Gebäudeschutz nicht nur zur Kriminalitätsprävention
Die Intus 1600PS-II Handvenenerkennung schützt Rechenzentren oder Forschungsetagen. (Bild: PCS Systemtechnik GmbH)

Die Intus 1600PS-II Handvenenerkennung schützt Rechenzentren oder Forschungsetagen. (Bild: PCS Systemtechnik GmbH)

Aufzugsteuerung kann Teil der Hygienemaßnahmen werden

Auch Aufzüge finden im Hygienekonzept Berücksichtigung. Eine Zielwahlsteuerung auf Basis der Zutrittsprofile optimiert die Sicherheit und sorgt für mehr Hygiene durch vordefinierte Stockwerke. Im Zutrittsprofil des Kartennutzers wird das üblicherweise genutzte Standard-Stockwerk definiert. Um dieses Stockwerk anzufahren, muss nur der integrierte Kartenleser berührungslos genutzt werden – der Aufzug steuert direkt die gewünschte Homebase-Etage an.

Zufahrtskontrolle ist nicht nur komfortabel, sondern auch berührungslos

Zum Unternehmensgelände gehören meist auch Parkplätze oder Garagen. Da sie vom Pkw aus angefahren werden, sind andere Technologien als in der Zutrittskontrolle notwendig. Fahrzeuge können in der Zutrittskontroll-Software gespeichert werden. Merkmale und Zufahrtsprofile werden im Datensatz hinterlegt. Die Zufahrt kann z.B. über ‚Hands-free-Anwendungen‘ geregelt werden: vor der Einfahrt liest ein Weitbereichsleser die Ausweise, die am oder im Auto angebracht sind und kommuniziert kontaktlos mit dem Garagentor. Für besonders viel Komfort sorgt die Kennzeichenerkennung mit Hilfe von Videoanalyse. Die Kamera ermittelt aus dem Videobild das Autokennzeichen, sogar internationale Kennzeichen werden erkannt. Ist das Kennzeichen zur Zufahrt berechtigt, wird die Einfahrt freigegeben.

Hygiene-Maßnahmen sind sinnvolle Investition in die Infrastruktur

Die Umsetzung von Maßnahmen, die die Hygiene beim Thema Unternehmenssicherheit stärker in den Fokus stellen, zahlt sich langfristig aus. Denn Menschen erkranken nicht nur aktuell in einer Pandemie-Phase, jedes Jahr entstehen durch Grippe- und Erkältungswellen eine große Anzahl von Fehlstunden, die durch die Verhinderung von Ansteckung im Berufsalltag vermieden werden könnten.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

|
Ausgabe:
PCS Systemtechnik GmbH
www.pcs.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige