Anzeige
Smarte Netzwerklösung

Smarte Netzwerklösung

Lückenloses WLAN über Koaxialkabel von TRIAX

Wie das volle Potenzial des Koaxialkabels zur lückenlosen WLAN-Abdeckung in Gebäudekomplexen genutzt werden kann, erfahren Teilnehmer des TRIAX-Webinar am 9. November. Dort erfahren sie von TRIAX-Spezialisten mehr über Einsatzszenarien und Vorteile für sich und ihre Kunden.

 (Bild: TRIAX GmbH)

(Bild: TRIAX GmbH)

Mit ‚Ethernet over Coax + Wifi‘ kann erstklassiges WLAN über Koaxialkabel mit einer lückenlosen Abdeckung in jedes Zimmer gebracht werden. Im Urlaub, auf Geschäftsreisen oder bei Klinikaufenthalten: Heute wird erwartet, dass der Zugang zum Internet so schnell und komfortabel wie zu Hause ist. Ein schlechter WLAN-Empfang ist deshalb häufig der Grund für schlechte Gästebewertungen.

WLAN mit Übertragungsraten bis zu 1GBit/s wird mit der TRIAX-Lösung zu einer einfachen Sache. Die Installation über das TV-Kabel ist schnell und kann quasi im laufenden Betrieb – ohne Ausfall von Zimmern – erfolgen. Eine Neuprogrammierung der TV-Endgeräte ist in der Regel nicht notwendig. Die Technologie hinter ‚Ethernet over Coax + Wifi‘ stellt außerdem sicher, dass sowohl auf das Geschäfts- als auch auf das Gästenetzwerk getrennt, sicher und schnell zugegriffen werden kann.

Die Lösung ist integraler Bestandteil des innovativen Technologie-Portfolios von TRIAX für die Hospitality-Branche. Das F + E Team im dänischen Hornsyld arbeitet fortlaufend an technologischen Lösungen, um den hohen Erwartungen von Gästen und Bewohnern gerecht zu werden. Mehr Information auf der Webseite und direkt zur Anmeldung des Webinars.

Weitere Informationen
Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Triax GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige