Kontrollierte Wohnraumlüftung

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Moderne Neubauten und sanierte Gebäude müssen hohe Auflagen hinsichtlich Wärmeschutz und Energieeinsparung erfüllen. Aus diesem Grund sind immer mehr Häuser und Wohnungen rundum gedämmt. Eine natürliche Luftströmung ist nicht mehr möglich. Mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung von Danfoss kann dieser Verlust minimiert werden. Das schont die Umwelt und sorgt für ein gesundes Raumklima.
Eine natürliche Luftströmung wird durch die heute übliche luftdichte Bauweise und neue Fensternormen komplett unterbunden. Dies kann zu erheblichen Problemen führen. Denn nur durch einen regelmäßigen Sauerstoffwechsel sind Feuchte- und Schimmelschäden sicher zu vermeiden. Beim Öffnen der Fenster gehen aber laut Energieagentur NRW bis zu 55% Wärme verloren.

Individuelle Komplettlösung

Mit dem vom Passivhaus Institut Darmstadt zertifizierten Air System bietet Danfoss eine Komplettlösung bestehend aus Lüftungsanlage, Steuerung und Kanalsystem an. Diese kann für jedes Objekt individuell zusammengestellt und dimensioniert werden. Geeignet ist die nutzerunabhängig geregelte und effiziente Wohnraumlüftung mit integrierter Wärmerückgewinnung sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung. Ein zusätzlich eingebauter Feuchtigkeitsfühler regelt die Luftmengen bedarfsgeführt, sodass bei hoher Feuchtigkeit die Luftmengen erhöht werden und bei niedriger Luftfeuchtigkeit reduziert werden. Die drohende Gefahr von Schimmelbildung und schlechter Luftqualität wird so selbstständig verhindert.

Unterschiedliche Bauformen

Die sogenannten Air Units haben ein klassisches Design und sind in verschiedenen Versionen erhältlich: Für die Aufstellung in beheizten Räumen wurden die kompakten Wandgeräte konzipiert. Der Einbau dieser Komponenten erfolgt in Hausanschluss- oder Heizungsräumen. Für die liegende Montage auf dem unbeheizten Dachboden stehen zwei weitere Modelle mit einem Isolationsgrad <0,7 zur Verfügung. Diese besitzen eine standardmäßig integrierte Bypassklappe, um im Sommer die Wärmerückgewinnung zu umgehen und nur frische, gefilterte Außenluft einzubringen. Alle Geräte verfügen außerdem über vier Temperaturfühler (Außen-, Zu-, Ab- und Fortluft) sowie eine hochwertige Wärmedämmung. Diese sorgen für niedrige Energieverluste und Schallschutz. Ein Filter für den Zuluftkanal sorgt dafür, dass Staub und optional Pollen nicht ins Haus gelangen können, gut für Allergiker. Zum regulären Lieferumfang gehören zudem alle für den Anschluss benötigten Kabel sowie ein Kommunikationsmodul und eine kabellose Regelung (Air Dial) zur komfortablen Steuerung. Die Navigation und Eingabe von Leistungsdaten wird dabei über einen einfach zu handhabenden Drehregler vorgenommen. Ist die Bedieneinheit an der Belüftungsanlage angemeldet, führt das System den Instal­lateur automatisch durch die Konfiguration. Dank der zusätzlich beigelegten Anleitung und einer Checkliste ist die Montage ganz einfach und schnell vorgenommen.

Danfoss GmbH
www.danfoss-waermeautomatik.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Kontrollierte Wohnraumlüftung

Moderne Neubauten und sanierte Gebäude müssen hohe Auflagen hinsichtlich Wärmeschutz und Energieeinsparung erfüllen. Aus diesem Grund sind immer mehr Häuser und Wohnungen rundum gedämmt. Eine natürliche Luftströmung ist nicht mehr möglich. Mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung von Danfoss kann dieser Verlust minimiert werden. Das schont die Umwelt und sorgt für ein gesundes Raumklima.
Eine natürliche Luftströmung wird durch die heute übliche luftdichte Bauweise und neue Fensternormen komplett unterbunden. Dies kann zu erheblichen Problemen führen. Denn nur durch einen regelmäßigen Sauerstoffwechsel sind Feuchte- und Schimmelschäden sicher zu vermeiden. Beim Öffnen der Fenster gehen aber laut Energieagentur NRW bis zu 55% Wärme verloren.

Individuelle Komplettlösung

Mit dem vom Passivhaus Institut Darmstadt zertifizierten Air System bietet Danfoss eine Komplettlösung bestehend aus Lüftungsanlage, Steuerung und Kanalsystem an. Diese kann für jedes Objekt individuell zusammengestellt und dimensioniert werden. Geeignet ist die nutzerunabhängig geregelte und effiziente Wohnraumlüftung mit integrierter Wärmerückgewinnung sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung. Ein zusätzlich eingebauter Feuchtigkeitsfühler regelt die Luftmengen bedarfsgeführt, sodass bei hoher Feuchtigkeit die Luftmengen erhöht werden und bei niedriger Luftfeuchtigkeit reduziert werden. Die drohende Gefahr von Schimmelbildung und schlechter Luftqualität wird so selbstständig verhindert.

Unterschiedliche Bauformen

Die sogenannten Air Units haben ein klassisches Design und sind in verschiedenen Versionen erhältlich: Für die Aufstellung in beheizten Räumen wurden die kompakten Wandgeräte konzipiert. Der Einbau dieser Komponenten erfolgt in Hausanschluss- oder Heizungsräumen. Für die liegende Montage auf dem unbeheizten Dachboden stehen zwei weitere Modelle mit einem Isolationsgrad <0,7 zur Verfügung. Diese besitzen eine standardmäßig integrierte Bypassklappe, um im Sommer die Wärmerückgewinnung zu umgehen und nur frische, gefilterte Außenluft einzubringen. Alle Geräte verfügen außerdem über vier Temperaturfühler (Außen-, Zu-, Ab- und Fortluft) sowie eine hochwertige Wärmedämmung. Diese sorgen für niedrige Energieverluste und Schallschutz. Ein Filter für den Zuluftkanal sorgt dafür, dass Staub und optional Pollen nicht ins Haus gelangen können, gut für Allergiker. Zum regulären Lieferumfang gehören zudem alle für den Anschluss benötigten Kabel sowie ein Kommunikationsmodul und eine kabellose Regelung (Air Dial) zur komfortablen Steuerung. Die Navigation und Eingabe von Leistungsdaten wird dabei über einen einfach zu handhabenden Drehregler vorgenommen. Ist die Bedieneinheit an der Belüftungsanlage angemeldet, führt das System den Instal­lateur automatisch durch die Konfiguration. Dank der zusätzlich beigelegten Anleitung und einer Checkliste ist die Montage ganz einfach und schnell vorgenommen.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.

Bild: Softing IT Networks GmbH
Bild: Softing IT Networks GmbH
Durchblick im Taschenformat

Durchblick im Taschenformat

Nach der Zertifizierung ist vor der Inbetriebnahme: Moderne Highend-Verdrahtungstester erreichen heute ganz neue Möglichkeiten. Konnten frühere Geräte sich nur über Kupferanschlüsse mit einem aktiven Netzwerk verbinden, deckt die neueste Generation von Testern alle drei Medien (Kupfer-, Glasfaser und WLAN) zum Verbindungsaufbau und Testen der Konnektivität ab. Aber auch die PoE (Power-over-Ethernet)-Leistung einer Verbindung kann mit Geräten der neusten Generation getestet werden.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Mit einem zeitgemäßen Beleuchtungskonzept wirken Parkhäuser einladend und sicher. Darüber hinaus soll Beleuchtung bei möglichst geringem Stromverbrauch für komfortable Orientierung sorgen. Diese Aspekte hat Zumtobel im Rahmen eines Modernisierungsprojekts im Parkhaus des Gundeli-Parks in Basel vereint. Nachhaltigkeit war bei diesem Projekt das Credo – sowohl bei der Geschäftsbeziehung als auch bei der Installation.