Mehraufwand in der Verwaltung. Um diese Vorgänge digital abzubilden, bietet die PDS Handwerkersoftware verschiedene vollständig integrierte App-Dienste. Damit sind die Geschäftsabläufe in Unternehmen aus dem Elektrohandwerk durchgängig, digital und auf Wunsch in der Cloud organisiert.

Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Bild: PCS Systemtechnik GmbH
Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Zufahrtskontrolle und Kennzeichenerkennung

Eine automatisierte Zufahrtskontrolle zu Parkplätzen oder Tiefgaragen erhöht den Komfort für die Fahrer und bietet gleichzeitig mehr Sicherheit auf dem Gelände. Gute Gründe also, um über die Einführung von Zufahrtskontrollen nachzudenken. Grundsätzlich sind auf dem Markt zwei verschiedene Verfahren erhältlich: eine Kennzeichenerkennung mit Video oder eine Weitbereichslösung auf Basis von UHF-Lesern. Vor der Entscheidung für eines der beiden Systeme ist es sinnvoll, sich mit den technischen Unterschieden und Voraussetzungen auseinanderzusetzen.

Bild: Bieler+Lang
Bild: Bieler+Lang
Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Schutz vor gefährlichen Kältemittel-Leckagen

Kältetechnik begegnet uns auf Schritt und Tritt. Einmal abgesehen vom hauseigenen Kühl- und Gefrierschrank wird diese Technik gewerblich und industriell in vielen Bereichen eingesetzt. Darunter am bekanntesten die Gastronomie- und Lebensmittelbranche, die Pharmaindustrie und Medizintechnik. Der Großteil der synthetischen Kühlmittel, die hier verwendet werden, sind gefährlich für Mensch und Umwelt. Desto wichtiger ist die Überwachung dieser Anlagen, um zu verhindern, dass Gase in die Atmosphäre gelangen. Hierzu müssen auch die Messgeräte ausfallsicher sein.

Anzeige

Anzeige

Anzeige