Terminal One: Kommunikation auf allen Kanälen

Terminal One: Kommunikation auf allen Kanälen

Neu im Programm und exklusiv in Deutschland stellt die Schneider Intercom GmbH ein neues, kompaktes Kommunikationsterminal vor: das Terminal One von bct electronic, Salzburg. Damit vertreibt der Experte für Sicherheits- und Kommunikationssysteme nun ein Gerät, das vor allem für Klein- und Mittelbetriebe eine komfortable Lösung bietet. Es integriert Telekom- und Intercom-Funktionalitäten in einem Kommunikationsterminal mit Touchscreen im Querformat.
Klein- und Mittelbetriebe stecken oft in der Bredouille: Für einen separaten Arbeitsplatz mit einer zentralen Leitstelle ist der Betrieb zu klein. Die Empfangszentrale quillt jedoch vor technischen Geräten wie Telefonen, Tür- und Torsteuerungen, Videomonitoren, Durchsagemikrofonen und Sprechstellen über. Was die Situation noch verschärft: Alle Geräte funktionieren über eigene Leitungen und Technologien. Die Möglichkeiten einer effizienten, einheitlichen Nutzung bleiben auf der Strecke. Im Falle einer Notsituation kann die Fülle an unterschiedlichen Bedienflächen zu gefährlichen Fehlern führen. Genau hier sorgt das Terminal One für Abhilfe. Das benutzerfreundliche Gerät beherbergt Steuerungs- und Kommunikationstechnik, die den einfachen Anschluss von Gebäudemanagementsystemen, Telefonanlagen und eines Intercom Servers ermöglicht. Dem Kunden steht die gesamte Leistungspalette seiner Systeme über ein 7“-TFT-Touch-Display zur Verfügung. Die Benutzeroberfläche ist auf farbcodierten Symbolen aufgebaut und verzichtet auf komplizierte Menüführungen. Alles läuft auf Basis von sicheren IP-Verbindungen und ermöglicht somit beliebige Vernetzungen über bestehende LAN- und Internetleitungen. Zur Standardausrüstung des Terminal One gehört eine eingebaute Videokamera, die allen Sprachverbindungen quasi ein Gesicht verleiht.

Einige Weltneuheiten inbegriffen

Ein elektronisches Richtmikrofon sorgt für Echo- und Störgeräusche-Unterdrückung, sodass Sprache immer sicher übertragen wird. Zwei Gespräche, die über verschiedene Kanäle (beispielsweise Intercom und Telefon) ankommen, können jederzeit gleichzeitig geführt werden. Die Entgegennahme von Notrufen auch während eines Telefonats ist gewährleistet. Möglich sind aber auch Konferenzschaltungen mit Telefon-, Intercom- und Videoverbindungen in beliebiger Kombination. Eine automatische Stromspar-Steuerung senkt den Stromverbrauch im Ruhemodus um mehr als 50%. Mittels eines Sensors erkennt das Gerät, wenn sich jemand nähert und ist sofort einsatzbereit. In Vorbereitung ist auch eine Gestensteuerung des Geräts beispielsweise zur Rufannahme.

Ansprechendes Design

Auch optisch macht das Terminal One etwas her: Das formschöne Gehäuse aus Kunststoff oder wahlweise für den Einsatz im Außenbereich aus Metall, wurde von der Wiener Design Schmiede POLKA gestaltet. Das Gerät kann sowohl als Tischgerät benutzt als auch an der Wand installiert werden. Dies ermöglicht den Einsatz im Eingangsbereich mit einer Wilkommensoberfläche oder die Verwendung in Schreibtischumgebung.

Schneider Intercom GmbH
www.schneider-intercom.de

Das könnte Sie auch Interessieren