LCD TFT-Monitor eingemauert

LCD TFT-Monitor eingemauert

Ob Trockenbau-, Mauerwerks-, System-, Beton- oder mobile Wand: Der Einbau von FlatMan LCD-Monitoren oder IQPCs in die Hauswand ist möglich. Diese Mechanik wurde für den Einsatz in der Gebäudeleittechnik, Sicherheitstechnik, im Sanitärbereich oder einfach in Infomonitoren entwickelt. Der empfindliche TFT-Monitor ist in der Bauphase nicht mehr notwendig. Die U-Box (Unterputz-Monitoreinbau-Box) wird wie eine Steckdose in die Maueröffnung eingesetzt und unter Berücksichtigung der Schall-, Dämm- und Brandschutzanforderungen verfugt. Nach dem Austrocknen wird die Box zusätzlich mit schraubbaren Spreizwinkeln verklemmt. Nach dem Aufsetzen der Frontblende, meistens in der Mauerfarbe, ist die Box bereit zum Einsetzen des Standard FlatMan-Monitors von IQ. Nach dem Einrasten des Monitors ist keine Schraube von außen erreichbar, und die iL-Frontblende des Monitors dichtet durch den innen liegenden Gummi gegen Eindringen von Staub und Feuchtigkeit ab. Die U-Box gibt es für die Monitor/FlatPC-Größen 15″, 17″ und 19″. Der Monitor kann jederzeit aus der U-Box entnommen werden. Die U-Box ist laut Hersteller eine nützliche, aber einfache Ergänzung zum FlatMan TFT LCD-Monitor von IQ Automation GmbH.

S&T embedded GmbH
www.iq-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren