Homematic hat jetzt über 500 autorisierte Partner im Fachhandwerk

Homematic hat jetzt über 500 autorisierte Partner im Fachhandwerk

EQ-3 zeichnet die N?rnberger Firma E. Engelhardt als den 500. autorisierten Partner im Fachhandwerk aus. Im Zuge des absolvierten Partnerprogramms erh?lt die Firma neben einer Urkunde einen Gutschein.

 (Bild: eQ-3 AG)

(Bild: eQ-3 AG)

Der europ?ische Marktf?hrer im Smart Home setzt weiter auf die Zusammenarbeit mit Fachinstallateuren und -h?ndlern, die durch spezifische Trainings von eQ-3-Experten ausgebildet werden. In Deutschland gibt es mittlerweile über 1.000 fachkundige Installateure. Zus?tzlich wird der Ausbau des Regionalvertriebs gest?rkt: Für 2017 sind über 300 Workshops geplant. 2016 steigerte der Marktf?hrer seinen Umsatz um mehr als 34% und w?chst mehr als dreimal so schnell wie der Smart-Home-Markt insgesamt. Aktuell sind neun Fachkr?fte für den Regionalvertrieb in Deutschland im Einsatz. 2017 ist der Ausbau auf elf Personen geplant. Neben Verkauf der Produkte wird zus?tzlich das Fachhandwerk geschult. Im Laufe der Schulung erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen zu den Produkten sowie zur Bedienung und Programmierung von Homematic. Durch eine anschlie?ende Autorisierung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat als Homematic-Installationspartner. Zus?tzlich bekommen sie Zugang zu Marketingmaterial sowie Beratung und Unterst?tzung bei Kundenprojekten.

eQ-3 AG?| www.eq-3.de

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
eQ-3 AG
www.eq-3.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige