Light + Building 2018

Light + Building 2018

Vernetzt – Sicher – Komfortabel

Die Light + Building, weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik, öffnet vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main ihre Tore. Mit dabei sind über 2.600 Aussteller, die ihre Neuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation präsentieren.

 (Bild: © Pietro Sutera/Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

(Bild: © Pietro Sutera/Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Die Light + Building vereint alle stromgeführten Systeme der Gebäudetechnik und fördert die integrierte Gebäudeplanung mit einem in Breite und Tiefe einzigartigen Produktspektrum – vom Smart Home bis zum Smart Building. In diesem Jahr lautet das Motto der Messe ‚Vernetzt – Sicher – Komfortabel‘. Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen ‚Smartifizierung des Alltags‘ sowie ‚Ästhetik und Wohlbefinden im Einklang‘.

 (Bild: ©Jens Liebchen/Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

(Bild: ©Jens Liebchen/Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Licht, Sicherheit und Gebäudeautomation

Ein Schwerpunkt im Produktbereich Licht der Messe ist die Präsentation der neuesten Design-Trends im Leuchtenmarkt und der hohen Designkompetenz der Aussteller. Insgesamt präsentieren rund 1.650 Unternehmen, darunter Nimbus, Osram, Philips, Trilux oder Zumtobel, ihr Gesamtspektrum rund um das Produktsegment Licht. Die Hersteller zeigen ihre Neuheiten zu technischen Leuchten und Lampen in unterschiedlichen Variationen und für alle Anwendungen. Zudem finden Besucher elektrotechnische Lösungen im Kontext anderer Gewerke wie Licht sowie Haus- und Gebäudeautomation von Firmen wie bspw. Busch-Jaeger, Dehn, Hager, Siedle, Siemens oder Warema. Ein weiterer Schwerpunkt der Light + Building ist die Sicherheitstechnik. So werden die Produktbereiche Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführte Sicherheitstechnik erstmals in einer Halle gebündelt. Hier liegt der Fokus auf der Vernetzung und den Schnittstellen zwischen den Gewerken. So stellen neben den Organisationen für Gebäudestandards, wie z.B. LON, BACnet, EnOcean, Z-Wave und KNX, weitere Firmen mit Sicherheitstechnik sowie Smart-Home- und Smart-Building-Lösungen aus. Insgesamt werden hier rund 150 Anbieter vertreten sein. Die Light + Building wird unterstützt und getragen von den Fachverbänden ZVEI und ZVEH.

Guided Tour

In den foglenden Links finden Sie die Guided Tour zur Light + Building. Hier stellt die GEBÄUDEDIGITAL einige Produkte und Lösungen aus den verschiedenen Themenbereichen der Messe vor. So finden Leser anhand eines Hallenlaufplanes für sie interessante Produkte auf einen Blick.

| News
Ausgabe:
Messe Frankfurt Exhibition GmbH
https://light-building.messefrankfurt.com/frankfurt/de.html

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige