Software und Apps für kontrollierte Wohnraumlüftung

Software und Apps für kontrollierte Wohnraumlüftung

Fit für das digitale Zeitalter in der KWL

Zwei zusätzliche Anwendungen ergänzen das Software-Angebot des Herstellers Fränkische: Die Lüftungsgeräte Profi-Air 250 Flex und Profi-Air 180 Flat können so künftig mit einer passenden App gesteuert werden. Installateure können für die KWL-Inbetriebnahme außerdem auf eine Pro-Version der Software zurückgreifen. Auch zur 3D-Ansicht von Lüftungsgittern und Schnellkalkulation der Systeme bietet das Unternehmen entsprechende App-Lösungen an.

 (Bild: Fränkische Rohrwerke)

(Bild: Fränkische Rohrwerke)

Die Digitalisierung erleichtert schon heute viele Abläufe, Software-Lösungen und Augmented Reality-Angebote erobern den Markt. Mit einer neuen App und Software unterstützt Fränkische daher Endverbraucher und Installateure bei der Nutzung und Inbetriebnahme seiner Lüftungsgeräte.

Lüftungsgeräte per App bedienen

Mit der Profi-Air Cockpit App steuern Nutzer die Lüftungsgeräte Profi-Air 250 Flex und Profi-Air 180 Flat individuell und ohne zusätzliche Kosten. Je nach Bedarf stellen sie z.B. die aktuelle Betriebsart oder die Betriebsstufe ein und aktivieren den Sommerbypass, den Urlaubsmodus oder die Nachtabsenkung. Außerdem stellt die App Temperaturen, Feuchtigkeit, Luftqualität und Filterstatus sowie mögliche Fehlermeldungen dar.

Inbetriebnahme leicht gemacht

 (Bild: Fränkische Rohrwerke)

(Bild: Fränkische Rohrwerke)

Die Pro-Version geht noch einen Schritt weiter: Zusätzlich zur Anzeige und Einstellung verschiedener Funktionen begleitet sie Installateure Schritt für Schritt durch die Inbetriebnahme der Lüftungsgeräte. Nach der Montage verbinden Handwerker Computer und Lüftungsgerät mit einem USB-Kabel und öffnen die Software. Ein Inbetriebnahme-Assistent führt durch die Kalibrierung der Luftmengen und unterstützt Installateure: Die Anwendung zeigt z.B. die gewählte Betriebsart und angeschlossene Zubehörkomponenten an. Sie ermöglicht es außerdem, ein Wochenprogramm festzulegen und liest bei Bedarf die Historie zu Fehlermeldungen, Betriebszuständen und Temperaturen aus.

Lüftungsgitter und Schnellkalkulation

Mit der Starline-App gibt das Unternehmen Nutzern außerdem eine Augmented Reality-Anwendung an die Hand. Das Programm projiziert 3D-Ansichten der Designgitter an die gewünschte Stelle im Raum. Nutzer benötigen dafür lediglich ein Smartphone oder Tablet, die App sowie einen ausgedruckten Marker. Eine einfache Lösung, um die benötigte Luftmenge auf der Grundlage der DIN1946-6 für das Wohngebäude zu berechnen und das notwendige Material für die KWL-Anlage anzuzeigen, ist die Schnellauslegungssoftware EasyCalc. Für die Kalkulation greift das Programm auf das Profi-Air-Sortiment zurück. Die Material-Liste wird mit wenigen Klicks berechnet und ist als Tabelle in Excel oder als PDF-Datei abrufbar. Wer sich als Nutzer in der Software registriert hat, kann die Daten aus abgeschlossenen Projekten als Basis für weitere Vorhaben verwenden.

Fränkische Rohrwerke
www.fraenkische.de

Das könnte Sie auch Interessieren