LED-Straßenbeleuchtung in Guben:

LED-Straßenbeleuchtung in Guben:

Modernisierung spart
Energie und senkt Kosten

Die Straßenbeleuchtung in Deutschland ist noch nicht überall auf dem aktuellen Stand der Technik, verbraucht zu viel Strom und verursacht dadurch unnötig Kosten. Die Umrüstung auf moderne LED-Beleuchtung in Kombination mit intelligenten Licht-Managementsystemen schafft hier Abhilfe. Ein Beispiel hierfür ist Guben in der Niederlausitz. Das brandenburgische Städtchen modernisierte 2013 seine veraltete Straßenbeleuchtung und rüstete auf zeitgemäße und energieeffiziente LED-Technik um.
Die neue Technik weist eine deutlich verbesserte Farbwiedergabe und Helligkeit auf und ist obendrein bedarfsgerecht steuerbar. Rund 560 Streetlight 10 LED-Leuchten der Osram-Tochter Siteco wurden im gesamten Stadtgebiet installiert. Zusätzlich wurden die neuen LED-Leuchten in das intelligente Licht-Managementsystem Street Light Control eingebunden. Damit spart Guben rund 60% Strom und CO2 gegenüber der Altanlage.

Straßenleuchten aus den 70er Jahren: Veraltet und ineffizient

Die veraltete Lichtanlage in Guben war zum Teil noch mit Leuchten aus den 70er Jahren, jedoch schon mit modernen Natriumdampflampen (NAV) ausgestattet. Vergilbte Abdeckungen sind Folge des jahrelangen Einsatzes und für eine schlechte Farbwiedergabe und verringerte Helligkeit verantwortlich. Ein weiterer Nachteil ist der hohe Wartungsaufwand, den konventionelle Leuchtentechnologie mit sich bringt. Hinzu kommt, dass die Bevölkerungsentwicklung in Guben seit Jahren rückläufig ist, sodass die Beleuchtungsanlage nicht mehr auf das tatsächliche Verkehrsaufkommen und den Bedarf zugeschnitten ist, mithin überdimensioniert ist und dementsprechend viel Strom verbraucht. Um dies auszugleichen, wurde daher zwischen 23 Uhr und 4 Uhr nachts jede zweite Leuchte abgeschaltet. Eine pragmatische Lösung, jedoch wurde es dadurch noch dunkler auf den Straßen und zusätzliche Gefahrenzonen entstanden.

Intelligente und bedarfsgerechte LED-Technologie

Um Strom zu sparen und langfristig Kosten zu senken, entschlossen sich die Verantwortlichen in Guben zur Umrüstung der bestehenden Anlage auf eine moderne, effiziente Straßenbeleuchtung. Ein weiteres Ziel war es, Beleuchtungsniveaus und Sehkomfort deutlich zu erhöhen und Ausschaltzeiten zu vermeiden, um keine dunklen Gefahrenzonen entstehen zu lassen. Und auch die Wartungs- und Montagefreundlichkeit der Beleuchtungsanlage sollten verbessert werden. Aus diesem Gründen entschied man sich für eine Umrüstung auf LED-Leuchten der Osram-Tochter Siteco in Kombination mit dem intelligenten Licht-Managementsystem Street Light Control von Osram. Mit der neuen energieeffizienten Beleuchtungslösung, bei der einzelne Lampen individuell ansteuerbar sind, spart die Stadt zukünftig rund zwei Drittel des Stromverbrauchs ein. Aufgrund der hohen Einsparung wurde die Installation der neuen Leuchten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

OSRAM GmbH
http://www.osram.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige