40 Jahre Security Essen:

40 Jahre Security Essen:

Innovationen für zivile
Sicherheit und Brandschutz

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Mehr als 1.000 Aussteller aus rund 40 Nationen machen die Messe Essen vom 23. bis 26. September 2014 erneut zum globalen Markt für zivile Sicherheit und Brandschutz.

Erstmals umfasst die Weltleitmesse mehr als 40 Marktsegmente – von der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik über Brandschutz und CCTV bis zur IT-Sicherheit und Terrorprävention. Es werden erneut rund 39.000 Fachbesucher aus mehr als 110 Ländern erwartet.

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte der Security Essen startete 1974 mit 105 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000m2. Damals kamen 1000 Besucher zur Premiere der Messe, die noch 'Safety' hieß, nach Essen. (Bild: Messe Essen GmbH)

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte der Security Essen startete 1974 mit 105 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000m2. Damals kamen 1000 Besucher zur Premiere der Messe, die noch ‚Safety‘ hieß, nach Essen. (Bild: Messe Essen GmbH)

Alle zwei Jahre demonstriert die internationale Fachwelt für zivile Sicherheit und Brandschutz in der Messe Essen ihre Innovationskraft – auch 2014 sind alle namhaften Hersteller und großen Industrienationen auf der Security Essen vertreten. Zuwachs gibt es bei den internationalen Gemeinschaftsständen: Neben Großbritannien (Halle 3), Italien (Halle 2), China, Taiwan, Korea (Hallen 8 und 9) sowie den USA (Halle 5) wird erstmals auch Ungarn (Halle 4) mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein.

BU (Bild: Messe Essen GmbH)

BU (Bild: Messe Essen GmbH)

Die ganze Welt der Sicherheits- und Brandschutztechnik

Als impulsgebende Weltleitmesse bietet die Security Essen auch 2014 Lösungen für aktuelle Herausforderungen. So stellt der Themenpark IT-Security in Halle 5 neueste Technologien für den Kampf gegen Cyberattacken, Lauschangriffe und Wirtschaftsspionage vor. Erstmals widmet sich die internationale Fachmesse auch dem neuen Trend Global Travel Security – mit Lösungen für den Schutz von Mitarbeitern und Unternehmens-Know-how bei Auslandsreisen (Security Forum II, Halle 7). Das Topthema Brandschutz beleuchtet die Security Essen erneut in gleich zwei Hallen (1 und 7): Das Spektrum der Produktneuheiten für den mobilen, baulichen und anlagentechnischen Brandschutz reicht dabei von der Rauchmelder-Fernkontrolle über intelligente digitale Alarmierungssysteme bis zum emissionsfreien Einsatzfahrzeug. Live-Vorführungen auf dem Thementag Brandschutz am 25. September runden das Messeangebot ab. Aussteller demonstrieren u.a. den Einsatz neuer Aresol-Löschsysteme für Feuerlöschanlagen, Brandunterdrückungsanlagen gegen beginnende Explosionen sowie neue Nebelsysteme für die zerstörungsfreie Brandsimulation von Tunnel- und Großbränden.

 (Bild: Messe Essen GmbH)

(Bild: Messe Essen GmbH)

Wachstumsbereich Sicherheitsdienstleistung

2014 werden die Sicherheitsdienstleister noch stärker in Essen vertreten sein: Die Sonderschau ‚Schutz, Sicherheit & Service‘ zieht deshalb in die größere Halle 6 in unmittelbare Nähe zu den Sicherheitsfahrzeugen um. Hier werden u.a. acht Mitgliedsunternehmen der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) an einem Gemeinschafsstand aktuelle Trends beleuchten. Zum ersten Mal werden auch sieben Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft gemeinsam auftreten. Beide Verbände werden außerdem an einem dritten Gemeinschaftsstand ihre Arbeit näher vorstellen.

 (Bild: Messe Essen GmbH)

(Bild: Messe Essen GmbH)

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Messe Essen GmbH
www.messe-essen.de

Das könnte Sie auch Interessieren

40 Jahre Security Essen:

Innovationen für zivile
Sicherheit und Brandschutz

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Mehr als 1.000 Aussteller aus rund 40 Nationen machen die Messe Essen vom 23. bis 26. September 2014 erneut zum globalen Markt für zivile Sicherheit und Brandschutz.

Erstmals umfasst die Weltleitmesse mehr als 40 Marktsegmente – von der mechanischen und digitalen Sicherungstechnik über Brandschutz und CCTV bis zur IT-Sicherheit und Terrorprävention. Es werden erneut rund 39.000 Fachbesucher aus mehr als 110 Ländern erwartet.

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte der Security Essen startete 1974 mit 105 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000m2. Damals kamen 1000 Besucher zur Premiere der Messe, die noch 'Safety' hieß, nach Essen. (Bild: Messe Essen GmbH)

Die Security Essen feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte der Security Essen startete 1974 mit 105 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000m2. Damals kamen 1000 Besucher zur Premiere der Messe, die noch ‚Safety‘ hieß, nach Essen. (Bild: Messe Essen GmbH)

Alle zwei Jahre demonstriert die internationale Fachwelt für zivile Sicherheit und Brandschutz in der Messe Essen ihre Innovationskraft – auch 2014 sind alle namhaften Hersteller und großen Industrienationen auf der Security Essen vertreten. Zuwachs gibt es bei den internationalen Gemeinschaftsständen: Neben Großbritannien (Halle 3), Italien (Halle 2), China, Taiwan, Korea (Hallen 8 und 9) sowie den USA (Halle 5) wird erstmals auch Ungarn (Halle 4) mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein.

BU (Bild: Messe Essen GmbH)

BU (Bild: Messe Essen GmbH)

Die ganze Welt der Sicherheits- und Brandschutztechnik

Als impulsgebende Weltleitmesse bietet die Security Essen auch 2014 Lösungen für aktuelle Herausforderungen. So stellt der Themenpark IT-Security in Halle 5 neueste Technologien für den Kampf gegen Cyberattacken, Lauschangriffe und Wirtschaftsspionage vor. Erstmals widmet sich die internationale Fachmesse auch dem neuen Trend Global Travel Security – mit Lösungen für den Schutz von Mitarbeitern und Unternehmens-Know-how bei Auslandsreisen (Security Forum II, Halle 7). Das Topthema Brandschutz beleuchtet die Security Essen erneut in gleich zwei Hallen (1 und 7): Das Spektrum der Produktneuheiten für den mobilen, baulichen und anlagentechnischen Brandschutz reicht dabei von der Rauchmelder-Fernkontrolle über intelligente digitale Alarmierungssysteme bis zum emissionsfreien Einsatzfahrzeug. Live-Vorführungen auf dem Thementag Brandschutz am 25. September runden das Messeangebot ab. Aussteller demonstrieren u.a. den Einsatz neuer Aresol-Löschsysteme für Feuerlöschanlagen, Brandunterdrückungsanlagen gegen beginnende Explosionen sowie neue Nebelsysteme für die zerstörungsfreie Brandsimulation von Tunnel- und Großbränden.

 (Bild: Messe Essen GmbH)

(Bild: Messe Essen GmbH)

Wachstumsbereich Sicherheitsdienstleistung

2014 werden die Sicherheitsdienstleister noch stärker in Essen vertreten sein: Die Sonderschau ‚Schutz, Sicherheit & Service‘ zieht deshalb in die größere Halle 6 in unmittelbare Nähe zu den Sicherheitsfahrzeugen um. Hier werden u.a. acht Mitgliedsunternehmen der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) an einem Gemeinschafsstand aktuelle Trends beleuchten. Zum ersten Mal werden auch sieben Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft gemeinsam auftreten. Beide Verbände werden außerdem an einem dritten Gemeinschaftsstand ihre Arbeit näher vorstellen.

 (Bild: Messe Essen GmbH)

(Bild: Messe Essen GmbH)

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

LEDs haben sich durchgesetzt und mittlerweile sind deren Effizienz und geringen Kosten für gute Lumenwerte selbstverständlich geworden. Allerdings haben die Verbesserungen durch die LEDs auch dazu geführt, dass sich in der Lichtplanung einige nachteilige Ansätze etabliert haben. Viele greifen zu flächendeckender Beleuchtung und nehmen sogar Streulicht in Kauf, weil sie meinen: LEDs sind so effizient. Wo Nachhaltigkeit zur Priorität geworden ist und die Energiekosten steigen, wird allerdings schnell klar, dass wir es uns nicht mehr leisten können, so zu handeln.