Siemens treibt Börsengang von Osram voran

Siemens treibt Börsengang von Osram voran

Gegen den von der Hauptversammlung gefassten Beschluss über die Zustimmung zum Abspaltungs- und Übernahmevertrag zwischen der Siemens AG und der Osram Licht AG wurde eine Klage eingereicht. Siemens hält die Klage für unbegründet und wird die geplante Abspaltung und Börsennotierung weiter vorantreiben. Die Abspaltung wird erst wirksam, wenn sie in die Handelsregister von Berlin und München eingetragen ist. Die Anfechtungs- und Nichtigkeitsklage bewirkt nun zunächst eine Registersperre. Siemens hat am 14. März beim Oberlandesgericht München im Rahmen des Freigabeverfahrens eine Aufhebung dieser Sperre beantragt. Ein Börsengang im April wird allerdings nicht mehr möglich sein.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Siemens AG

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige