Einfache Beratung mit der E-Process-App:

Einfache Beratung mit der E-Process-App:

Von der virtuellen Szene zum individuellen Angebot

Um Elektroinstallateuren eine umfassende und dennoch einfach durchzuführende Beratung von privaten Bauherren zu ermöglichen, hat die Deha Gruppe für ihre Kunden die kostenlose E-Process-App für iPad und Android-Tablets entwickelt: Damit bekommt das Fachhandwerk eine moderne Beratungshilfe an die Hand, die hochwertige und zukunftsfähige Elektrotechnik rund ums Haus ansprechend und herstellerübergreifend präsentiert.

Neu für iPad und Android-Tablets: Die 
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)

Neu für iPad und Android-Tablets: Die
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)


Im virtuellen Vorführ-Haus sind alle Räume hinterlegt, ebenso die einzelnen Bereiche der Elektrotechnik. Diese werden beim animierten Rundgang durchs Haus kombiniert und man erhält unterschiedliche Situationen, anhand derer sich die einzelnen Lösungen eindrucksvoll darstellen lassen: Animierte Beleuchtungs- oder Verschattungsszenarien, die Demonstration einer sicheren Türkommunikation oder die Funktionsweise von Windsensoren, Wärmepumpen oder KNX-Systemen. Diese und viele weitere Elektrolösungen können für alle Räume und individuelle Bedürfnisse angewandt werden – sogar für Garten oder Terrasse, Keller- und Technikräume oder vor der Haustür. Wünscht ein Kunde Lösungen, die ein bestimmtes elektrotechnisches Thema in den Fokus stellen, stehen bei E-Process vier Themenwelten zur Verfügung: Elektrointelligenz, Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit. Wählt man eines davon an, werden umgehend alle dazu passenden Lösungen angezeigt. So sieht der Kunde, welche Möglichkeiten überhaupt bestehen und der Elektroinstallateur kann jedes vom Bauherren gewünschte Themengebiet vertiefen. So werden Kundenwünsche nicht nur gezielt geweckt, sondern auch zufällig entdeckt.
Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Erweiterungs-App mit Katalogen und Broschüren

Als Ergänzung zur Beratungs-App steht im App Store für das iPad bzw. bei Google Play für Android-Systeme die zusätzliche Erweiterungs-App E-Katalog zur Installation bereit – ebenfalls kostenfrei. Dort sind alle Deha-Kataloge sowie Broschüren und Kataloge führender Hersteller im PDF-Format abgespeichert und können komfortabel gehandhabt werden. Die gewünschten Unterlagen müssen nur einmal heruntergeladen werden, über Aktualisierungen wird der Nutzer informiert und führt sie mit nur einem Knopfdruck schnell aus. So ist die Aktualität von Produkten und Preisen immer gewährleistet und das Herumtragen von vielen schweren Katalogen entfällt. Weitere Extras runden die Tablet-App ab und machen daraus ein ganzheitliches Tool für das Fachhandwerk: Vor dem Beratungsgespräch werden die Kundendaten direkt in der App erfasst, während des Gesprächs können interessante Themen zudem als Favoriten markiert und durch Notizen erweitert werden. Bei Bedarf kann dann mühelos zur Katalog-App gewechselt werden, in denen sich alle erforderlichen Informationen schnell nachschlagen lassen. E-Process erstellt außerdem automatisch ein Gesprächsprotokoll, das alle Favoriten und Notizen enthält. Nach Gesprächsende besteht die Option, dieses sofort per Mail an den Kunden zu versenden und im Nachgang auf Basis des Protokolls und der Notizen ein Angebot zu erstellen – genau nach den getroffenen Absprachen und speziellen Kundenwünschen. Auf diese Weise positioniert sich der Elektroinstallateur als kompetenter Kundenberater und moderner Dienstleister, der kundenorientiert informiert und passgenaue Angebote erstellt.

DEHA Elektrohandelsgesellschaft mbH & Co. KG
www.deha.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Einfache Beratung mit der E-Process-App:

Von der virtuellen Szene zum individuellen Angebot

Um Elektroinstallateuren eine umfassende und dennoch einfach durchzuführende Beratung von privaten Bauherren zu ermöglichen, hat die Deha Gruppe für ihre Kunden die kostenlose E-Process-App für iPad und Android-Tablets entwickelt: Damit bekommt das Fachhandwerk eine moderne Beratungshilfe an die Hand, die hochwertige und zukunftsfähige Elektrotechnik rund ums Haus ansprechend und herstellerübergreifend präsentiert.

Neu für iPad und Android-Tablets: Die 
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)

Neu für iPad und Android-Tablets: Die
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)


Im virtuellen Vorführ-Haus sind alle Räume hinterlegt, ebenso die einzelnen Bereiche der Elektrotechnik. Diese werden beim animierten Rundgang durchs Haus kombiniert und man erhält unterschiedliche Situationen, anhand derer sich die einzelnen Lösungen eindrucksvoll darstellen lassen: Animierte Beleuchtungs- oder Verschattungsszenarien, die Demonstration einer sicheren Türkommunikation oder die Funktionsweise von Windsensoren, Wärmepumpen oder KNX-Systemen. Diese und viele weitere Elektrolösungen können für alle Räume und individuelle Bedürfnisse angewandt werden – sogar für Garten oder Terrasse, Keller- und Technikräume oder vor der Haustür. Wünscht ein Kunde Lösungen, die ein bestimmtes elektrotechnisches Thema in den Fokus stellen, stehen bei E-Process vier Themenwelten zur Verfügung: Elektrointelligenz, Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit. Wählt man eines davon an, werden umgehend alle dazu passenden Lösungen angezeigt. So sieht der Kunde, welche Möglichkeiten überhaupt bestehen und der Elektroinstallateur kann jedes vom Bauherren gewünschte Themengebiet vertiefen. So werden Kundenwünsche nicht nur gezielt geweckt, sondern auch zufällig entdeckt.
Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Erweiterungs-App mit Katalogen und Broschüren

Als Ergänzung zur Beratungs-App steht im App Store für das iPad bzw. bei Google Play für Android-Systeme die zusätzliche Erweiterungs-App E-Katalog zur Installation bereit – ebenfalls kostenfrei. Dort sind alle Deha-Kataloge sowie Broschüren und Kataloge führender Hersteller im PDF-Format abgespeichert und können komfortabel gehandhabt werden. Die gewünschten Unterlagen müssen nur einmal heruntergeladen werden, über Aktualisierungen wird der Nutzer informiert und führt sie mit nur einem Knopfdruck schnell aus. So ist die Aktualität von Produkten und Preisen immer gewährleistet und das Herumtragen von vielen schweren Katalogen entfällt. Weitere Extras runden die Tablet-App ab und machen daraus ein ganzheitliches Tool für das Fachhandwerk: Vor dem Beratungsgespräch werden die Kundendaten direkt in der App erfasst, während des Gesprächs können interessante Themen zudem als Favoriten markiert und durch Notizen erweitert werden. Bei Bedarf kann dann mühelos zur Katalog-App gewechselt werden, in denen sich alle erforderlichen Informationen schnell nachschlagen lassen. E-Process erstellt außerdem automatisch ein Gesprächsprotokoll, das alle Favoriten und Notizen enthält. Nach Gesprächsende besteht die Option, dieses sofort per Mail an den Kunden zu versenden und im Nachgang auf Basis des Protokolls und der Notizen ein Angebot zu erstellen – genau nach den getroffenen Absprachen und speziellen Kundenwünschen. Auf diese Weise positioniert sich der Elektroinstallateur als kompetenter Kundenberater und moderner Dienstleister, der kundenorientiert informiert und passgenaue Angebote erstellt.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.

Bild: Softing IT Networks GmbH
Bild: Softing IT Networks GmbH
Durchblick im Taschenformat

Durchblick im Taschenformat

Nach der Zertifizierung ist vor der Inbetriebnahme: Moderne Highend-Verdrahtungstester erreichen heute ganz neue Möglichkeiten. Konnten frühere Geräte sich nur über Kupferanschlüsse mit einem aktiven Netzwerk verbinden, deckt die neueste Generation von Testern alle drei Medien (Kupfer-, Glasfaser und WLAN) zum Verbindungsaufbau und Testen der Konnektivität ab. Aber auch die PoE (Power-over-Ethernet)-Leistung einer Verbindung kann mit Geräten der neusten Generation getestet werden.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Mit einem zeitgemäßen Beleuchtungskonzept wirken Parkhäuser einladend und sicher. Darüber hinaus soll Beleuchtung bei möglichst geringem Stromverbrauch für komfortable Orientierung sorgen. Diese Aspekte hat Zumtobel im Rahmen eines Modernisierungsprojekts im Parkhaus des Gundeli-Parks in Basel vereint. Nachhaltigkeit war bei diesem Projekt das Credo – sowohl bei der Geschäftsbeziehung als auch bei der Installation.