Siemens übernimmt Building Robotics

Siemens übernimmt Building Robotics

Mit der Übernahme von Building Robotics, einem Anbieter für Workplace-Apps, erweitert die Siemens-Division Building Technologies ihr Portfolio für Smart-Building-Lösungen. Das im kalifornischen Oakland ansässige Start-up-Unternehmen entwickelte eine benutzerfreundliche App, mit der die Nutzer ihre Arbeitsplatzumgebung personalisieren können.

 (Bild: Siemens AG)

(Bild: Siemens AG)

Das Unternehmen ist auch unter dem Namen Comfy, dessen Hauptprodukt, bekannt. Nach der Übernahme wird Building Robotics als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Siemens Industry geführt und weiter als herstellerneutraler Plattformanbieter operieren. Die beiden Gründer, CEO Andrew Krioukov und CTO Stephen Dawson-Haggerty, bleiben in ihrer aktuellen Funktion im Managementteam von Building Robotics. Über die finanziellen Details haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll im dritten Quartal 2018 abgeschlossen werden.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
www.siemens.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige