WLAN-fähige Stand-Alone-Lösung
IP-Zutrittskontrollgerät mit Keypad und RFID
Bild: Bird Home Automation GmbH

Bird Home Automation bietet mit dem DoorBird A1121 ein neues Zutrittskontrollgerät mit Keypad und RFID-Funktion an. Es eignet sich für Orte, an denen keine Video-Sprechanlage installiert ist. Beispielsweise kann das kompakte Gerät den Zutritt zu Garagen, Seitentüren, Fahrradkellern, Lager- und Serviceräumen gewähren. Passend zur Umgebung können Kunden zwischen verschiedenen Oberflächen der Frontblende wählen. Neben gebürstetem Edelstahl sind weitere Beschichtungen und Farben ab Lager verfügbar. Die Aufputz- oder Unterputzmontage des Geräts ist dank des wetterfesten Gehäuses sowohl im Innen- als auch im Außenbereich möglich. Bei Bedarf kann die Stand-Alone-Lösung in ein bestehendes Hausautomations- oder Alarmsystem integriert werden. Das multifunktionale Zutrittskontrollsystem A1121 ist mit zwei Relais ausgestattet und kann zwei Türen oder Tore öffnen. Die Zugangskontrolle erfolgt durch die Eingabe von PIN-Codes am beleuchteten Keypad oder über den Multifrequenz-RFID-Leser per RFID-Transponder. Für jeden PIN-Code und RFID-Transponder können unterschiedliche Zeitpläne und Aktionen definiert werden, um berechtigten Personen individuelle Zutrittsrechte zu vergeben oder HTTP(S)-Aufrufe auszulösen. Ein integrierter Manipulationssensor kann zudem erkennen, wenn das Gerät ausgebaut wird und eine Push-Nachricht an den Administrator versenden. Die Konfiguration aller Funktionen erfolgt über die kostenlose DoorBird App oder das webbasierte Administrationstool aus der Ferne.

Bird Home Automation GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren