Innogy SE ist neues Mitglied der EEBUS Initiative

Mit der Innogy SE begrüßt die EEBUS Initiative ein wichtiges neues Mitglied aus dem Bereich der Energieversorgung wie auch dem Smart Home. Mit Innogy SmartHome bietet der Energieversorger bereits seit 2011 eine benutzerfreundliche Haussteuerung. Die Vernetzung von Haustechnik, Licht und Geräten bringt mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz ins Haus – Innogy berücksichtigt dabei auch Photovoltaikanlagen, Solarstromspeicher und Elektromobilität. Der EEBUS-Standard wird künftig in die Betriebssoftware der Zentrale und der Geräte integriert, sodass sich die Verbreitung im Bereich der Haussteuerung deutlich vergrößert. „Wir freuen uns, mit Innogy SmartHome einen der Pioniere im Smart Home begrüßen zu dürfen“, sagt EEBUS-Vorstand Peter Kellendonk und betont: „Damit arbeitet die EEBUS Initiative mit allen führenden Anbietern in diesem Bereich zusammen und gewinnt so auch für die Hersteller von Heizungsanlagen, Hausgeräten, EMobil-Ladetechnik und Photovoltaik weiter an Bedeutung.“ Die Initiative setzt das Ziel ihrer Mitgliedsfirmen um, für Smart-Home-Systeme sowie alle Geräte und Anlagen der Haustechnik eine gemeinsame Sprache zu entwickeln.


EEBus Initiative e.V., www.eebus.org

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige