SIP-Türkommunikation in Modulbauweise

SIP-Türkommunikation in Modulbauweise

Dätwyler Cables stellt die SIP-Türkommunikation aus dem ECO-T-Programm vor. Die IP-Sprechstellen unterstützen das Session Initiation Protocol (SIP). Die IP-Sprechstellen können auch über W-LAN ins IP-Netzwerk sowie in bestehende Telefonsysteme (VoIP) und in die Gebäudeautomation (KNX/IP) eingebunden werden. Die Basis für die modulare Türkommunikation bildet das SIP-Türmodul, das eine Türsprechstelle mit Lautsprecher, ein Freisprechmikrofon und Eingänge für externe Ruftasten beinhaltet. Ein integrierter Switch ermöglicht den direkten Anschluss eines IP-Kameramoduls. Darin befindet sich eine IP-Videokamera mit automatischer Tag-/Nachtumschaltung, einem Fokussierbereich von 20cm bis unendlich und einen Blickwinkel von ca. 110° diagonal. Die Spannungsversorgung der Module erfolgt entweder über das Ethernet-Kabel (via PoE) oder über ein 24V-Netzteil. Die Parametrierung der Module erfolgt über einen integrierten Web-Server.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Dätwyler Cables GmbH
www.daetwyler-cables.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige