SMA baut Engagement für Elektromobilität aus

SMA baut Engagement für Elektromobilität aus

Um das Thema Energiemanagement weiter voranzutreiben, kooperiert die SMA Solar Technology AG (SMA) mit den führenden Unternehmen im Bereich der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität Belectric Drive GmbH, Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Phoenix Contact E-Mobility GmbH sowie Schletter GmbH. Ziel der Kooperationen ist es, kurzfristig verfügbare Lösungen zur Einbindung von Ladestationen in das häusliche Energiemanagement zu entwickeln. SMA ist im Bereich der Elektromobilität bereits Forschungskooperationen mit Volkswagen und BMW eingegangen. Deren Ziel ist es, die Einbindung von Elektrofahrzeugen in den Strommarkt und in das Energiemanagement zu erforschen. Mit den nun vereinbarten Kooperationen mit Belectric Drive, Mennekes, Phoenix Contect E-Mobility und Schletter plant SMA, in Kürze erste Lösungen für das Laden von Elektrofahrzeugen mit erneuerbarer Energie am Markt verfügbar zu haben. Zusätzlich werden die Kooperationspartner gemeinsam an ersten technischen Lösungen für die Verbindung von Ladeinfrastruktur und Energiemanagement im gewerblichen Bereich, insbesondere in Kombination mit erneuerbaren Energien und Speichern, arbeiten. „Neben der Integration von Wärmepumpen, für die wir bereits mit Vaillant und Stiebel Eltron kooperieren, ist die Einbindung von Elektrofahrzeugen ein weiterer wichtiger Meilenstein“, so SMA Technologievorstand Roland Grebe (Bild). SMA wird gemeinsam mit den Kooperationspartnern im Bereich der SMA Solar Academy in Niestetal einen Demonstrationsbereich mit verschiedenen Ladestationen für Elektrofahrzeuge einrichten, um Interessierten die Thematik erfahrbar zu machen.

SMA Solar Technology AG
www.sma.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige