ZigBee Light Link

ZigBee Light Link

Rückenwind für
Heimautomatisierung

Das Licht im Wohnzimmer mit dem Smartphone oder Tablet an- und ausschalten? Weltweiter Remote-Zugriff auf alle Lichter im eigenen Haus? LED-Beleuchtung per ZigBee-Funk zu steuern hat keinen Seltenheitswert mehr wie noch vor ein paar Jahren.

  • • Vorschaltgeräte, die den ZLL-kompatiblen Betrieb unterschiedlicher Leuchtmitteltypen und unterschiedlicher Beleuchtungsbussysteme realisieren,
  • • ein Web-basiertes Bedienkonzept für die Nutzung von Smartphones und Tablets zur Bedienung der Komponenten,
  • • Gateways zur Verbindung unterschiedlicher Kommunikationstechniken untereinander (ZigBee – LAN – WiFi)
  • • Software-Schnittstellen zur Integration von ZigBee-Funktionalitäten für die unterschiedlichsten Applikationen zur Überwachung, Bedienung und Einrichtung von Beleuchtungs- und Home-Automation-Systemen.

Die zwei neuen Gerätevarianten FLS-PP lp und FLS-H lp im Low-Profile-Gehäuse zeichnen sich mit 141x30x13mm durch eine besonders schmale Bauform aus. Ausgelegt von 12 bis 24V-Leuchten, können Leuchtenhersteller diese leicht in ihr bestehendes Design integrieren.

FLS-H lp – für edles Lampendesign

Komplett neu entwickelt wurde das Vorschaltgerät FLS-H lp mit einem Kanal. Geeignet für monochromatische Leuchtmittel mit antiparallel geschalteten Leuchtdioden, liefert die H-Variante einen neuen Beleuchtungseffekt, z.B. mit warm-kalt-weiß, einer im Farbton wechselnden Beleuchtung. Der Ausgang mit zwei Leitungen ist als H-Brücke konfiguriert und speziell für das edle Lampendesign vorgesehen, da die Steuerbarkeit über zwei statt drei Adern sichergestellt ist.

FLS-PP lp – für RGBW, RGB oder monochromatische Leuchtmittel

Die Power-PWM-Variante wurde komplett überarbeitet und bietet mit der schlanken Bauform im Low-Profile-Gehäuse viele Verbesserungen gegenüber der ersten Geräte-Generation. Ausgestattet mit vier Kanälen eignet sie sich für RGB- und RGBW-Leuchtmittel mit gemeinsamer Anode (COM+ Anschluss). Alternativ können auch monochromatische oder zwei-kanalige warm-kalt-weiße Leuchten gesteuert werden (nur in Verbindung mit dem RaspBee Gateway möglich). Weiterhin geplant ist eine Firmware-Variante, bei der ein Funkvorschaltgerät mehrere Leuchten ansteuern kann, z.B. vier monochromatische Leuchten gleichzeitig.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

dresden elektronik ingenieurtechnik GmbH
www.dresden-elektronik.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige