23 Unternehmen, Hochschulen und Institute beteiligt

AG BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik im VDMA gegründet

Gründungsmitglieder der AG BIM GA/ET
Gründungsmitglieder der AG BIM GA/ET Bild: VDMA e.V.

Um das Thema Building Information Modeling (BIM) für die Gebäudeautomation und Elektrotechnik durch den VDMA besser vertreten zu können, wurde am 8. September 2022 von 18 Firmen sowie fünf Hochschulen und Instituten aus den Bereichen Gebäudeautomation und Elektrotechnik die Arbeitsgemeinschaft ‚BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik (AG BIM GA/ET)‘ im VDMA gegründet. Die AG übernimmt die bisherigen Arbeitskreise des Fachverbandes ‚Automation+Management für Haus+Gebäude‘ (AMG) und wird diese konzentriert auf das Thema BIM weiterführen. Sie soll zur Schaffung einer größeren Wahrnehmung und stärkeren Berücksichtigung der gesamten Technischen Gebäudeausrüstung (TGA), insbesondere der Gebäudeautomation und Elektrotechnik, im BIM-Planungsprozess dienen. Hierzu sollen die Arbeiten und Aktivitäten im Bereich BIM besser koordiniert und die Finanzierung von anstehenden Projekten sichergestellt werden. Neben der Beratung und Information der AG-Mitglieder in allen Fragen, die das Thema betreffen, der Erstellung von und Mitarbeit bei technischen Standards zum BIM, steht die AG für die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Organisationen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft steht allen interessierten Firmen, Hochschulen und Instituten offen. Auch in Zukunft werden für alle am Thema BIM Interessierten Schulungen zum Thema Open-BIM angeboten.

Gründungsmitglieder der AG BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik sind: Actemium Controlmatic West GmbH, Albrecht Jung GmbH & Co.KG, Belimo Automation AG, Cadenas GmbH, Eplan GmbH & Co. KG, Fachhochschule Münster Fachbereich Energie Gebäude Umwelt, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Fakultät Maschinenbau – Studiengang Gebäudesystemtechnik), Honeywell Building Solutions, Ingenieurbüro Peter Oel, Kieback&Peter GmbH & Co. KG, OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG, Oppermann Regelgeräte GmbH, PohlCon GmbH, Sauter-Cumulus GmbH, Schneider Electric GmbH, Siemens AG, Tric GmbH, Trox GmbH, TU Dresden ( Institut für Angewandte Informatik), Wago GmbH & Co KG und Wieland Electric GmbH. Als Geschäftsführer des Arbeitsgemeinschaft BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik im VDMA e.V. wurde Thomas Müller berufen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Gründungsmitglieder der AG BIM GA/ET
Gründungsmitglieder der AG BIM GA/ET Bild: VDMA e.V.

Um das Thema Building Information Modeling (BIM) für die Gebäudeautomation und Elektrotechnik durch den VDMA besser vertreten zu können, wurde am 8. September 2022 von 18 Firmen sowie fünf Hochschulen und Instituten aus den Bereichen Gebäudeautomation und Elektrotechnik die Arbeitsgemeinschaft ‚BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik (AG BIM GA/ET)‘ im VDMA gegründet. Die AG übernimmt die bisherigen Arbeitskreise des Fachverbandes ‚Automation+Management für Haus+Gebäude‘ (AMG) und wird diese konzentriert auf das Thema BIM weiterführen. Sie soll zur Schaffung einer größeren Wahrnehmung und stärkeren Berücksichtigung der gesamten Technischen Gebäudeausrüstung (TGA), insbesondere der Gebäudeautomation und Elektrotechnik, im BIM-Planungsprozess dienen. Hierzu sollen die Arbeiten und Aktivitäten im Bereich BIM besser koordiniert und die Finanzierung von anstehenden Projekten sichergestellt werden. Neben der Beratung und Information der AG-Mitglieder in allen Fragen, die das Thema betreffen, der Erstellung von und Mitarbeit bei technischen Standards zum BIM, steht die AG für die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Organisationen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft steht allen interessierten Firmen, Hochschulen und Instituten offen. Auch in Zukunft werden für alle am Thema BIM Interessierten Schulungen zum Thema Open-BIM angeboten.

Gründungsmitglieder der AG BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik sind: Actemium Controlmatic West GmbH, Albrecht Jung GmbH & Co.KG, Belimo Automation AG, Cadenas GmbH, Eplan GmbH & Co. KG, Fachhochschule Münster Fachbereich Energie Gebäude Umwelt, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Fakultät Maschinenbau – Studiengang Gebäudesystemtechnik), Honeywell Building Solutions, Ingenieurbüro Peter Oel, Kieback&Peter GmbH & Co. KG, OBO Bettermann Holding GmbH & Co. KG, Oppermann Regelgeräte GmbH, PohlCon GmbH, Sauter-Cumulus GmbH, Schneider Electric GmbH, Siemens AG, Tric GmbH, Trox GmbH, TU Dresden ( Institut für Angewandte Informatik), Wago GmbH & Co KG und Wieland Electric GmbH. Als Geschäftsführer des Arbeitsgemeinschaft BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik im VDMA e.V. wurde Thomas Müller berufen.

Bild: VDS/VdZ
Bild: VDS/VdZ
SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

SHK-Konjunkturbarometer weiterhin positiv

Das Geschäftsklima in der Haus- und Gebäudetechnik liegt trotz großer Unsicherheiten im Marktumfeld auch im 4. Quartal 2022 mit +26 im positiven Bereich (Vgl.: Q3 2022: + 25). Nach einem Rückgang zu Jahresbeginn hat sich das Geschäftsklima im 4. Quartal 2022 wieder stabilisiert und liegt auf dem Niveau des Vorquartals.

Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Bild: Fischerwerke GmbH & Co. KG
Digitaler Helfer auf dem Bau

Digitaler Helfer auf dem Bau

Der neue Befestigungsroboter BauBot von Fischer kann Bauausführende bei täglichen Aufgaben auf der Baustelle unterstützen. So übernimmt er die Bohrlocherstellung und Installation der Befestigungslösungen des Unternehmens. In Kombination mit einem digitalen Bauplan steigert der Roboter auf Großbaustellen die Produktivität und Präzision, schont die Gesundheit der Anwender und bringt Sicherheit durch eine durchgängige digitale Dokumentation. Dabei kommt er in Boden-, Decken- und Wandanwendungen zum Einsatz.

Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Bild: Hekatron Vertriebs GmbH
Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Fernüberwachung von Brandmeldeanlagen wird leichter

Aufgrund rechtlicher Bedenken blickte manch ein Errichter oder Betreiber bisher skeptisch auf Lösungen wie die Fernüberwachung und -instandhaltung von Brandmeldeanlagen. Die neue Dienstleistungsnorm DIN EN 50710 ‚Anforderungen an die Bereitstellung von sicheren Ferndiensten für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen‘ nimmt diese Sorge nun und lädt dazu ein, die Möglichkeiten des Fernzugriffs voll auszuschöpfen.

Bild: ZVEH
Bild: ZVEH
Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Fachkräftemangel weiter eine der größten Herausforderungen

Mit dem Wechsel von Alexander Neuhäuser in die Position des ZVEH-Hauptgeschäftsführers setzt die elektrohandwerkliche Organisation auf Kontinuität. Ein wichtiger Schwerpunkt der Verbandsarbeit wird nach Ansicht Neuhäusers auch in den nächsten Jahren auf dem Thema Fachkräfte liegen. Denn der Fachkräftebedarf steigt im Zuge der Energiewende rasant: So fehlen in den E-Handwerken der aktuellen Fachkräftebedarf-Analyse des ZVEH zufolge 85.525 Fachkräfte. Daneben werden Effizienzgewinne durch Digitalisierung und die Weiterqualifizierung im klimarelevanten Technologie-Handwerk immer wichtiger.