Spannungs- und Durchgangsprüfer

Spannungs- und Durchgangsprüfer

Die Spannungs- und Durchgangsprüfer 2100-Alpha, 2100-Beta und 2100-Gamma von Beha-Amprobe wurden überarbeitet und aktualisiert. Die Spannungsprüfer entsprechen der neuen Norm für zweipolige Spannungsprüfer DIN EN1243-3 (VDE0682-401) Ausgabe 2015, sind vom TÜV geprüft und zugelassen. Die Messleitung und die Prüfspitzen wurden verbessert und machen die Geräte jetzt noch robuster und zuverlässiger, geeignet für den täglichen Praxiseinsatz.

 (Bild: Fluke Deutschland GmbH)

(Bild: Fluke Deutschland GmbH)

Der Prüfer verhindert versehentliches Auslösen von RCD/FI-Schutzschaltern, bietet schnelle Einhandprüfung an Netzsteckdosen mit 19mm Kontaktabstand, ohne die Prüfspitze vom Gerät zu lösen, Messstellenbeleuchtung mittels weißer LEDs und eine robuste Bauform mit doppelt isolierten Leitungen. Noch bis zum 31. Dezember 2017 erhält der Kunde beim Kauf von zwei 2100-Beta einen 2100-Alpha Kostenlos dazu.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
Fluke Deutschland GmbH
http://www.fluke.com/fluke/dede

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige